Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 54 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18837282 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> Drohung mit Massenvernichtungswaffen - Russland und Tschetschenien

Thread-View:
1. revolutionsound, 28.10, 20:28 (Start)  *
  2. revolutionsound, 29.10, 17:21 (1)  *
    3. Sozialist, 01.11, 22:21 (2) 
      4. revolutionsound, 02.11, 15:18 (3) 
        5. Sozialist, 02.11, 18:42 (4) 
          6. revolutionsound, 02.11, 19:21 (5) 
7. Bodo, 02.11, 01:04 (2) 
  8. revolutionsound, 02.11, 15:24 (7) 
    9. Bodo, 02.11, 17:59 (8) 
      10. revolutionsound, 02.11, 19:33 (9) 
        11. Bodo, 03.11, 01:59 (10) 
          12. revolutionsound, 03.11, 20:00 (11) 
13. Bodo, 03.11, 22:56 (12) 
  14. revolutionsound, 04.11, 14:55 (13) 
    15. Bodo, 04.11, 15:34 (14) 
      16. revolutionsound, 04.11, 19:35 (15) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Drohung mit Massenvernichtungswaffen - Russland und Tschetschenien'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 28.10.2002 um 20:28 (1250 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Schon wieder müssen wir lesen, dass sich Staatsterroristen und Terroristen gleichermassen ihre Hände durch den Gebrauch von Massenvernichtungswaffen natürlich in Unschuld und Schuldabweisung) blutig machen wollen. Einen Eindruck haben wir schon bekommen: in Moskau wurde Giftgas eingesetzt. Die Drohungen sind mittlerweile auf beiden Seiten: Tschetschenien und Russland erwägen den Einsatz von Massenvernichtungswaffen.

Bei allem Hochschaukeln der Konflikte durch gegenseitige Aufreizung, der Einsatz von Massenvernichtungswaffen macht es offensichtlich: es werden Waffen eingesetzt, die keineswegs 'unterscheidbar' eingesetzt werden können. Zielgerichtetheit wird zur Illusion. Gut, es wird nicht weit hergeholt sein, wenn man behauptet, das Volk leide noch am Meisten unter einem Krieg. Krieg wendet sich stets gegen das Volk, ob nebenher, fahrlässig oder gezielt, alles wird wohl stimmen.

Die Spannungen mit den EU zeichnen sich auf einmal auch offiziell ab, denn in Kopenhagen findet das Tschetschenen-Treffen statt. Tja, begründen kann Putin die Kritik sehr einfach: denn die Terroristen könnten ja überall sein und schon ist er mit Schlagwörtern zur Hand. Die Informanten der Terroristen können auch in seiner Regierung sein - aber das wird selbstverständlich ausgeschlossen. Man kann überall Terroristen vermuten, Hauptsache die Suppe kocht über.

Als Langzeitproblem bleibt zu lösen: wie werden wir die Massenvernichtungswaffen auf unserem Globus wieder los?
_________________
Die Justiz der Justiz ist das Volk.

[ Geändert von revolutionsound am 28.10.2002 ]

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 29.10.2002 um 17:21 (1619 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Betreiben wir noch mal ein wenig Schwarzmalerei.

In keinster Weise ist die Frage der Kontrolle von Massenvernichtungswaffen hinreichend und glaubwürdig gelöst. So, wie der Umgang mit den Waffen sich abzeichnet und schon abgezeichnet hat, stellen sie generell eine Bedrohung dar.

Darf der Autor als Beispiel die Erstürmung des Theaters in Moskau aufführen? Sehr wohl. Ein Beispiel der Willkür. Und Willkür will keine Kontrolle oder Bewachung. Kräfte, die Willkür anwenden, wollen bewachen und werden sich mit allen Kräften wehren, sich bewachen zu lassen.


Was sind die Folgen vom Einsatz von Massenvernichtungswaffen?

- Darf man antworten: "Sie sind unberechenbar."? Nun, auch die Unberechenbarkeit ist berechenbar und sie wird einkalkuliert. :->


Zu schlechter Letzt an alle Endzeitfanatiker:
Ein Atomkrieg könnte doch tatsächlich ein Endzeitinferno auslösen. Folgende Auswirkungen:
  • Bei Viren: unkontrollierte Verbreitung (ist die Medizin wirksam oder unterstützt sich nicht manchmal Krankheitenverbreitung - Stichwort Nebenwirkungen)
  • Chemische Waffen: Langzeitfolgen durch Verseuchung, Zerstörung von Lebensraum
  • Biowaffen allgemein: Zerstörung von Lebensraum, evtl. Entwicklung neuer 'Kulturen'
  • Atomwaffen: im Einschlagsort Verwüstung, globale Erwärmung, Verstrahlung (Verteilung durch Partikel), Langzeitfolgen AUCH Ansteigen des Meerespegels


Auf den letzten Punkt der Liste möchte ich nochmal eingehen: das Ansteigen des Meerespegels, seien es 'nur' 3 Meter (bei Abschmelzen von allem Eis unseres Globus wären es 66 Meter), hätte dies weitere eklatante Folgen für einen Grossteil der Weltbevölkerung (die überlebt hat) - ein Grossteil der Bevölkerung lebt nämlich in Küstennähe.

Und um den Endzeitzynismus auf die Spitze zu treiben: kombiniert man diese Sache mit einem Einschlag eines Kometen auf NY, dann erzählt man Jahrtausende später von einer grossen Sintflut und dem Untergang einer sagenhaften Staat namens New York (oder New Amsterdam), die dann vielleicht vergleichbar wäre mit Atlantis.

Ach ja, steht alles in der Offenbarung des Johannes von Patmos!

So, und wer das alles glaubt, der soll bitte nochmal nachdenken.


Was schliessen wir daraus?
Massenvernichtungswaffen gehören abgeschafft!

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).