Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 48 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
44791362 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Soldaten = Mörder ? (Tucholsky)
Verfasst am Dienstag, 14. November 2023 um 22:02 von pabstha
Freigegeben von Master

Deutschland-Politik pabstha schreibt:

"Woher bekommt ein Staat eigentlich das Recht seine jungen Leute zum Mörder auszubilden und erschießen zu lassen? (dachte auch schon Kurt Tucholsky)

Jeder, der sein Studium beendet hat kann für alle ein BIP von € 5 500 000 000
(= 5,5 Mio) erarbeiten.
Unsere Politiker sind nicht in der Lage zusammenzuzählen wieviel Geld und Werte beim Tod eines Berufsanfängers verloren gehen!
Meine Meinung:
statt die jungen Leute in einen Krieg zu hetzen ist es sinnvoller einen Befreiungsschuß auf die abzufeuern, die den Krieg wollen.
Wir sollten bewaffnet sein wie die Schweizer Soldaten -- jeder hat sein Sturmgewehr bei sich zu Hause.
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Deutschland-Politik
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Deutschland-Politik":
Todesstrafe in der Hessischen Verfassung?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

2 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Soldaten = Mörder ? (Tucholsky) (Punkte: 50)
von Bodo (mdw2008@webkind.de) am Dienstag, 14. November 2023 um 22:18
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de/
Ich denke auch, dass Leben zu wertvoll ist, um es im Krieg zu zerstören.

Den volkswirtschaftlichen Wert als Argument zu verwenden gefällt mir trotzdem nicht. Denn damit macht man den Wert des Lebens davon abhängig, wie gewinnbringend jemand wirtschaftlich ist. Was heißt das für die, mit denen man nicht viel Gewinn machen kann? Arbeitslose? Alte? Kranke? Soll man die im Krieg verheizen? Wir wollten dann unsere Soldaten im wirtschaftlich für uns nutzlosen Ausland kaufen und die wertvollen Deutschen lassen wir im Büro arbeiten?


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).