Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 71 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18841206 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Wissenschaft und Politik
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Wissenschaft und Politik >> Das Milgram-Experiment

Thread-View:
1. revolutionsound, 05.01, 00:49 (Start)  *
 2. Bodo, 07.01, 19:03 (1)  *
  3. revolutionsound, 07.01, 22:22 (2) 
   4. Bodo, 08.01, 01:41 (3) 
    5. revolutionsound, 08.01, 11:39 (4) 
     6. Bodo, 08.01, 22:04 (5) 
      7. revolutionsound, 09.01, 17:36 (6) 
       8. Bodo, 09.01, 22:57 (7) 
        9. revolutionsound, 10.01, 12:13 (8) 
         10. Bodo, 10.01, 14:49 (9) 
          11. revolutionsound, 11.01, 00:51 (10) 
12. Bodo, 11.01, 01:09 (11) 
 13. revolutionsound, 11.01, 22:17 (12) 
  14. Bodo, 11.01, 23:46 (13) 
   15. revolutionsound, 12.01, 10:35 (14) 
    16. Bodo, 12.01, 11:37 (15) 
     17. revolutionsound, 12.01, 23:38 (16) 
      18. Bodo, 13.01, 01:23 (17) 
       19. revolutionsound, 13.01, 22:36 (18) 
        20. Bodo, 13.01, 23:45 (19) 
         21. revolutionsound, 14.01, 01:44 (20) 
          22. Bodo, 14.01, 12:26 (21) 
23. revolutionsound, 02.08, 15:15 (22) 
 24. Bodo, 02.08, 17:03 (23) 
  25. revolutionsound, 03.08, 20:04 (24) 
   26. Bodo, 12.08, 00:34 (25) 
    27. revolutionsound, 13.08, 21:38 (26) 
     28. Bodo, 13.08, 23:47 (27) 
      29. revolutionsound, 15.08, 11:28 (28) 
       30. Bodo, 19.08, 12:07 (29) 
        31. revolutionsound, 20.08, 22:10 (30) 
         32. Bodo, 21.08, 14:58 (31) 
          33. revolutionsound, 21.08, 22:58 (32) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Das Milgram-Experiment'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 05.01.2005 um 00:49 (2824 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Wie eigenständig denkt und handelt der Mensch? Wie erklärt sich sein Verhalten, wenn eine Person etwas tut, was man man ihr in einer Normalsituation nicht zutrauen würde? Ist beinahe jeder Mensch (im Ansatz) bereit zu foltern? Eines der bekanntesten, aber auch sowohl aus ethischen als auch aus versuchstechnischen Gründen umstrittensten Experimente der Psychologie ist das sogenannte Milgram-Experiment. Die Frage, die der Sozialpsychologe Stanley Milgram in den 60er Jahren beantworten wollte, bezog sich auf die Bereitschaft ganz normaler Menschen, sich einer Autorität zu beugen und offensichtlich "unmenschliche" Anordnungen zu befolgen. Die Motivation für diese Experimentalreihe lieferten die Ereignisse des 2. Weltkriegs. Wieso waren unter dem NS-Regime so viele Menschen bereit, sich in den Dienst der Tötungsmaschinerie der Nazis zu stellen? Lag es an einem grundsätzlichen Charakterfehler dieser Menschen oder gibt es Situationen und Umstände, unter denen möglicherweise jeder in der Lage wäre, andere Menschen zu quälen und zu töten? Die Milgram-Experimente
Das Experiment kurz dargestellt: Ein Lehrer (die eigentliche Versuchsperson) stellt einem Schüler in einem anderen Raum Fragen und versetzt der Person vermeintlich Stromschläge mit steigender Voltanzahl. In dem Raum des Lehrers befindet sich der Versuchsleiter, der den Lehrer zur konsequenten Durchführung anhält. Die Reaktionen des Schülers (auf Tonbandaufnahmen festgehalten oder durch Schauspieler gespielt) werden mit zunehmender Voltzahl heftiger. Der Versuchsleiter wird gegenüber dem Lehrer autoritärer. 62 Prozent der Versuchspersonen gingen bis zu dem letzten Knopf mit 450 Volt (schonmal Steckdosenstrom zu spüren bekommen?).
Offensichtlich sind Menschen sehr stark dazu bereit, Autorität zu folgen. Woran liegt es?


Das Experiment selbst kam in die Kritik, da Probanden geschockt, beinahe traumatisiert waren. Allerdings soll die Mehrheit der Probanden dankbar für die Selbsterkenntnis gewesen sein. Und war es der Meinung des Lesers nach bereichernd für die Selbsterkenntnis? Hilft es zur Entschlussfassung, in einer entsprechenden Situation nicht mehr zu den 62 Prozent zu gehören bzw. den Prozentsatz der extrem Hörigen zu mindern?

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 07.01.2005 um 19:03 (3480 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2005-01-05 00:49 hat revolutionsound geschrieben:

[Milgram]
Offensichtlich sind Menschen sehr stark dazu bereit, Autorität zu folgen. Woran liegt es?

Ist schwer zu bewerten. Dazu müßten man wissen, was in den Versuchspersonen vorgegangen ist.
Immerhin wurde zuvor in ihrer Anwesenheit dem Schüler gesagt, dass der Strom unschädlich ist, was sicher Hemmungen unterdrückt. Ausserdem weiss der an einem solchen Experiment teilnehmende, dass das Expiriment so gestaltet sein muss, dass dem anderen nichts ernsthaftes passieren kann.

Trotzdem sagt das schon einiges über uns aus.
Und die Variationen sind auch interessant.

Besonders markant ist die Feststellung "Allein dadurch, daß sie weitermacht, rechtfertigt sie ihre vorherige Handlungsweise.". Das ist etwas, das man jeden Tag von der Politik vorgemacht bekommt und einige sicher auch immer wieder im Berufsalltag erfahren müssen.


Das Experiment selbst kam in die Kritik, da Probanden geschockt, beinahe traumatisiert waren. Allerdings soll die Mehrheit der Probanden dankbar für die Selbsterkenntnis gewesen sein. Und war es der Meinung des Lesers nach bereichernd für die Selbsterkenntnis? Hilft es zur Entschlussfassung, in einer entsprechenden Situation nicht mehr zu den 62 Prozent zu gehören bzw. den Prozentsatz der extrem Hörigen zu mindern?

Dann wäre es ein Erziehungsprozess und damit genau das nachgeholt, was vorher versäumt worden ist.

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).