Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 47 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18842923 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Rot wie Blut
Verfasst am Donnerstag, 17. Juli 2008 um 00:06 von TripleH
Freigegeben von MarkArne

Deutschland-Politik TripleH schreibt:

"Kleine Ergänzung

"Linkspartei pflegt Kontakte zur FARC"

Auf dem Laptop des getöteten FARC Vize-Chefs Raul Reyes sind E-Mails sichergestellt worden, die gute Kontakte zur Linkspartei nachweisen.
Bereits 2007 hat Die Linkspartei einen Antrag zur Streichung der FARC von der Terrorliste der EU gestellt. Circa 740 Menschen befinden sich derzeit in Ihrer Gewalt. Zu behaupten, die FARC sei nicht terroristisch, verhöhnt Ihre Opfer.
2005 traf sich Linkspartei-Mitglied Wolfgang Gehrcke in Berlin mit einem Abgesandten der FARC. Es sei ein "positiver Kontakt" gewesen.

Bereits zu DDR-Zeiten unterstützte die Partei (damals noch SED) Terrororganisationen wie PLO und RAF.

Die guten Beziehungen zur FARC bestätigen einmal mehr die unvereinbaren Ansichten der Partei zum Grundgesetz und zur parlamentarischen Demokratie.

Das ist ein Skandal, der von unseren Medien kaum Beachtung findet. Stattdessen darf sich die Linkspartei als Partei sozialer Gerechtigkeit vermarkten - als Wohltäter der Gesellschaft."

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Deutschland-Politik
· Artikel von TripleH


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Deutschland-Politik":
Todesstrafe in der Hessischen Verfassung?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

1 Kommentar
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Rot wie Blut (Punkte: 50)
von Bodo (mdw2008@webkind.de) am Donnerstag, 17. Juli 2008 um 10:17
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de/
Kontakt zur terroristischen Organisationen kann die Situation auch verbessern.
Daher sehe ich allein den Kontakt oder Gespräche nicht negativ.

Die FARC nicht mehr als Terrororganisation einstufen zu wollen, wäre IMHO
dann doch ziemlich unangebracht. Obwohl sie mit Ihren Hauptbetätigungen
Entführungen und Drogenanbau auch gut den organisierten Verbrechen
zuzuordenen ist.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).