Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 50 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18829342 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Plünderungen im Atomzentrum Tuwaitha
Verfasst am Mittwoch, 10. Dezember 2003 um 16:19 von revolutionsound
Freigegeben von Master

Weltpolitik revolutionsound schreibt:

"Es handelt sich bei den Vorgängen um Tuwaitha um eine der sehr denkwürdigen Ereignisse im Irak-Krieg und seinen Folgen, die gleichzeitig Beweis dienen dafür, dass die jüngste Irakpolitik nicht unerheblich durch Widersprüche in sich selbst gekennzeichnet ist, wenn man von den offiziellen Zielen ausgeht, die den Feldzug legitimieren sollten.

Aus dem Atomzentrum Tuwaitha im Irak wurde radioaktives Material geplündert. Das entwendete Material hätte allemal dazu ausgereicht, eine "schmutzige Bombe" herzustellen. Weder waren ernsthafte Bemühungen der US-Truppen zu erkennen, die Anlagen sofort zu sichern um Plünderungen vorzubeugen noch die Plünderungen zu stoppen, als die Anlage brachlag. Das ist im Widerspruch zu einem wesentlichen Ziel der Alliierten, die Weiterverbreitung von Waffen oder waffenfähigen Materialien für Massenvernichtungswaffen zu verhindern; so könnte das Material eventuell sogar zu den Terroristen selbst gelangt sein. Inspekteure der IAEA (internationale Atomenergiebehörde) wollten das Inventar prüfen und in der Umgebung Proben entnehmen, welches ihnen jedoch von US-amerikanischen Militärbehörden untersagt wurde. Die Vorsorgepflicht gegenüber der irakischen Bevölkerung wurde von den USA verletzt. Den eigenen Richtschnuren wurde nicht entsprochen."

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Weltpolitik
· Artikel von revolutionsound


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Weltpolitik":
Das letzte Kapitel - Ein Gedicht von Erich Kästner


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

5 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Plünderungen im Atomzentrum Tuwaitha (Punkte: 50)
von Bodo (BodoKaelberer@webkind.de) am Mittwoch, 10. Dezember 2003 um 16:25
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de
Schaut man dem Treiben der Amerikaner zu dann wiederspricht das häufig nicht jeder jeder Moral, sondern auch jeder Vernunft.

Vielleicht haben sich die Amis selbst etwas vom dem Dreck abgezwackt. Eines Tages finden wir es dann in den Trümmern eines "terroristischen Anschlages" gegen einen Verbündeten der USA wieder.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


Re: Plünderungen im Atomzentrum Tuwaitha (Punkte: 50)
von revolutionsound am Mittwoch, 10. Dezember 2003 um 21:16
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
Das ist weitsichtig nicht von der Hand zu weisen. Erst kürzlich äusserte ein CIA-Mitarbeiter, dass die USA die Bösen sein müssen, um den Terrorismus zu bekämpfen, sie seien doch viel zu lange 'gut' gewesen. Wird jetzt x- mit y-Achse vertauscht?


]


Re: Plünderungen im Atomzentrum Tuwaitha (Punkte: 50)
von Bodo (BodoKaelberer@webkind.de) am Mittwoch, 10. Dezember 2003 um 22:00
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de
> Wird jetzt x- mit y-Achse vertauscht.

Macht das im Fall des Terrorismus einen Unterschied? (-;

Ich würde schon gerne mal die Wahrheit hinter all dem internationalen Geflunker wissen.
Welches Amt muss man dafür anstreben?


]


Re: Plünderungen im Atomzentrum Tuwaitha (Punkte: 50)
von revolutionsound am Donnerstag, 11. Dezember 2003 um 23:35
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
Hm. Je nachdem, auf welche Seite du dich schlagen willst. Es gäbe die Möglichkeit, in die Rüstung einzusteigen, aber auch in die Literatur oder in den Journalismus oder sogar in die so umstrittene Politik. Irgendwann wird man schon wittern, wie der Hase läuft, mitarbeiten oder gegenarbeiten. Da wäre vielleicht noch die Versicherungsbranche. Oder werde doch einfach Gott. :->


]


Re: Plünderungen im Atomzentrum Tuwaitha (Punkte: 50)
von yoppy (kuddl-dudd@hamburg.de) am Dienstag, 16. Dezember 2003 um 16:01
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
Der Kreuzzuegler wird schon eine neue Schweinerei planen.
Die Iraner könnten schon noch schöne-schmutzige Plutoniom Reserven horten, wenn denn solche guten Dinge frei im Wüstensand herumliegen, die Kameltreiber sind arglos und denken, das sind Pillendöschen für Usama und spielen damit Stafettenlauf in´s Atomlager.
Und schon hat der Kreuzzuegler wieder einen Grund für naechsten Präventionskrieg wegen irgendeiner Bedrohung. Allerdings wäre der beste Zeitpunk kurz nach der naechsten Wahl, weil die Kohle erst durch Irakisoel gefoerdert werden muß.
Dann sind entweder Sympatien da oder nicht.
Die naechsten GI´s-Opfer sind entscheidend.


]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).