Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 48 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18835031 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Globalisierung
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Globalisierung >> Globalisierungskritiker in Florenz

Thread-View:
1. Sozialist, 10.11, 14:39 (Start) 
 2. revolutionsound, 10.11, 23:04 (1) 
  3. Sozialist, 12.11, 18:32 (2) 
   4. revolutionsound, 12.11, 23:17 (3) 
    5. Sozialist, 13.11, 14:15 (4) 
     6. revolutionsound, 13.11, 23:48 (5) 
      7. Sozialist, 14.11, 18:02 (6)  *
       8. revolutionsound, 14.11, 22:21 (7)  *
        9. Sozialist, 15.11, 15:35 (8) 
         10. revolutionsound, 15.11, 23:21 (9) 
          11. Sozialist, 16.11, 15:56 (10) 
           12. revolutionsound, 16.11, 17:18 (11) 
            13. Sozialist, 16.11, 17:48 (12) 
             14. revolutionsound, 16.11, 23:28 (13) 
              15. Sozialist, 18.11, 15:23 (14) 
               16. revolutionsound, 18.11, 16:35 (15) 
                17. Sozialist, 18.11, 17:09 (16) 
                 18. revolutionsound, 19.11, 13:45 (17) 
                  19. Sozialist, 19.11, 14:58 (18) 
20. revolutionsound, 20.11, 00:07 (19) 
 21. Sozialist, 20.11, 15:03 (20) 
  22. revolutionsound, 20.11, 16:33 (21) 
   23. Sozialist, 20.11, 18:40 (22) 
    24. revolutionsound, 21.11, 13:04 (23) 
     25. Sozialist, 21.11, 18:18 (24) 
      26. revolutionsound, 25.11, 14:12 (25) 
       27. Sozialist, 26.11, 15:18 (26) 
        28. revolutionsound, 27.11, 23:51 (27) 
         29. Sozialist, 28.11, 17:18 (28) 
          30. revolutionsound, 28.11, 22:19 (29) 
           31. Sozialist, 29.11, 14:52 (30) 
            32. revolutionsound, 29.11, 15:48 (31) 
             33. Sozialist, 29.11, 15:58 (32) 
              34. revolutionsound, 29.11, 23:37 (33) 
               35. Sozialist, 30.11, 18:11 (34) 
                36. revolutionsound, 30.11, 22:53 (35) 
                 37. Sozialist, 01.12, 14:22 (36) 
                  38. revolutionsound, 02.12, 00:28 (37) 
                                     39. Sozialist, 02.12, 20:06 (38) 
                                      40. revolutionsound, 02.12, 21:06 (39) 
                                       41. Sozialist, 03.12, 14:52 (40) 
                                        42. revolutionsound, 03.12, 22:13 (41) 
                                         43. Sozialist, 04.12, 15:25 (42) 
                                          44. revolutionsound, 04.12, 19:13 (43) 
45. Jan, 15.11, 19:08 (1) 
 46. Sozialist, 15.11, 19:52 (45) 
  47. revolutionsound, 15.11, 23:24 (46) 
   48. Sozialist, 16.11, 15:57 (47) 
    49. revolutionsound, 16.11, 17:22 (48) 
     50. Sozialist, 16.11, 17:50 (49) 
      51. revolutionsound, 16.11, 23:45 (50) 
       52. Sozialist, 18.11, 15:37 (51) 
        53. revolutionsound, 18.11, 16:39 (52) 
         54. Sozialist, 18.11, 17:16 (53) 
          55. revolutionsound, 19.11, 14:00 (54) 
           56. Sozialist, 19.11, 15:17 (55) 
            57. revolutionsound, 20.11, 00:18 (56) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Globalisierungskritiker in Florenz'
Beitrag Nummer 7 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Sozialist (Rang: Vielschreiber)   Beiträge: 783
Mitglied seit: 29.09.2002
Geschrieben am: 14.11.2002 um 18:02 (1165 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2002-11-13 23:48 hat revolutionsound geschrieben:


Stehen denn so viele Bürger hinter Berlusconi? Ist vielleicht in Zukunft eine Polarisierung in der Politik in Italien zu erwarten? Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich einige in Italien nicht den Mund verbieten lassen. Die sollten natürlich nicht unbedingt den Florenzer Stadtkern in Angriff nehmen. Das würde ja nach hinten losgehen.

Eine polarisierung der Politik hielte ich nicht für schlecht, die würde ich mir hier auch manchmal ein bisschen mehr wünschen und nicht dieser Kampf um die "Mitte", was immer das sein mag. In Italien ist die polarisierung schon im Gange, auch wenn man von den teilweise Millionenstreiks und -demonstrationen hier bei uns erstaunlich wenig mitbekommt.
Die Polizei ist in den meisten Fällen aggressiver als die Demonstranten, behaupte ich einfach mal. Sie haben ja auch nichts zu verlieren, da sie 1. wesentlich besser vor Verletzungen geschützt sind und 2. in den meisten Fällen auch keine Strafrechtliche verfolgung befürchten müssen.

So macht die Polizei eigentlich keinen Sinn. Sie verfolgt offiziell Verbrechen und hält den Staat sauber und begeht dabei geduldeter Weise Verbrechen. Sie hat viele Mittel zur Hand, doch wie garantiert sie, dass sie diese nicht manchmal missbraucht? Es sind doch auch nur Menschen am Werk. Manche machen ihre Arbeit gut, andere schlecht (und andere mittel), manche machen eine Gratwanderung.

Niemand kontrolliert ernsthaft, ob sie diese nicht manchmal missbraucht, dass ist ja das Problem das ich mit der "Staatsgewalt" habe. Und wenn man sich mal die Leute anschaut, die freiwillig in Hundertschaften eintreten, die zum Beispiel auf Demos eingesetzt werden, kommt man schnell zur einsicht, dass die meisten nur dort sind weil sie sich dort straflos prügeln können, ohne selbst ernshaft in gefahr zu geraten. Ich will das hier nicht verallgemeinern, viele tuen diese Arbeit auch, weil sie sie für notwendig halten, aber die anderen können halt trotzdem weiter fast ungestört wüten.

_________________
wieder da...

Aktionen:   Informationen zu Sozialist   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 14.11.2002 um 22:21 (1155 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Stehen denn so viele Bürger hinter Berlusconi? Ist vielleicht in Zukunft eine Polarisierung in der Politik in Italien zu erwarten? Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich einige in Italien nicht den Mund verbieten lassen. Die sollten natürlich nicht unbedingt den Florenzer Stadtkern in Angriff nehmen. Das würde ja nach hinten losgehen.

Eine polarisierung der Politik hielte ich nicht für schlecht, die würde ich mir hier auch manchmal ein bisschen mehr wünschen und nicht dieser Kampf um die "Mitte", was immer das sein mag. In Italien ist die polarisierung schon im Gange, auch wenn man von den teilweise Millionenstreiks und -demonstrationen hier bei uns erstaunlich wenig mitbekommt.

Friedensfordernde Politik wird ungern von den kriegsfordernden Politikmacher bekanntgemacht gesehen. Die Forderung nach Frieden wird immernoch leiser gehalten als die Forderung nach Krieg. Für die Industrienationen mag es nicht immer stimmen, aber man denke an Afrika oder Asien. Von den Regimegegnern bekommt man (fast nur) mit, dass sie eingesperrt werden, aber was eigentlich sonst noch?

[Polizei, Kontrolle, Gewalt]
Niemand kontrolliert ernsthaft, ob sie diese nicht manchmal missbraucht, dass ist ja das Problem das ich mit der "Staatsgewalt" habe. Und wenn man sich mal die Leute anschaut, die freiwillig in Hundertschaften eintreten, die zum Beispiel auf Demos eingesetzt werden, kommt man schnell zur einsicht, dass die meisten nur dort sind weil sie sich dort straflos prügeln können, ohne selbst ernshaft in gefahr zu geraten. Ich will das hier nicht verallgemeinern, viele tuen diese Arbeit auch, weil sie sie für notwendig halten, aber die anderen können halt trotzdem weiter fast ungestört wüten.

Das ist die Gefahr. Und dieses Grundproblem wird ganz bestimmt nicht genügend in der Öffentlichkeit diskutiert. Aber auch das Militär kann sich nicht nur mit guten Schlagzeilen rühmen: mit Rohstoffen geht es nicht unzimperlich um und Material, Geräte werden verscheuert oder tatsächlich zerstört und unsachgemäss verschrottet. Gegenüber Umwelt gibt so etwas wie Moral (fast) garnicht.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).