Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 40 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18786457 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Entwicklungen weltweit
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Entwicklungen weltweit >> israelischer wahnsinn!

Thread-View:
1. regimekritiker, 08.07, 19:31 (Start)  *
  2. revolutionsound, 09.07, 00:20 (1)  *
    3. regimekritiker, 09.07, 17:29 (2) 
      4. revolutionsound, 09.07, 23:52 (3) 
5. regimekritiker, 11.07, 14:45 (4) 
  6. revolutionsound, 11.07, 19:16 (5) 
    7. regimekritiker, 13.07, 11:53 (6) 
      8. revolutionsound, 13.07, 23:34 (7) 
              9. regimekritiker, 14.07, 20:49 (8) 
                10. revolutionsound, 15.07, 01:53 (9) 
                  11. regimekritiker, 15.07, 19:13 (10) 
12. revolutionsound, 15.07, 02:33 (1)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'israelischer wahnsinn!'
Beitrag Nummer 1 plus 2 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: regimekritiker (Rang: Regular)   Beiträge: 322
Mitglied seit: 07.05.2002
Geschrieben am: 08.07.2002 um 19:31 (1286 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
bei strenshortnews fand ich heute diese meldung:

In Israel ist ein Gesetzentwurf angenommen worden, der die Muslime des Landes (ca. 15%) stark benachteiligt. Staatsgebiet soll in Zukunft nur noch an Juden verkauft werden. Der Vorschlag bekam 17 von 20 Stimmen des Kabinetts. Eingebracht wurde er von Rabbi Haim Druckman von der Nationalreligiösen Partei. Nach der Abstimmung nannte Druckman dieses einen 'Sieg des Zionismus'. Das Gesetz soll Sicherheitsbelangen dienen. Ganz andere Worte fand Jossi Sarid von der Opposition: Er nannte das Gesetz einen 'rassistischen Text' und eine Schande für Israel. Sarid weiter: 'Keine andere Regierung der demokratischen Welt hätte ein solches Gesetz beschlossen.'

israels gesetz

ist das nicht krank?
wenn der staat rassistisch wird, wo steht die bevölkerung die diese regierung wählte?

'Keine andere Regierung der demokratischen Welt hätte ein solches Gesetz beschlossen.'
da hat er recht, aber ist ein land das eine opposition von
3: 17 (opposition: regierungsmittgliedern) noch eine demokratie?


Aktionen:   Informationen zu regimekritiker   User-Website besuchen regimekritiker   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 09.07.2002 um 00:20 (1664 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2002-07-08 19:31 hat regiemkritiker geschrieben:

bei strenshortnews fand ich heute diese meldung:

In Israel ist ein Gesetzentwurf angenommen worden, der die Muslime des Landes (ca. 15%) stark benachteiligt. Staatsgebiet soll in Zukunft nur noch an Juden verkauft werden. Der Vorschlag bekam 17 von 20 Stimmen des Kabinetts. Eingebracht wurde er von Rabbi Haim Druckman von der Nationalreligiösen Partei. Nach der Abstimmung nannte Druckman dieses einen 'Sieg des Zionismus'. Das Gesetz soll Sicherheitsbelangen dienen. Ganz andere Worte fand Jossi Sarid von der Opposition: Er nannte das Gesetz einen 'rassistischen Text' und eine Schande für Israel. Sarid weiter: 'Keine andere Regierung der demokratischen Welt hätte ein solches Gesetz beschlossen.'

Das ist nicht Demokratie.

israels gesetz

ist das nicht krank?
wenn der staat rassistisch wird, wo steht die bevölkerung die diese regierung wählte?

Auf jeden Fall leidet sie unter der Politik ihrer Machthaber.

'Keine andere Regierung der demokratischen Welt hätte ein solches Gesetz beschlossen.'
da hat er recht, aber ist ein land das eine opposition von
3: 17 (opposition: regierungsmittgliedern) noch eine demokratie?

In Israel ist eher eine Diktatur und Ausnahmezustand. Militär, soweit das Auge reicht. Geheimdienstterror ist dort kein Fremdwort.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 15.07.2002 um 02:33 (1630 mal angezeigt)   ( 2. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Die israelische Regierung hat auf die heftige Kritik im In- und Ausland reagiert. Das Gesetz, wonach künftig nur noch Juden staatliches Land in Israel erwerben durften, wurde vorerst auf Eis gelegt. (Spiegel)

Das Apartheid-Gesetz ist vorerst auf Eis, also noch in der Schublade.

Mit Rassismus wird gerade weltweit um sich geschlagen. Aufgepasst! Hier in der BRD wurde auch nur durch ein paar Sätze von Politikern ein ganzer Antisemitismusstreit entfacht.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).