Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 55 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18817746 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Entwicklungen weltweit
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Entwicklungen weltweit >> Ethnische Kriegsverbrechen in Sudan

Thread-View:
1. revolutionsound, 23.04, 00:45 (Start)  *
  2. revolutionsound, 26.04, 00:14 (1)  *
    3. Bodo, 26.04, 12:28 (2) 
      4. revolutionsound, 27.04, 01:14 (3) 
        5. Bodo, 27.04, 01:23 (4) 
          6. revolutionsound, 27.04, 20:35 (5) 
            7. Bodo, 27.04, 23:45 (6) 
8. revolutionsound, 28.04, 11:19 (7) 
  9. revolutionsound, 29.04, 00:25 (8) 
    10. revolutionsound, 25.05, 11:50 (9) 
      11. revolutionsound, 03.07, 16:05 (10) 
        12. revolutionsound, 06.07, 19:42 (11) 
          13. revolutionsound, 19.07, 20:33 (12) 
            14. revolutionsound, 26.07, 01:29 (13) 
15. revolutionsound, 01.02, 22:11 (14) 
  16. Bodo, 01.02, 22:37 (15) 
    17. revolutionsound, 03.02, 00:36 (16) 
      18. Bodo, 03.02, 11:42 (17) 
        19. revolutionsound, 04.02, 00:29 (18) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Ethnische Kriegsverbrechen in Sudan'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 23.04.2004 um 00:45 (1861 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Der Bericht der UN ist alarmierend: Demnach sind im Sudan mehr als eine Million Menschen auf der Flucht. Der Regierung werden ethnisch motivierte Verbrechen vorgeworfen.

Keine Hemmnisse: In dem UN-Bericht heißt es: „Die Bomben werden auf überfüllte Plätze wie Märkte oder Gemeindebrunnen geworfen. Manche Flüchtlinge berichteten, dass sie selbst noch während der Flucht zu Zielen dieser Bombardements wurden.“ Der Bericht basiert auf Aussagen von Sudanesen aus Darfur, die ins Nachbarland Tschad geflohen sind.

International muss höchste Alarmstufe gelten, ohnehin hat der Konflikt, der sieben Länder hineinzieht, bislang über drei Millionen Todesopfer gefordert. Steht nun ein "neues Ruanda" bevor?

Khartum will fortfahren und wehrt sich gegen UN-Beobachter - Der Krieg in Darfur hat inzwischen auch zu einer heftigen politischen Konfrontation bei den Vereinten Nationen geführt. Die UN-Menschenrechtskommission, die zurzeit in Genf ihre jährliche Tagung abhält, vertagte am Donnerstag auf Verlangen der afrikanischen Staaten eine Entscheidung über eine Resolution über die Lage im Sudan.

(...)

In der Resolution sollten die Menschenrechtsverletzungen angeprangert und die Einsetzung eines UN-Beobachters beschlossen werden. Dagegen wehrt sich vor allem die Regierung in Khartum.


Massenmorde und Gräueltaten

_________________
Die Justiz der Justiz ist das Volk.

Wäre Gott ein Patriot?

[ Geändert von revolutionsound am 26.04.2004 ]

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 26.04.2004 um 00:14 (2362 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Bartholomäus Grill schreibt:

Mukesh Kapila, der UN-Beauftragte für Nothilfe im Sudan, spricht von der derzeit „größten humanitären Katastrophe der Welt“ – und wundert sich, warum die Welt so wenig dagegen unternimmt.

Die Antwort klingt so einfach wie zynisch. Weil der Westen des Sudan nicht die geringste sicherheitspolitische oder ökonomische Bedeutung hat. Darfur hat nicht einmal eine Variante jenes „Krieges der Kulturen“ zu bieten, der dem Süden des Landes eine gewisse Nachrichtentauglichkeit und mitunter sogar die Aufmerksamkeit Washingtons sichert.

Denn dort kämpfen, grob vereinfacht, arabische Islamisten gegen afrikanische Christen und Animisten, und die Kreuzritter unter den Republikanern reden gerne von Christenverfolgung. Hinzu kommt, dass am Oberen Nil beträchtliche Ölfelder vermutet werden. In Darfur hingegen gibt es kein Schwarzes Gold, keine strategischen Rohstoffe, nichts. Und im aktuellen Konflikt sind sowohl die Täter als auch die Opfer zumeist Muslime – der einzige Unterschied liegt im Braunton ihrer Haut.

Der FDP-Politiker Gerhart Baum geht sogar so weit, die offenbar systematisch ausgeführten Massaker einen Völkermord zu nennen.


Wen kümmert's

Treffend formuliert. Was müsste denn passieren, damit überhaupt eingegriffen wird? Wie sollte eingegriffen werden?

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).