Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 36 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18797047 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Der Wahlkampf der FDP
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Der Wahlkampf der FDP >> Eher maessige Kritiken fuer Inszenierung 'Die FDP und der Zentralrat'.

Thread-View:
1. Bodo, 31.05, 21:21 (Start) 
 2. regimekritiker, 01.06, 15:09 (1) 
 3. revolutionsound, 01.06, 16:01 (1) 
  4. regimekritiker, 01.06, 19:41 (3) 
   5. revolutionsound, 01.06, 21:29 (4) 
    6. regimekritiker, 05.06, 15:11 (5) 
     7. revolutionsound, 06.06, 12:54 (6) 
      8. regimekritiker, 07.06, 08:37 (7) 
       9. revolutionsound, 09.06, 11:05 (8) 
        10. Bodo, 09.06, 12:01 (9) 
         11. Bodo, 09.06, 12:02 (10) 
         12. revolutionsound, 10.06, 00:24 (10) 
          13. Bodo, 10.06, 13:10 (12) 
           14. revolutionsound, 10.06, 18:56 (13) 
            15. Bodo, 10.06, 19:31 (14) 
             16. huflaikhan, 10.06, 20:44 (15) 
              17. Bodo, 10.06, 22:50 (16) 
               18. Kunstguerilla, 11.06, 12:51 (17) 
             19. revolutionsound, 11.06, 10:59 (15) 
              20. Bodo, 11.06, 13:53 (19) 
               21. revolutionsound, 11.06, 14:12 (20) 
                22. Bodo, 11.06, 16:40 (21) 
                 23. revolutionsound, 13.06, 11:35 (22)  *
                  24. Bodo, 14.06, 00:45 (23)  *
                   25. revolutionsound, 14.06, 01:17 (24) 
                    26. Bodo, 14.06, 03:01 (25) 
                     27. revolutionsound, 14.06, 11:06 (26) 
                      28. Bodo, 14.06, 14:42 (27) 
                       29. revolutionsound, 14.06, 23:05 (28) 
                        30. Bodo, 15.06, 12:26 (29) 
                         31. revolutionsound, 16.06, 14:28 (30) 
                          32. Bodo, 16.06, 15:21 (31) 
                           33. revolutionsound, 02.07, 11:09 (32) 
 34. Kunstguerilla, 03.06, 12:04 (1) 
  35. Bodo, 03.06, 12:29 (34) 
   36. Kunstguerilla, 04.06, 10:29 (35) 
    37. Bodo, 04.06, 12:09 (36) 
     38. huflaikhan, 06.06, 21:43 (37) 
      39. Bodo, 06.06, 22:34 (38) 
       40. huflaikhan, 07.06, 10:16 (39) 
        41. Bodo, 07.06, 11:53 (40) 
         42. Kunstguerilla, 08.06, 10:44 (41) 
          43. Bodo, 08.06, 13:31 (42) 
           44. Kunstguerilla, 09.06, 11:38 (43) 
        45. Kunstguerilla, 08.06, 10:33 (40) 
         46. Bodo, 08.06, 12:37 (45) 
          47. Kunstguerilla, 09.06, 10:58 (46) 
           48. Bodo, 09.06, 11:39 (47) 
            49. Kunstguerilla, 11.06, 11:44 (48) 
     50. Kunstguerilla, 07.06, 10:08 (37) 
      51. Bodo, 07.06, 11:34 (50) 
52. Kunstguerilla, 08.06, 11:03 (51) 
 53. Bodo, 08.06, 13:54 (52) 
  54. geloescht1, 08.06, 14:30 (53) 
   55. revolutionsound, 09.06, 11:58 (54) 
   56. Kunstguerilla, 09.06, 12:00 (54) 
    57. Bodo, 09.06, 14:06 (56) 
     58. huflaikhan, 09.06, 18:04 (57) 
      59. Bodo, 09.06, 19:36 (58) 
       60. huflaikhan, 09.06, 22:25 (59) 
        61. Bodo, 09.06, 23:15 (60) 
         62. huflaikhan, 10.06, 00:36 (61) 
          63. Bodo, 10.06, 13:24 (62) 
           64. huflaikhan, 10.06, 16:31 (63) 
            65. Bodo, 10.06, 17:43 (64) 
             66. huflaikhan, 10.06, 17:54 (65) 
              67. Bodo, 10.06, 18:34 (66) 
               68. huflaikhan, 10.06, 19:38 (67) 
                69. Bodo, 10.06, 22:39 (68) 
           70. huflaikhan, 10.06, 16:53 (63) 
            71. Bodo, 10.06, 17:54 (70) 
             72. huflaikhan, 10.06, 18:04 (71) 
              73. Bodo, 10.06, 18:45 (72) 
               74. huflaikhan, 10.06, 19:56 (73) 
                75. Bodo, 10.06, 22:49 (74) 
     76. Kunstguerilla, 11.06, 09:28 (57) 
      77. Bodo, 11.06, 13:56 (76) 
       78. Kunstguerilla, 12.06, 15:51 (77) 
        79. Bodo, 12.06, 16:37 (78) 
         80. Kunstguerilla, 13.06, 12:20 (79) 
          81. Bodo, 14.06, 01:32 (80) 
           82. Kunstguerilla, 17.06, 08:56 (81) 
            83. Bodo, 17.06, 17:16 (82) 
             84. huflaikhan, 19.06, 21:03 (83) 
              85. Bodo, 19.06, 22:24 (84) 
               86. huflaikhan, 19.06, 22:54 (85) 
                87. Bodo, 20.06, 00:35 (86) 
                 88. huflaikhan, 20.06, 10:19 (87) 
                  89. Bodo, 20.06, 13:30 (88) 
                   90. huflaikhan, 20.06, 14:47 (89) 
                    91. Bodo, 20.06, 15:38 (90) 
                     92. huflaikhan, 20.06, 19:17 (91) 
                      93. Bodo, 20.06, 22:51 (92) 
                       94. huflaikhan, 20.06, 23:59 (93) 
             95. Kunstguerilla, 21.06, 11:52 (83) 
              96. Bodo, 21.06, 13:55 (95) 
               97. Kunstguerilla, 02.07, 08:23 (96) 
                98. Bodo, 02.07, 11:27 (97) 
                 99. huflaikhan, 02.07, 13:43 (98) 
                  100. Bodo, 02.07, 13:53 (99) 
                   101. huflaikhan, 02.07, 16:57 (100) 
                    102. Bodo, 02.07, 19:07 (101) 
103. Kunstguerilla, 09.06, 12:44 (53) 
 104. Bodo, 09.06, 14:06 (103) 
  105. Kunstguerilla, 13.06, 14:22 (104) 
   106. Bodo, 14.06, 01:47 (105) 
    107. Kunstguerilla, 17.06, 09:32 (106) 
     108. Bodo, 17.06, 23:44 (107) 
      109. Kunstguerilla, 21.06, 12:06 (108) 
       110. Bodo, 21.06, 14:15 (109) 
        111. huflaikhan, 21.06, 18:44 (110) 
         112. Bodo, 21.06, 19:48 (111) 
          113. huflaikhan, 21.06, 21:03 (112) 
           114. Bodo, 21.06, 22:31 (113) 
            115. huflaikhan, 22.06, 09:14 (114) 
             116. Bodo, 22.06, 11:43 (115) 
 117. geloescht1, 10.06, 08:17 (103) 
  118. Bodo, 10.06, 13:34 (117) 
   119. Kunstguerilla, 11.06, 11:59 (118) 
    120. Bodo, 11.06, 14:23 (119) 
     121. Kunstguerilla, 13.06, 09:21 (120) 
      122. Bodo, 13.06, 18:49 (121) 
       123. Kunstguerilla, 17.06, 10:11 (122) 
        124. Bodo, 17.06, 22:49 (123) 
         125. Kunstguerilla, 21.06, 12:24 (124) 
          126. Bodo, 21.06, 15:08 (125) 
           127. huflaikhan, 21.06, 18:27 (126) 
            128. Bodo, 21.06, 19:12 (127) 
             129. huflaikhan, 21.06, 20:58 (128) 
              130. Bodo, 21.06, 22:24 (129) 
               131. huflaikhan, 22.06, 10:10 (130) 
                132. Bodo, 22.06, 13:25 (131) 
  133. Kunstguerilla, 11.06, 12:46 (117) 
   134. Bodo, 11.06, 16:19 (133) 
    135. Kunstguerilla, 13.06, 09:29 (134) 
     136. Bodo, 14.06, 00:22 (135) 
      137. Kunstguerilla, 17.06, 10:21 (136) 
       138. Bodo, 17.06, 22:25 (137) 
        139. Kunstguerilla, 21.06, 12:27 (138) 
         140. Bodo, 21.06, 15:25 (139) 
          141. Kunstguerilla, 02.07, 08:35 (140) 
           142. Bodo, 02.07, 12:05 (141) 
            143. Kunstguerilla, 16.07, 16:46 (142) 
             144. Bodo, 17.07, 01:17 (143) 
              145. Kunstguerilla, 17.07, 10:11 (144) 
               146. Bodo, 21.07, 14:47 (145) 
                147. Kunstguerilla, 24.07, 14:09 (146) 
                 148. Bodo, 25.07, 02:03 (147) 
                  149. Kunstguerilla, 25.07, 10:21 (148) 
   150. geloescht1, 13.06, 15:59 (133) 
    151. Kunstguerilla, 14.06, 08:43 (150) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Eher maessige Kritiken fuer Inszenierung 'Die FDP und der Zentralrat'.'
Beitrag Nummer 23 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 13.06.2002 um 11:35 (1207 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)


Das ist Politik. Und Politik kannst du nicht mit Einmaerschen in Parlamente aendern. Sollen die das sein lassen, weil Du und 5 Kumpels da mit Transparenten reinmarschieren? Ihr seit 6 von 80 Millionen. Das ist nicht unbedingt eine repraesentative Vertretung des Deutschen Volkes.


Das ist Realpolitik. Und an der sollte man sich orientieren. Ideen sind gefährlich. Diese Idee kennen bestimmt schon mehr als fünf Leute. Aber es stimmt schon: medienwirksame Arbeit ist angesagt, damit es mehr werden.

Du darfst aber nicht davon ausgehen, dass alle dieselbe Meinung haben (-;


Der Informationsstand ist auch unterschiedlich und so weiter... (-;

Das wuerde doch heissen, dass wenn man die Vergesslichkeit aendert, sich damit auch der Einfluss aendert. Und damit haengt die scheisse wieder am Fuss des Waehlers der sich nicht erinnern will.

Erstmal müssen wir dem Wähler die Brille abnehmen. (-;

Wenn er das will!


Wenn er das Notwendige erkennt, kann er sich ja entscheiden.


Auch die Weimarer Verfassung war als demokratische Verfassung 'gedacht'. Das politische Rollenspiel verlieft auf ihrer Grundlage ähnlich wie heute.

Wenn man damals verfassungsmaessige Fehler gemacht hat, hat man die hoffentlich spaeter nicht wiederholt.
Deutschland ist aber auch nicht aus der Weimarer Verfassung direkt in die nationalsozialistische Diktatur gestolpert. Da waren eine ganzen Menge Gesetzesaenderungen gezwischen. Hitler hat sich ja nicht an die Macht gepuscht, sondern er wurde legal gewaehlt. Er ist durch die Dummheit der Waehler zu Macht gekommen.


Rechts und Links waren in den 20ern für eine Art 'Bürgerkriegszustand' verantwortlich (so steht es zumindest in den Geschichtsbüchern). Wenn man aber den Hergang der Machtergreifung genauer betrachtet, finden wir so einige Politiker vor, die bei der Machtergreifung fleissig mitgeholfen haben, in der Nachkriegszeit aber in den grossen Parteien landeten. Die Bürger wurden während der Weimarer Zeit gegeneinander aufgehetzt, dazu kam noch die Arbeitsmarktpolitik... Die Politiker regierten in der Nachkriegszeit mit einer Verfassung, die deutlich anders sein sollte, aber es eigentlich nicht ist...
Und wie ist es heute? Heute haben wir skeptische Bürger und Medien. Kein Wunder also, dass die Gesetze immer enger geschnürt werden. Aber die Situation der Bürger ist ähnlich, kann mir einer sagen was er will. Diese Gesetzgebung, die sich gegen die Freiheit der Bürger richtet, hat wohl die Interventionsmöglichkeiten der Bürger 'vergessen'. Den Rechtshang der Union hast du erwähnt: sie haben ja gegen die Aufhebung der Naziunrechtsurteile gestimmt.

Ich warte immer noch auf einen konkreten Aenderungs-Vorschlag. Willst Du den Staat abschaffen und die Anarchie ausrufen?

Der Staat ist unsozialer als seine Bürger. Unser deutscher Staat unterstützt die realistische Politik der USA (siehe unter 'Wissenschaft und Politik': Realismus und Neorealismus). Die Staaten handeln also anarchischer nach Innen und nach Aussen als es uns lieb ist.

Was ist "uns"? Das heisst doch eigentlich "als Dir lieb" ist. Weil unser Parteien und damit deren Politik haben ja eigentlich den Segen des Waehlers.
Und anarchistisch ist das Verhalten nicht, weil es folgt sehr wohl Regeln. Nur nicht unbedingt welchen, die allen gefallen.


Der Wähler durchschaut das Spiel zu wenig, als das er eingreift, obwohl er sieht, das ihm die Regeln nicht gefallen. Das Gesetz hat sich Umgehungsmöglichkeiten der Verfassung geschaffen.

Der Bürger verhält sich besser als das Konstrukt, in dem er existiert. Deswegen habe ich auch mein Plädoyer für 'Soziale Kontrolle' gehalten. Sie ist wirksamer als die Justiz, und das schon im Staat. Wie wird es dann sein, wenn der Staat weg ist...

Da hab ich jetzt doch ziemliche Schwierigkeiten diesen Satz zu verstehen. Willst Du den Staat abschaffen?

Und 'plopp' - weg.
Auf jeden Fall ist der Staatsgedanke, auf dem unsere Verfassung basiert, zu sehr gegen den Bürger gerichtet. Warum sollen die Herrschenden den richtigen Weg kennen?? Sie sind ja die Hinterlistigsten.

Was faellt dann unter "Staat". Gerichte weg, Gefaengnisse weg, Polizei weg, Strassen werden zukuenftig selbst gebaut etc?

Sie 'dienen' dem Staat. Aber bauen wir die Strassen nicht so oder so schon selbst? - Nur das die Sache durch Bauanordnungen und Raumplanung geregelt wird. Nun denke mal an MUC.

Polizei weg

Trotz aller offensiver Gesetzgebung: als oft sind ihr die Hände gebunden, besonders wenn sich ihre Ermittlungen gegen die Justiz richten muss...
Und auch die Polizei fährt mit 'Soziale Kontrolle' gut.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 14.06.2002 um 00:45 (1223 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2002-06-13 11:35 hat revolutionsound geschrieben:

Deutschland ist aber auch nicht aus der Weimarer Verfassung direkt in die nationalsozialistische Diktatur gestolpert. Da waren eine ganzen Menge Gesetzesaenderungen gezwischen. Hitler hat sich ja nicht an die Macht gepuscht, sondern er wurde legal gewaehlt. Er ist durch die Dummheit der Waehler zu Macht gekommen.


Rechts und Links waren in den 20ern für eine Art 'Bürgerkriegszustand' verantwortlich (so steht es zumindest in den Geschichtsbüchern).

Da ging es ziemlich wild her und der politische Mord war fast schon Alltag. Liebknecht, Louxenburg, Rathenau (glaube ich zumindest) oder wie auch immer die hiessen und sich schrieben.
Das schreibe ich aber nicht der Verfassung zu, sondern den Umstaenden. Deutschland hatte kurz davor einen Krieg verloren, war aus dem Kaisertum in eine Republik uebergegangen (vergleiche mal, wie es bei der franz. Revolution abgegangen ist), die Wirtschaft lag am Boden, die Inflation horrent und die Arbeitslosigkeit ebenso. Das sind nicht unbedingt Umstaende, unter denen eine humane, demokratische Gesellschaft gedeiht - egal welche Verfassung sie hat.

Wenn man aber den Hergang der Machtergreifung genauer betrachtet, finden wir so einige Politiker vor, die bei der Machtergreifung fleissig mitgeholfen haben, in der Nachkriegszeit aber in den grossen Parteien landeten.

Flexibilitaet und Engagement. All das, was einen guten Politiker ausmacht (-;

Und wie ist es heute? Heute haben wir skeptische Bürger und Medien.

Wir haben vergessliche Buerger und reisserische Medien, die an der schnellen Story interessiert sind und morgen schon die naechste haben. oder erfinden.

Kein Wunder also, dass die Gesetze immer enger geschnürt werden. Aber die Situation der Bürger ist ähnlich, kann mir einer sagen was er will. Diese Gesetzgebung, die sich gegen die Freiheit der Bürger richtet, hat wohl die Interventionsmöglichkeiten der Bürger 'vergessen'. Den Rechtshang der Union hast du erwähnt: sie haben ja gegen die Aufhebung der Naziunrechtsurteile gestimmt.

Ja und Ja und Ja. Nur das sind die Politiker und ihre Waehler. Das kannst Du nicht der Verfassung anlasten.


Der Bürger verhält sich besser als das Konstrukt, in dem er existiert. Deswegen habe ich auch mein Plädoyer für 'Soziale Kontrolle' gehalten. Sie ist wirksamer als die Justiz, und das schon im Staat. Wie wird es dann sein, wenn der Staat weg ist...

Da hab ich jetzt doch ziemliche Schwierigkeiten diesen Satz zu verstehen. Willst Du den Staat abschaffen?

Und 'plopp' - weg.

Ein Ziel kann das durchaus sein. Aber ob's klappt und ob es hilft (-;


Auf jeden Fall ist der Staatsgedanke, auf dem unsere Verfassung basiert, zu sehr gegen den Bürger gerichtet. Warum sollen die Herrschenden den richtigen Weg kennen?? Sie sind ja die Hinterlistigsten.

Jetzt hab ich aber immer noch keinen konkreten Vorschlag, was du aendern willst, gehoert.

Was faellt dann unter "Staat". Gerichte weg, Gefaengnisse weg, Polizei weg, Strassen werden zukuenftig selbst gebaut etc?

Sie 'dienen' dem Staat. Aber bauen wir die Strassen nicht so oder so schon selbst? - Nur das die Sache durch Bauanordnungen und Raumplanung geregelt wird.

Dazu braucht es eine uebergeordnete Organisation. Es kann nicht jeder die 10 m Strasse vor seinem Grundstueck bauen. Oder ein-zehntel Kindergartenplatz fuer seinen Nachwuchs und ein hundersten Schule.

Nun denke mal an MUC.

Was ist MUC?

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).