Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 68 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18822393 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Wissenschaft und Politik
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Wissenschaft und Politik >> Das Milgram-Experiment

Thread-View:
1. revolutionsound, 05.01, 00:49 (Start) 
 2. Bodo, 07.01, 19:03 (1) 
  3. revolutionsound, 07.01, 22:22 (2) 
   4. Bodo, 08.01, 01:41 (3) 
    5. revolutionsound, 08.01, 11:39 (4) 
     6. Bodo, 08.01, 22:04 (5) 
      7. revolutionsound, 09.01, 17:36 (6) 
       8. Bodo, 09.01, 22:57 (7) 
        9. revolutionsound, 10.01, 12:13 (8) 
         10. Bodo, 10.01, 14:49 (9)  *
          11. revolutionsound, 11.01, 00:51 (10)  *
12. Bodo, 11.01, 01:09 (11) 
 13. revolutionsound, 11.01, 22:17 (12) 
  14. Bodo, 11.01, 23:46 (13) 
   15. revolutionsound, 12.01, 10:35 (14) 
    16. Bodo, 12.01, 11:37 (15) 
     17. revolutionsound, 12.01, 23:38 (16) 
      18. Bodo, 13.01, 01:23 (17) 
       19. revolutionsound, 13.01, 22:36 (18) 
        20. Bodo, 13.01, 23:45 (19) 
         21. revolutionsound, 14.01, 01:44 (20) 
          22. Bodo, 14.01, 12:26 (21) 
23. revolutionsound, 02.08, 15:15 (22) 
 24. Bodo, 02.08, 17:03 (23) 
  25. revolutionsound, 03.08, 20:04 (24) 
   26. Bodo, 12.08, 00:34 (25) 
    27. revolutionsound, 13.08, 21:38 (26) 
     28. Bodo, 13.08, 23:47 (27) 
      29. revolutionsound, 15.08, 11:28 (28) 
       30. Bodo, 19.08, 12:07 (29) 
        31. revolutionsound, 20.08, 22:10 (30) 
         32. Bodo, 21.08, 14:58 (31) 
          33. revolutionsound, 21.08, 22:58 (32) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Das Milgram-Experiment'
Beitrag Nummer 10 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 10.01.2005 um 14:49 (1188 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2005-01-10 12:13 hat revolutionsound geschrieben:

Das zeichnet auch unser Gehirn auf. Eigentlich sind wir so eingestellt, das wir den Weg des geringsten Widerstandes suchen.

Und die das nicht tun, schliessen wir als asozial aus.

Die das wirklich nicht tun, oder die es aus unserer Sicht tun?

Beide doch, oder? Denn allein schon die Kleidung des Punks ist Unterscheidungspunkt genug. Da muss er nicht mal die Bierflasche nach einem werfen.


[Wie wird Autorität akzeptiert?]
Wenn ich beobachte, wie Schüler und Schülerinnen mit der Autorität Leher umgehen, müssen wohl einige Unterschiede in der Auswahl und Akzeptanz einer Autorität geben. Ein Kind wird folgsam sein, wenn es etwas selbst ein Problem allein nicht lösen, so es dies lösen will.

Das bitte noch mal (-;

Was wollte ich eigentlich sagen? (-;
Es sollte wohl heissen: Ein Kind wird folgsam sein, wenn es ein Problem lösen will und nicht selbst lösen kann und Hilfe braucht.

Das spricht nicht der Vater aus Dir <-:
Typisch für ein Kind, dass mit seinen Absichten scheitert, ist ein hemmungsloser Wutanfall (-:

Aber sonst hast Du recht: Was uns hilft unser Zeil zu erreichen wird eher akzeptiert, als was diesem entgegensteht.


Im verborgenen (abgeschlossenen Bereich) machen viele Menschen etwas, was sie öffentlich nicht erwähnen noch andeuten würden. Die Anonymität hilft ihnen dabei: was stachelt sie jedoch dazu an?

Ihr wahrer Kern (-:
Meine Frau sagt immer: "Am Steuer eines Auto und im Internet sind die Menschen wirklich sie selbst."



_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 11.01.2005 um 00:51 (1185 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2005-01-10 14:49 hat Bodo geschrieben:

Am 2005-01-10 12:13 hat revolutionsound geschrieben:

Das zeichnet auch unser Gehirn auf. Eigentlich sind wir so eingestellt, das wir den Weg des geringsten Widerstandes suchen.

Und die das nicht tun, schliessen wir als asozial aus.

Die das wirklich nicht tun, oder die es aus unserer Sicht tun?

Beide doch, oder? Denn allein schon die Kleidung des Punks ist Unterscheidungspunkt genug. Da muss er nicht mal die Bierflasche nach einem werfen.

Und doch begründet auch er für sich: lieber als asozial gelten als mit diesem System mitlaufen. Im Widerstand oder in der Selbstausgrenzung sieht diese Person für sich ein tragbareres Leben (also "den Weg des geringern Widerstandes" - obwohl das jetzt ironisch klingt) und vielleicht ist es das auch, da diese Person aus eigenem Ermessen für sich undenkbar hält, den "Normaloweg" zu gehen.

[Wie wird Autorität akzeptiert?]
Wenn ich beobachte, wie Schüler und Schülerinnen mit der Autorität Leher umgehen, müssen wohl einige Unterschiede in der Auswahl und Akzeptanz einer Autorität geben. Ein Kind wird folgsam sein, wenn es etwas selbst ein Problem allein nicht lösen, so es dies lösen will.

Das bitte noch mal (-;

Was wollte ich eigentlich sagen? (-;
Es sollte wohl heissen: Ein Kind wird folgsam sein, wenn es ein Problem lösen will und nicht selbst lösen kann und Hilfe braucht.

Das spricht nicht der Vater aus Dir <-:

Höchstens der Onkel.

Typisch für ein Kind, dass mit seinen Absichten scheitert, ist ein hemmungsloser Wutanfall (-:

Hätte ich ja aus eigenen Erfahrungen mit mir selbst auch erzählen können: manchmal liess ich Dickkopf trotz der Unfähigkeit, selbst mit der Aufgabe fertig zu werden (auch wenn ich es schon erkannt hatte), mir nicht helfen. Vielleicht will das Hirn damit erreichen, dass wir immer wieder an unsere Grenzen stossen, damit wir uns zusehends besser einschätzen können - wer weiss...

Im verborgenen (abgeschlossenen Bereich) machen viele Menschen etwas, was sie öffentlich nicht erwähnen noch andeuten würden. Die Anonymität hilft ihnen dabei: was stachelt sie jedoch dazu an?

Ihr wahrer Kern (-:

Und hatten sie den schon zu Beginn ihres Lebens? Hat man gerade Anlagen "gefördert", die sie Taten machen lassen, die andere aufgrund eines anderen Umfelds und anderer Erziehung nicht machen, sogar verurteilen, möglicherweise nichtwissend, dass diese Anlagen sogar in ihnen nie geweckt wurden oder durch ihre Entwicklung nun für immer im "Delirium" sind?

Meine Frau sagt immer: "Am Steuer eines Auto und im Internet sind die Menschen wirklich sie selbst."

Was denn, aggressiv und triebgesteuert? :->

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).