Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 54 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
19012551 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> Strategien gegen den Terror?

Thread-View:
1. revolutionsound, 02.09, 18:37 (Start) 
  2. Bodo, 02.09, 21:04 (1) 
    3. revolutionsound, 03.09, 12:14 (2)  *
      4. revolutionsound, 11.09, 23:54 (3)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Strategien gegen den Terror?'
Beitrag Nummer 3 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 03.09.2005 um 12:14 (786 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2005-09-02 21:04 hat Bodo geschrieben:

Am 2005-09-02 18:37 hat revolutionsound geschrieben:

In Imr Khaled predigt den Islam sanft habe ich kurz tangiert, wie von muslimischer Seite dem Terror begegnet wird. Auf wen liegt gerade jetzt große Verantwortung im Kampf gegen den Terror? Was können die Bürger/Innen tun? In Europa, in den USA, im Nahen Osten, in Afghanistan?

Vorbeugend im Sinne von weitere Anhänger verhindern vielleicht etwas.

In Ländern, die etwas aufgeschlossen sind, ist es auch einfacher. Und klar, in London, ist es leicht, eine sanfte Lehre zu predigen. Man könnte sagen, in gewisser Hinsicht denken die Anhänger "reformiert". Aber in Pakistan sind diese Rekrutierungslager isoliert. Dort gibt es nicht wenige Menschenrechtsbemühungen und auch Querdenkende (z.B. an Bildungsstätten), deren Machtbasis aber schwach ist. Da sind schleichende Fortschritte zu erwarten, stimme ich zu,

Aber der Terrorismus ist doch schon längst zum Selbstläufer geworden. Weitere Provokationen sind gar nicht mehr notwendig - auch wenn sie sicher nicht ausbleiben werden.

Hoffentlich überdenkt die USA seine Art der Politik.
Manche handeln einfach aus Hass gegen den Westen. Argumentativ ist schwerlich was zu machen. Ich denke, dass es allerdings einiges ausgemacht hat, dass Religionsführer gegen die Terroristen eine Fatwa ausgesprochen haben. Das macht die Auseinandersetzungen zu einer religiösen Frage und zwingt zum Nachdenkend darüber, auf wessen Seite Allah ist.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 11.09.2005 um 23:54 (761 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Da hatte ich mal eine Hoffnung ausgesprochen:

Am 2005-09-03 12:14 hat revolutionsound geschrieben:

Hoffentlich überdenkt die USA seine Art der Politik.

Sie tut es nicht. An der Tür steht die Doktrin für den Atomare Präventivschlag gegen feindliche Staaten und Extremistengruppen und wartet auf das Durchnicken von Mr. Rums. Ist er mal durchgenickt, dann darf in Krisenregionen weltweit stationiert werden. Für den Einsatz reicht der Verdacht auf eine Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen. Natürlich kann der Verdacht auch der falsche sein, wie wir es im Irak gesehen haben. Widrig durchargumentiert (Powell bezeichnet seine Rede vor dem UN-Sicherheitsrat nun als "Schandfleck seiner Karriere" - so etwas würde Bush nicht tun) und illegitim (Annan wiederholte übrigens mit Nachdruck, dass der Krieg im Irak illegal war). Wir haben also wieder einmal ein gefährlich unilaterales Phänomen vor uns.

Mal so nebenbei: schafft der Einsatz von Atombomben, seien es Mini-Nukes - die können übrigens auch Abertausende töten - neue Freunde?

Die Doktrin fasst sich weiter: Der Einsatz von Nuklearwaffen könne aber auch zur Beschleunigung des Endes konventioneller Kriege beschlossen werden, oder „um den Erfolg von US- und multinationalen Operationen zu gewährleisten“. Atomwaffen gegen Terroristen? Könnte das den Irak betreffen?

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).