Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 53 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
19012608 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> Vatikan zieht gegen Homo-Ehe

Thread-View:
1. revolutionsound, 31.07, 13:39 (Start) 
  2. revolutionsound, 01.08, 16:15 (1) 
    3. Bodo, 01.08, 18:17 (2) 
      4. revolutionsound, 02.08, 00:15 (3) 
        5. Bodo, 02.08, 00:43 (4) 
6. revolutionsound, 02.08, 00:58 (5) 
  7. Bodo, 02.08, 03:05 (6) 
    8. revolutionsound, 02.08, 10:53 (7) 
  9. Sozialist, 07.08, 22:06 (6) 
    10. revolutionsound, 08.08, 00:02 (9)  *
11. revolutionsound, 03.08, 20:23 (1) 
  12. Bodo, 04.08, 11:09 (11) 
    13. revolutionsound, 04.08, 15:52 (12) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Vatikan zieht gegen Homo-Ehe'
Beitrag Nummer 10 plus 0 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 08.08.2003 um 00:02 (711 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2003-08-07 22:06 hat Sozialist geschrieben:

Am 2003-08-02 00:58 hat revolutionsound geschrieben:

Unterschiedlich. In manchen Ländern werden die Kinder schon verheiratet. In anderen gibt es auch die Polygamie. In wieder anderen Gesellschaften, jedoch nur vereinzelt, haben die Frauen mehrere Männer.
Die Monogamie ist trotzdem ein Phänomen, denn entscheidende Persönlichkeiten wie Mose und Abraham hielten es eher wie irgendwelche Sultane, warum wird sich dann auf sie berufen. Man müsste doch an den Widersprüchen ersticken.

Meines Wissens nach gibt es nur ein Land auf der Rede, in dem Frauen mehrere Männer (gesetzlich) in einer ehe haben dürfen. Wie kommt das? Wieso hat sich das Patriarchat in einigen Ländern so durchgesetzt und das matriarchat nicht?

Da sprichst du ein riesiges Phänomen an, Sozialist. Es würde sich wohl noch viel mehr ändern, wenn das Matriarchat als Organisationsform etabliert würde. Das Matriarchat wurde, so wie es die Altertumsforschung zeigt, sehr brutal zurückgedrängt und/oder beseitigt, nämlich mit Schwert und Schild und Mitteln, die man heute vielleicht als Embargo beschreiben würde, denn unter Embargos hat ja das Volk zu leiden. Die matriarchalen Gesellschaften wurden tatsächlich ausgehungert. In welchem Land ist es gesetzlich erlaubt?
Wie wirkt sich Matriarchat aus, es ist ja nicht nur die Organisationsform, die Matriarchat ausmacht, es ist auch das Denken, etc...

Man könnte noch weiter fragen (um etwas ontopic zu bleiben): warum wird seit Jahrtausenden die Homosexualität beider Geschlechter und Bisexualität so vehement bekämpft? Sicher ist: würden sie als gleichberechtigt gelten, dann würde sich die Gesellschaft tiefgreifend ändern. Deswegen wird auch heute noch von politischer und institutioneller Seite so vehement versucht, die gesellschaftlichen Entwicklungen zu regulieren. Seit Jahren profiliert sich US-Bundesrichter Antonin Scalia als verlässlicher Verfechter erzkonservativer Werte. Jetzt winkt dem Schwulenhasser und Abtreibungsgegner der begehrte Chefposten am Supreme Court - damit ginge einer der einflussreichsten Jobs in Washington an einen erbarmungslosen Moralapostel. - Ein Kontaktmann von Pat Robertson, einen Fernsehprediger und Fundamentalist.Alte Phänomene, alte Spiele, alte Politik, Berufung auf ein rassistisches Gottesbild. Mir sieht es wieder nach einem weltweiten Feldzug aus, der geführt wird. Solche Personen setzen öffentlich alles Sexuelle neben der Ehe in den Topf 'Unzucht'.

Eigentlich sollten Institutionen wie der Vatikan in Moralfragen die Klappe halten, der Kindesmissbrauchsskandal durch katholische Geistliche in Boston ist noch lange nicht vergessen.
Ausserdem: Opus Dei


_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).