Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 45 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18806109 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Der Wahlkampf von B90/Gr
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Der Wahlkampf von B90/Gr >> Was sind sie nun?

Thread-View:
1. revolutionsound, 27.04, 02:17 (Start) 
  2. huflaikhan, 27.04, 11:01 (1) 
  3. Bodo, 27.04, 12:59 (1) 
    4. revolutionsound, 27.04, 15:32 (3) 
      5. Bodo, 27.04, 18:39 (4) 
6. revolutionsound, 30.04, 15:31 (5) 
  7. Bodo, 30.04, 16:13 (6)  *
    8. revolutionsound, 01.05, 14:12 (7)  *
      9. Bodo, 01.05, 14:30 (8) 
        10. revolutionsound, 01.05, 18:10 (9) 
            11. Bodo, 01.05, 19:06 (10) 
              12. revolutionsound, 02.05, 11:59 (11) 
13. Kunstguerilla, 29.04, 15:30 (4) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Was sind sie nun?'
Beitrag Nummer 7 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 30.04.2002 um 16:13 (1322 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)

Am 2002-04-30 15:31 hat revolutionsound geschrieben:
Interessanterweise sollten die ShelterNow-Mitarbeiter auch von der Nordallianz weiter gefangengehalten werden.

Echt? Hab ich nicht gehoert. Ich dachte, die waeren alle frei?

Was die Leistung der Amerikaner angeht, gibt die Innenpolitik der politischen Spitze dort ein ganz anderes Bild als ein demokratisches:
http://www.wsws.org/de/2002/mar2002/bar1-m14.shtml
Da also die demokratischen Rechte im eigenen Land beschnitten werden, folgere ich auch für Afghanistan, dass die Interessen der USA keine demokratischen Interessen sind, sondern Machtinteressen.

Natuerlich. Das hat seitens der USA nichts mit Menschenliebe zu tun, sondern Sie haben aus aus Rache und Selbstschutz getan.

Um den Kreis zu schliessen: wenn also die Spitze der Grünen mit dieser Linie konform gehen, sind ihre Interessen folglich nicht im Sinne einer gesunden Demokratie.

So einfach ist das nicht. Bush und die Gruenen moegen zwar dasselbe Ziel gehabt haben, aber das muss nicht heissen, dass die Motivation dieselbe war. Und das Ziel den extremen Islamismus in Afghanistan zu beseitigen, war/ist ein gutes Ziel. Nicht weil Bush und Konsorten dabei einer abgegangen ist, sondern weil die Menschen dort von einem grausamen Unterdrueckungsregime befreit wurden.


Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 01.05.2002 um 14:12 (1306 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
So, ich mach das mal jetzt ohne Zitat.

G. Taubmann hat von der Gefangenhaltung der ShelterNow-Mitarbeiter in München berichtet. Interessanterweise gab es davon keinen Pressebericht, obwohl sogar unser Ministerpräsident die ganze Versammlung (ca. 150 - 200 Personen) hat grüssen lassen. Es ist auf der Versammlung bekannt geworden, dass es in 'Konzentrationslager' gibt (klar, in einer Diktatur naheliegend), aber eine offizielle Bekanntgabe, dass in Afghanistan Untergrundgefängnisse existieren, in denen sogar Frauen gefoltert werden, ist da schon was anderes. Meiner Ansicht wurde die Pressebekanntgabe verhindert. Die Informationen waren absolut brisant. In einem anderen Forum habe ich das dann thematisiert und Presse hat es schriftlich. Meiner Meinung ist das ein politischer Skandal, der in die Kategorie 'Verschweigung der KZs in Deutschland' gehört: den Alliierten waren die KZs in Deutschland bekannt. So werden Verbrechen an der Menschheit gefördert! Die ShelterNow Mitarbeiter wurden von der Nordallianz befreit, sollten aber weiter verschleppt werden. Als sie eine Weiterfahrt verweigerten, stand ihr Leben auf Messers Schneide. Die Nordalliierten mussten jedoch vor den Taliban in dem Gebiet wieder fliehen, da sie dort wieder die Oberhand gewannen...

Was die USA und die Taliban angeht: die Taliban wären ohne die Amerikaner nicht zu das geworden, was sie heute sind. Und das dürfte den Politikern an der Spitze mehr als klar sein. Von daher müssen sie sich die Frage stellen, wo es um die Moral steht, wenn man offiziell 'gegen Terroristen' vorgeht, während die Allgemeinheit schwer nachvollziehen kann, was Geheimdienste und Co. alles leisten.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).