Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 21 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
21433430 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> SONNTAGSFRAGE mit Wahlalternative AsG

Thread-View:
1. detlef_mue, 22.07, 18:08 (Start) 
  2. revolutionsound, 23.07, 11:18 (1) 
    3. detlef_mue, 23.07, 14:01 (2) 
      4. revolutionsound, 25.07, 20:56 (3) 
5. detlef_mue, 26.07, 16:50 (4) 
  6. Bodo, 28.07, 23:24 (5) 
    7. detlef_mue, 03.08, 16:26 (6) 
      8. Bodo, 04.08, 00:43 (7)  *
    9. revolutionsound, 02.08, 00:11 (5) 
10. revolutionsound, 25.07, 21:55 (3) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'SONNTAGSFRAGE mit Wahlalternative AsG'
Beitrag Nummer 8 plus 0 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 04.08.2004 um 00:43 (888 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2004-08-03 16:26 hat detlef_mue geschrieben:

Sorry, daß es gedauert hat mit der Antwort. Aber im Moment tut sich so viel ...

Zur Sache ... Cookies bringt nichts, da man sie löschen kann; IP-Adresse testen genauso, da diese bei üblichen Verfahren dynamisch zugeteilt werden. Man hat beim Einloggen immer eine andere. Ist nur ein Anhaltspunkt für Netzwerke, die haben meist eine feste IP.

Das steht ja alles oben (-;


Konkreter Ansatzpunkt ist der Domainname (... des providers) und der Knoten des Providers, wo der Benutzer einloggt. Dieser ist meist eindeutig feststellbar. Das ist eine feste Größe.

Das ist aber Sippenhaft, weil einen Einwahlnoten benutzen hunderte Benutzer.
Und einen einfachen Weg den Knoten festzustellen weiß ich auch nicht. Über ein traceroute ok - aber das ist sehr langsam.


Eine weitere gute Möglichkeit wäre ein Portscan des Rechners, der abstimmen will.

Halte ich nicht für gewinnbringend, weil die meisten Personen ohnehin Einheitssysteme wie ausgeliefert haben, also so kaum zu unterscheiden sind.

Und der Aufwand ist auch enorm. Ein serieller Port-Scan, also Port anfragen, auf Antwort warten, nächsten Port scannen etc. dauert wegen der Menge der Ports und den Timeouts ziemlich lange. Und es multi-threaded zu machen ist bei typischen Web-Scripts gar nicht drin.

Außerdem generiert das bei einer Firewall auf dem Zielsystem massig Fehlalarme. Das wird den Benutzer erzürnen, der sich dann bei Dir (oder Deinem Provider) beschwert und vielleicht als Dankeschön noch 50 Müll-Postings in Deinem Forum ablädt.

Und letztendlich kannst Du nicht mehr erkennen, wenn der Benutzer sich nebenher abmeldet und ein anderer die IP bekommt. Dann scannst Du den weiter.

Also das ist Käse.


Man kann markante Merkmale ermitteln, in einer verschlüsselten Datenbanktabelle speichern und bei jeder beabsichtigen Stimmabgabe testen, ob dieser Rechner schon abgestimmt hat.

Mit grosser Unsicherheit und der Gefahr jemand fälschlicherweise als Mehrfachabstimmer zu entlarven.


Nach Beenden der Abstimmung wird die Tabelle mit den Merkmalen gelöscht; man braucht sie ja nicht mehr.

Da kann sich bei entsprechender Beteiligung trotzdem ziemlich aufschaukeln.


Interessant ist, eine Kombination aus den angesprochenen Daten. Damit läßt sich mit einiger Wahrscheinlichkeit eine Mehrfachabstimmung verhindern.

Da habe ich Zweifel.
Hast Du ein halbwegs kooperatives Klientel, dann respektieren 90% der Besucher Deinen Wunsch nicht mehrfach abzustimmen. Von den verbliebenen 10% sind 3/4 über einen einfachen Mechanismus wie IP notieren plus Cookie setzen zu fangen (wenn sie nicht wissen, dass der Versuch fehlgeschlagen ist, sondern die Ausgabe wie vorgeschlagen angibt, daß die Stimme gewertet wurde).
Die restlichen, die Deiner Sache nicht fair gesonnen sind und technisch etwas drauf haben, bekommst Du mit herkömmlichen Mitteln nicht. Auch hier ist die beste Chance, sie im Unklaren darüber zu lassen, daß Ihre Manipulation entdeckt wurde. Denn wenn Du es ihnen ins Gesicht sagt, spielen sie so lange rum, bis es klappt. Und dann legen sie erst recht los.

Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht noch eine zeitliche Limitierung. Das beispielsweise nur alle 8-10 Minuten eine Stimme abgegeben werden kann. Die, die wirklich abstimmen wollen, werden es im Notfall später noch einmal versuchen. Aber die, die nur rumspielen wollen, vielleicht nicht.

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).