Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 46 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18833551 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Volkswirtschaft
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Volkswirtschaft >> Fragebogen zur Wiedervereinigung Deutschlands

Thread-View:
1. Anne, 06.03, 15:34 (Start) 
  2. revolutionsound, 07.03, 00:17 (1) 
    3. Anne, 07.03, 19:56 (2) 
    4. Bodo, 10.03, 01:02 (2) 
      5. revolutionsound, 10.03, 22:45 (4) 
        6. Bodo, 10.03, 23:08 (5) 
          7. revolutionsound, 11.03, 23:03 (6) 
            8. Bodo, 12.03, 02:02 (7) 
9. revolutionsound, 13.03, 00:32 (8) 
  10. Bodo, 13.03, 00:41 (9)  *
    11. revolutionsound, 14.03, 00:24 (10)  *
      12. Bodo, 14.03, 01:34 (11) 
        13. Anne, 14.03, 21:22 (12) 
          14. Bodo, 14.03, 23:46 (13) 
        15. revolutionsound, 14.03, 22:31 (12) 
          16. Bodo, 14.03, 23:53 (15) 
17. revolutionsound, 16.03, 01:18 (16) 
  18. Bodo, 16.03, 14:21 (17) 
    19. revolutionsound, 16.03, 23:52 (18) 
      20. Bodo, 17.03, 00:55 (19) 
        21. revolutionsound, 17.03, 21:10 (20) 
          22. Bodo, 18.03, 00:02 (21) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Fragebogen zur Wiedervereinigung Deutschlands'
Beitrag Nummer 10 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 13.03.2005 um 00:41 (1185 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2005-03-13 00:32 hat revolutionsound geschrieben:

Hast du eine Idee für ein ganz neues, noch nie dagewesenes Thema? ;->

Doch nicht in Annes Thread. Sie bekommt doch bei jedem unser nutzlosen Beiträge eine Mail (-;


Ich glaube nicht, dass in den DDR Medien kriegsrelevante Informationen veröffentlicht wurden. Was in den Medien ist, ist nie sicher. Da könnte der kleinste Spion die Infos am Kiosk kaufen.

Jein, man kann eigentlich fast nicht umhin, irgendwelche kriegsrelevanten Informationen zu veröffentlichen. Damit meine ich nicht militärische Strategien. Aber wie will man zum Beispiel Versorgungseinrichtungen und industrielle Einrichgungen gänzlich verschweigen. Honecker brauchte ja nur mal das Trabiwerk besuchen und einen Abstecher in das Braunkohlekraftwerk machen, dann erschien das doch in den Blättern - würde ich jetzt mal annehmen.

Die DDR war doch kein Sibirien oder ein russischer Geheimstützpunkt, der nicht mal als Stadtname auf einer Karte auftaucht. Alleine schon durch wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen zum westlichen Ausland haben sich derlei Informationen verbreitet.

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 14.03.2005 um 00:24 (1193 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2005-03-13 00:41 hat Bodo geschrieben:

Am 2005-03-13 00:32 hat revolutionsound geschrieben:

Hast du eine Idee für ein ganz neues, noch nie dagewesenes Thema? ;->

Doch nicht in Annes Thread. Sie bekommt doch bei jedem unser nutzlosen Beiträge eine Mail (-;

Ich dachte nur bei direkter Antwort auf einen Beitrag?! (-:

Ich glaube nicht, dass in den DDR Medien kriegsrelevante Informationen veröffentlicht wurden. Was in den Medien ist, ist nie sicher. Da könnte der kleinste Spion die Infos am Kiosk kaufen.

Jein, man kann eigentlich fast nicht umhin, irgendwelche kriegsrelevanten Informationen zu veröffentlichen. Damit meine ich nicht militärische Strategien. Aber wie will man zum Beispiel Versorgungseinrichtungen und industrielle Einrichgungen gänzlich verschweigen. Honecker brauchte ja nur mal das Trabiwerk besuchen und einen Abstecher in das Braunkohlekraftwerk machen, dann erschien das doch in den Blättern - würde ich jetzt mal annehmen.

Die DDR war doch kein Sibirien oder ein russischer Geheimstützpunkt, der nicht mal als Stadtname auf einer Karte auftaucht. Alleine schon durch wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen zum westlichen Ausland haben sich derlei Informationen verbreitet.

Hand aufs Herz: warst du, als es die DDR noch gab, mal drüben? Selbst vor der Wende war es drüben eine andere Welt. Nix mit westdeutschen Autos. Wenn es hochkam, dann hatten die Skodas. Und wir hatten bei uns nicht einen Wartburg oder irgendeinen Trabi (oder wenn es hochkommt, dann ein Fluchtauto). Sender, Nachrichten, alles wie abgeschirmt: das mag sich vor der Wende geändert haben. Während der Hochzeit der Blockpolitik war kultureller und wirtschaftlicher Austauch knapp bemessen. Es gab (fast) nur Misstrauen politischerseits, und wenn es in Mitteleuropa gefunkt hätte, dann wären DDR und BRD Hauptleidende oder platt gewesen. Es gab keinen Ort, der mehr Waffenwald auf so großer Fläche hatte als die deutschen Lande. Und die Mauer war ganz gewiss nicht nur deswegen gezogen, um Menschen von der Flucht abzuhalten, sie hatte Symbolkraft, nämlich die der Undurchlässigkeit. Als der wirtschaftliche und kulturelle Autausch wieder begann, ja schliesslich lebhafter wurde (mit Missmut Honeckers), war das auch Anzeichen der Aufweichung der Blockpolitik und natürlich der Annäherung. Aber das sind eben die Entwicklungen vor der "Wende". Freilich kamen diese Entwicklungen auch nicht schlagartig.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).