Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 45 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18844498 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Der Wahlkampf der FDP
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Der Wahlkampf der FDP >> Eher maessige Kritiken fuer Inszenierung 'Die FDP und der Zentralrat'.

Thread-View:
1. Bodo, 31.05, 21:21 (Start) 
 2. regimekritiker, 01.06, 15:09 (1) 
 3. revolutionsound, 01.06, 16:01 (1) 
  4. regimekritiker, 01.06, 19:41 (3) 
   5. revolutionsound, 01.06, 21:29 (4) 
    6. regimekritiker, 05.06, 15:11 (5) 
     7. revolutionsound, 06.06, 12:54 (6) 
      8. regimekritiker, 07.06, 08:37 (7) 
       9. revolutionsound, 09.06, 11:05 (8) 
        10. Bodo, 09.06, 12:01 (9) 
         11. Bodo, 09.06, 12:02 (10) 
         12. revolutionsound, 10.06, 00:24 (10) 
          13. Bodo, 10.06, 13:10 (12) 
           14. revolutionsound, 10.06, 18:56 (13) 
            15. Bodo, 10.06, 19:31 (14) 
             16. huflaikhan, 10.06, 20:44 (15) 
              17. Bodo, 10.06, 22:50 (16) 
               18. Kunstguerilla, 11.06, 12:51 (17) 
             19. revolutionsound, 11.06, 10:59 (15) 
              20. Bodo, 11.06, 13:53 (19) 
               21. revolutionsound, 11.06, 14:12 (20) 
                22. Bodo, 11.06, 16:40 (21) 
                 23. revolutionsound, 13.06, 11:35 (22) 
                  24. Bodo, 14.06, 00:45 (23) 
                   25. revolutionsound, 14.06, 01:17 (24) 
                    26. Bodo, 14.06, 03:01 (25) 
                     27. revolutionsound, 14.06, 11:06 (26) 
                      28. Bodo, 14.06, 14:42 (27) 
                       29. revolutionsound, 14.06, 23:05 (28) 
                        30. Bodo, 15.06, 12:26 (29) 
                         31. revolutionsound, 16.06, 14:28 (30) 
                          32. Bodo, 16.06, 15:21 (31) 
                           33. revolutionsound, 02.07, 11:09 (32) 
 34. Kunstguerilla, 03.06, 12:04 (1) 
  35. Bodo, 03.06, 12:29 (34) 
   36. Kunstguerilla, 04.06, 10:29 (35) 
    37. Bodo, 04.06, 12:09 (36) 
     38. huflaikhan, 06.06, 21:43 (37) 
      39. Bodo, 06.06, 22:34 (38) 
       40. huflaikhan, 07.06, 10:16 (39) 
        41. Bodo, 07.06, 11:53 (40) 
         42. Kunstguerilla, 08.06, 10:44 (41) 
          43. Bodo, 08.06, 13:31 (42) 
           44. Kunstguerilla, 09.06, 11:38 (43) 
        45. Kunstguerilla, 08.06, 10:33 (40) 
         46. Bodo, 08.06, 12:37 (45) 
          47. Kunstguerilla, 09.06, 10:58 (46) 
           48. Bodo, 09.06, 11:39 (47) 
            49. Kunstguerilla, 11.06, 11:44 (48) 
     50. Kunstguerilla, 07.06, 10:08 (37) 
      51. Bodo, 07.06, 11:34 (50) 
52. Kunstguerilla, 08.06, 11:03 (51) 
 53. Bodo, 08.06, 13:54 (52) 
  54. geloescht1, 08.06, 14:30 (53) 
   55. revolutionsound, 09.06, 11:58 (54) 
   56. Kunstguerilla, 09.06, 12:00 (54) 
    57. Bodo, 09.06, 14:06 (56) 
     58. huflaikhan, 09.06, 18:04 (57) 
      59. Bodo, 09.06, 19:36 (58) 
       60. huflaikhan, 09.06, 22:25 (59) 
        61. Bodo, 09.06, 23:15 (60) 
         62. huflaikhan, 10.06, 00:36 (61) 
          63. Bodo, 10.06, 13:24 (62) 
           64. huflaikhan, 10.06, 16:31 (63) 
            65. Bodo, 10.06, 17:43 (64) 
             66. huflaikhan, 10.06, 17:54 (65) 
              67. Bodo, 10.06, 18:34 (66) 
               68. huflaikhan, 10.06, 19:38 (67) 
                69. Bodo, 10.06, 22:39 (68) 
           70. huflaikhan, 10.06, 16:53 (63) 
            71. Bodo, 10.06, 17:54 (70) 
             72. huflaikhan, 10.06, 18:04 (71) 
              73. Bodo, 10.06, 18:45 (72) 
               74. huflaikhan, 10.06, 19:56 (73) 
                75. Bodo, 10.06, 22:49 (74) 
     76. Kunstguerilla, 11.06, 09:28 (57) 
      77. Bodo, 11.06, 13:56 (76) 
       78. Kunstguerilla, 12.06, 15:51 (77) 
        79. Bodo, 12.06, 16:37 (78) 
         80. Kunstguerilla, 13.06, 12:20 (79) 
          81. Bodo, 14.06, 01:32 (80) 
           82. Kunstguerilla, 17.06, 08:56 (81) 
            83. Bodo, 17.06, 17:16 (82) 
             84. huflaikhan, 19.06, 21:03 (83) 
              85. Bodo, 19.06, 22:24 (84) 
               86. huflaikhan, 19.06, 22:54 (85) 
                87. Bodo, 20.06, 00:35 (86) 
                 88. huflaikhan, 20.06, 10:19 (87) 
                  89. Bodo, 20.06, 13:30 (88) 
                   90. huflaikhan, 20.06, 14:47 (89) 
                    91. Bodo, 20.06, 15:38 (90) 
                     92. huflaikhan, 20.06, 19:17 (91) 
                      93. Bodo, 20.06, 22:51 (92) 
                       94. huflaikhan, 20.06, 23:59 (93) 
             95. Kunstguerilla, 21.06, 11:52 (83) 
              96. Bodo, 21.06, 13:55 (95) 
               97. Kunstguerilla, 02.07, 08:23 (96) 
                98. Bodo, 02.07, 11:27 (97) 
                 99. huflaikhan, 02.07, 13:43 (98) 
                  100. Bodo, 02.07, 13:53 (99) 
                   101. huflaikhan, 02.07, 16:57 (100) 
                    102. Bodo, 02.07, 19:07 (101) 
103. Kunstguerilla, 09.06, 12:44 (53) 
 104. Bodo, 09.06, 14:06 (103) 
  105. Kunstguerilla, 13.06, 14:22 (104) 
   106. Bodo, 14.06, 01:47 (105) 
    107. Kunstguerilla, 17.06, 09:32 (106) 
     108. Bodo, 17.06, 23:44 (107) 
      109. Kunstguerilla, 21.06, 12:06 (108) 
       110. Bodo, 21.06, 14:15 (109) 
        111. huflaikhan, 21.06, 18:44 (110) 
         112. Bodo, 21.06, 19:48 (111) 
          113. huflaikhan, 21.06, 21:03 (112) 
           114. Bodo, 21.06, 22:31 (113) 
            115. huflaikhan, 22.06, 09:14 (114) 
             116. Bodo, 22.06, 11:43 (115) 
 117. geloescht1, 10.06, 08:17 (103) 
  118. Bodo, 10.06, 13:34 (117) 
   119. Kunstguerilla, 11.06, 11:59 (118) 
    120. Bodo, 11.06, 14:23 (119) 
     121. Kunstguerilla, 13.06, 09:21 (120) 
      122. Bodo, 13.06, 18:49 (121) 
       123. Kunstguerilla, 17.06, 10:11 (122) 
        124. Bodo, 17.06, 22:49 (123) 
         125. Kunstguerilla, 21.06, 12:24 (124) 
          126. Bodo, 21.06, 15:08 (125) 
           127. huflaikhan, 21.06, 18:27 (126) 
            128. Bodo, 21.06, 19:12 (127) 
             129. huflaikhan, 21.06, 20:58 (128) 
              130. Bodo, 21.06, 22:24 (129) 
               131. huflaikhan, 22.06, 10:10 (130) 
                132. Bodo, 22.06, 13:25 (131) 
  133. Kunstguerilla, 11.06, 12:46 (117)  *
   134. Bodo, 11.06, 16:19 (133)  *
    135. Kunstguerilla, 13.06, 09:29 (134) 
     136. Bodo, 14.06, 00:22 (135) 
      137. Kunstguerilla, 17.06, 10:21 (136) 
       138. Bodo, 17.06, 22:25 (137) 
        139. Kunstguerilla, 21.06, 12:27 (138) 
         140. Bodo, 21.06, 15:25 (139) 
          141. Kunstguerilla, 02.07, 08:35 (140) 
           142. Bodo, 02.07, 12:05 (141) 
            143. Kunstguerilla, 16.07, 16:46 (142) 
             144. Bodo, 17.07, 01:17 (143) 
              145. Kunstguerilla, 17.07, 10:11 (144) 
               146. Bodo, 21.07, 14:47 (145) 
                147. Kunstguerilla, 24.07, 14:09 (146) 
                 148. Bodo, 25.07, 02:03 (147) 
                  149. Kunstguerilla, 25.07, 10:21 (148) 
   150. geloescht1, 13.06, 15:59 (133)  *
    151. Kunstguerilla, 14.06, 08:43 (150) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Eher maessige Kritiken fuer Inszenierung 'Die FDP und der Zentralrat'.'
Beitrag Nummer 133 plus 2 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 11.06.2002 um 12:46 (1384 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Hi Pierre!

Am 2002-06-10 08:17 hat pbois geschrieben:

Warum ein solcher Konflikt in der Öffentlichkeit ausgetragen wird? Nichts weiter als Parteienpolemik. Friedman ist CDU Politiker.

An Parteipolemik glaube ich nicht, eher an Wahlstrategie. Es gibt einfach viele Wechselwähler und Unentschlossene. Und um von ca. 10 auf 18% zu gelangen, muss man eben auch dort grasen, wo es politisch unappetitlich wird. Das ist Möllemann egal, um Gesundheitsminister zu werden.
Und das Friedmann CDU-Politiker ist ... na ja, was denn für einer? Ein Linker in der Union, der gegen Kohl seine Machtkämpfe in den 90er Jahren hatte und dem Dicken unterlag und wie andere Mitstreiter in der CDU-Linken auf dem Abstellgleis landete.

Das macht in mir ja schon bedeutend unsympathisch.

Es können nicht alle die selbe Meinung haben. Und ein Demokrat und offener Kohl-Gegner, der auch heute noch eigene Parteikollegen wie Koch und Stoiber harsch in der Öffentlichkeit kritisiert, wo es nur geht, ist mir allemal lieber als ein Maulhalter, der in einer Partei sein Süppchen kocht, die meiner politischen Linie nahe kommt.

Möllemann ist bzw. war die Vorzeigefigur der Liberalen. Der neue Held. Jung geblieben, sympathisch, ein Politiker der etwas zu machen scheint.

Nur für ein bestimmtes Klientel, für die Spaßgesellschaft. Damit kann man 18% erreichen, das ist wohl wahr, aber es ist kein Automatismus damit verbunden.

Anders kann ich mir die Zustimmung im Rheinland nicht erklären. Da steht die halbe Bevölkerung hinter ihm. Und gerade diese Person lässt sich wunderschön denunzieren.

Aber eines ist doch klar: Wer austeilt, muss auch einstecken können. Und Möllemann teilt gerne und viel aus. Er ist ein Polemiker und Agitator und in diesem Sinne mir unangenehm. Ich habe es gerne straight.

Einfach ein Antisemit draus gemacht und die Anständigen distanzieren sich von der Partei.

Das ist eine Lüge, die Mölli selbst verbreitet hat. Er wurde nicht als Antisemit denunziert (egal, wie oft er das von Friedmann behauptet), sondern man hat ihm vorgeworfen, antisemitische Resentiments zu bedienen. Und das ist doch wohl offensichtlich.

Ein strategischer Zug der Union. Das ist schon etwas weit hergeholt. Die einfachere Begründung ist, dass die beiden nun einmal ein Problem miteinander haben. Das gehört, meiner Meinung nach, aber nicht in die Öffentlichkeit.

Das nicht. Nur geht es auch nicht, dass Mölli austeilen darf, der persönlich Angegriffene aber sich nicht dazu äußern darf - noch dazu als Interessenvertreter einer bestimmten gesellschaftlichen Gruppe. Dann bleibt nur der erste SChlag im Bewusstsein der Öffentlichkeit hängen und wird mit jedem Neuzitieren immer richtiger in den Ohren derjenigen, die sich vielleicht weniger auskennen. Nein, nein, da muss man Stellung beziehen - und wenn es nur dazu dient zu zeigen, dass man keinen Fingerbreit zurück weicht.

Ich kenne den Zusammenhang nur so, dass Möllemann Friedman vorwirft, den Antisemitismus mit seiner Art zu bestärken. Darin stimme ich ihm, vollkommen zu.

Und eben das bleibt mir unverständlich. Antisemitismus ist immer falsch - ebenso wie allgemeiner Rassismus (gegen Schwarze, gegen Gypsis, gegen X). Und wenn man dann dem Opfer solcher rassistischer Attacken vorwirft, es sei selber schuld daran, dann ist das gleichbedeutend mit "Türkenhass ist richtig, weil Türken stinken", "Zigeunerhass ist richtig, weil sie klauen", "Negerhass ist richtig, weil die faul sind."

Ich mache aber dabei nicht den fatalen Fehler zu sagen, dass alle Juden so sind (oder ich lasse es auch nicht im Raum stehen).

Aber sorry, Antisemitismus = Hass gegenüber *den* Juden. Meinetwegen hätte Möllemann Friedmann vorwerfen können, er sei selber schuld, dass man *ihn* hasst, also er sei selber schuld am "Friedmannhass", weil er - so sagt Möllemann - arrogant ist. Hat er nicht, er schliesst von dem einen Juden auf alle und sieht im einen (oder anderen) Juden den Grund, nein! die Rechtfertigung!, für Antisemitismus = Hass gegenüber allen Juden.

Ich kann doch auch Kritik an meinen Tutoren äußern, warum nicht auch an Juden, Moslems und Christen.

Kannst Du jederzeit - an Einzelpersonen! Du kannst nicht alle über einen Kamm scheren bzw. wenn Du es tust und wenn Du es gegenüber einer bestimmten Volks- oder religiösen Gruppe tust, musst Du Dir zurecht Rassismus vorwerfen lassen.

Gerade an letzteren gibt es eine Menge zu meckern - Da wird ja auch keiner als Faschist bzw. Rassist ??enttarnt??.

Natürlich nicht, oder kannst Du Dich in den letzten 100 Jahren erinnern, wo man die Vergehen einiger Christen *allen* Christen angelastet und gegen sie gehetzt hätte? Ich kann mich nicht entsinnen, dass das jemand abgesehen von kleinen Gruppen islamistischer Fanatiker getan hätte. Wenn Bush scheisse baut, werfe ich das Bush und seiner Regierung vor und nicht "den Christen". Wenn aber Sharon Scheisse baut, wirft man es "den Juden" vor bzw. sieht ihn als Rechtfertigung und Legitimation für Judenhass an.

Mir ist egal, welcher Religion Friedman angehört.

Ganz genau, das ist der entscheidende Punkt: Wenn man Friedmann nicht abkann, weil er so ist, wie er ist, ist das jedermans Sache, dann kann man ihn auch gerne dafür (auch öffentlich) kritisieren. Aber dann bitte nicht am "Juden Friedmann" und ihn dafür verantwortlich machen, dass es dumme Menschen gibt, die Juden hassen bis hin zu Grabschändungen, Anschlägen auf Synagogen und Bombenattentaten in zivilen, israelischen Gebäuden und Einrichtungen!

Ich hegte schon Abneigung gegen ihn, als ich noch nicht einmal wusste, dass er Jude ist. Jeder muss den andern erst einmal kennen lernen.

Wenn man Abneigung daran fest macht, dass einer Jude ist, dann wird es antisemitisch. Das tust Du nicht und das beruhigt mich. Ich kann ihn ja inzwischen auch nicht mehr leiden, da mache ich gar keinen Hehl daraus, weil ich seine einseitige Parteinahme gegenüber der Sharon-Politik einfach für dumm halte (wobei ich den Reflex vieler Juden historisch wie psychologisch verstehen kann). Aber da geht es nicht um Friedmann und das kann nie Begründung dafür sein, antisemitisch zu werden. Und genau das hat Möllemann behauptet.

Auch bei Herrn Ranicki, wusste ich anfangs nicht, dass der Jude ist und gegen ihn wiederum habe ich nichts vorzubringen. Ich kenne ihn ja nicht. Aber der öffentliche Dialog mit Friedman biedert mich an bzw. Friedman an sich in diesem.

Das hat doch aber mit der Debatte 0,nichts zu tun. Möllemann hat nicht seinen Unmut über oder seine Antipathie gegenüber Friedmann geäußert. Er hat ihm einen Vorwurf gemacht und zwar einen, der für Friedmann nicht hätte schlimmer sein können.

Was kann ich dafür, wenn sich ein paar hirnlose Idioten dem anschließen, was ich sage?

Man ist immer für das verantwortlich, was man verbockt, wusste schon Sartre. Und als Politiker, der in der Öffentlichkeit hantiert, erst recht. Das geht nicht: Erst zündeln, dann die Feuerwehr rufen und so tun, als hätte man nichts damit zu tun.

Da kann ich mich von distanzieren. Wäre ich Möllemann hätte ich jeden Fascho einzeln angeprangert und verbal fertig gemacht. Möllemann ist entweder nicht intelligent genug oder er versucht sich wirklich zu verstecken hinter seinen läppischen Wörtern, mit denen er versucht sich zu distanzieren ??

Ich fürchte, lieber Pierre, es ist schlimmer: Möllemann ist höchst intelligent, er ist ein Stratege, der die FDP ihren Aufwind vor allem zu verdanken hat. Nein, nein, der macht das ganz gezielt.

vielleicht ist er ja ein Antisemit.

Das glaube ich weniger, eben weil er dafür zu intelligent ist.

Aber im Zweifel ist dem ??Täter?? zu glauben:

Nein, in dubio pro reo, also im Zweifel für den "Angeklagten", nicht für den bereits überführten Täter. Möllemann ist längst "überführt", also gilt die Unschuldsvermutung nicht mehr.

stellt sich nur noch die Frage, wem man da Glauben schenken muss =)

Dem, was Möllemann gesagt hat, kann man sehr wohl Glauben schencken. So ist das mit der Öffentlichkeit, das ist dann dokumentiert.

Mensch, ihr seid alle viel zu schnell für mich.

Das macht nichts, ist alles Übungssache Aber ich komme im Moment auch kaum nach, tröste Dich.

Grüße, Andreas.



_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 11.06.2002 um 16:19 (1355 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2002-06-11 12:46 hat Kunstguerilla geschrieben:

Gerade an letzteren gibt es eine Menge zu meckern - Da wird ja auch keiner als Faschist bzw. Rassist ??enttarnt??.

Natürlich nicht, oder kannst Du Dich in den letzten 100 Jahren erinnern, wo man die Vergehen einiger Christen *allen* Christen angelastet und gegen sie gehetzt hätte? Ich kann mich nicht entsinnen, dass das jemand abgesehen von kleinen Gruppen islamistischer Fanatiker getan hätte. Wenn Bush scheisse baut, werfe ich das Bush und seiner Regierung vor und nicht "den Christen". Wenn aber Sharon Scheisse baut, wirft man es "den Juden" vor bzw. sieht ihn als Rechtfertigung und Legitimation für Judenhass an.

Es findet seitens der Juden aber auch eine weit hoehere Identifikation mit dem Staat Israel statt, als seitens der Christen mit den USA. Israel ist der einzige juedische Staat ("juedisch", weil die israelische Politik massgeblich von Vetretern des juedischen Glaubens beeinflusst wird und weil die wichtigste Gemeinsamkeit der Einwohner ihr juedischer Glaube ist - das zeigt auch die Entstehungsgeschichte des Staates).
Und man sieht diese Identifikation auch daran, dass Spiegel und Friedmann sich hier oeffentlich zur israelischen Politik aeussern. Ich kann mich zumindest nicht erinnern, dass der Papst mal die diversen Angriffe der USA gut geheissen hat.




Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: geloescht1 (Rang: Neuling)   Beiträge: 15
Mitglied seit: 03.06.2002
Geschrieben am: 13.06.2002 um 15:59 (1421 mal angezeigt)   ( 2. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
An Parteipolemik glaube ich nicht, eher an Wahlstrategie. Es gibt einfach viele Wechselwähler und Unentschlossene. Und um von ca. 10 auf 18% zu gelangen, muss man eben auch dort grasen, wo es politisch unappetitlich wird. Das ist Möllemann egal, um Gesundheitsminister zu werden. Und das Friedmann CDU-Politiker ist ... na ja, was denn für einer? Ein Linker in der Union, der gegen Kohl seine Machtkämpfe in den 90er Jahren hatte und dem Dicken unterlag und wie andere Mitstreiter in der CDU-Linken auf dem Abstellgleis landete.

Ich weiß nicht, ob die FDP wirklich so mit ihren Stammwählern spielt. Möllemann war sich sicherlich bewusst, dass es zu einer Diskussion kommen könnte, und so kam es ja auch. Sie haben ja auch, nachdem sie 2 Prozent hinzugewonnen haben, nach der Entschuldigung bei den Juden wieder Prozente verloren. Haben nun einen Prozent weniger als zuvor (vor der Möllemann-Krise). Friedman ist einer der wenigen in der CDU, die auch Kritik an der Basis äußern. Das er aber keinerlei Kritik verträgt, erscheint mir seltsam.

Es können nicht alle die selbe Meinung haben. Und ein Demokrat und offener Kohl-Gegner, der auch heute noch eigene Parteikollegen wie Koch und Stoiber harsch in der Öffentlichkeit kritisiert, wo es nur geht, ist mir allemal lieber als ein Maulhalter, der in einer Partei sein Süppchen kocht, die meiner politischen Linie nahe kommt.

Das nicht alle die selbe Meinung haben können ist mir klar =) . Aber nur weil er ansatzweise „meiner Linie“ folgt, muss er doch nicht frei von Fehlern sein. Ich bin im zu nichts verpflichtet, nur weil er mir unliebe Personen kritisiert. Mir fällt bei ihm ohnehin eine äußerst gute Beziehung zur SPD-Spitze auf, was sich nicht zuletzt auch bei der Rückendeckung von den Sozialdemokraten im Fall Möllemann äußert.

Nur für ein bestimmtes Klientel, für die Spaßgesellschaft. Damit kann man 18% erreichen, das ist wohl wahr, aber es ist kein Automatismus damit verbunden.

Ich denke, dass wir aber alle in einer Spaßgesellschaft leben, so dass das Klientel dementsprechend hoch ist. Für viele Jungwähler ist Möllemann (oder einfach nur die FDP) die Alternative. Obwohl sich dennoch der Trend zeigt, dass immer mehr kleine Parteien gewählt werden. APPD etc.

#1#Aber eines ist doch klar: Wer austeilt, muss auch einstecken können. Und Möllemann teilt gerne und viel aus. Er ist ein Polemiker und Agitator und in diesem Sinne mir unangenehm. Ich habe es gerne straight.

Ganz klar! Ist ja auch in Ordnung. Und da fehlt es Herrn Friedman wiederum an Potential oder einfach nur an Verständnis. Beide sind so. Da haben sich zwei gefunden. Doch sollten sie ihren Streit deshalb in der Öffentlichkeit ausschlachten?

Das ist eine Lüge, die Mölli selbst verbreitet hat. Er wurde nicht als Antisemit denunziert (egal, wie oft er das von Friedmann behauptet), sondern man hat ihm vorgeworfen, antisemitische Ressentiments zu bedienen. Und das ist doch wohl offensichtlich.

Ja. Macht er auch. Die Frage ist nur, ob er das anfangs auch vorhatte?! Jetzt allerdings distanziert er sich nicht ausreichend von diesen Folgeerscheinungen.

Und eben das bleibt mir unverständlich. Antisemitismus ist immer falsch - ebenso wie allgemeiner Rassismus (gegen Schwarze, gegen Gypsis, gegen X). Und wenn man dann dem Opfer solcher rassistischer Attacken vorwirft, es sei selber schuld daran, dann ist das gleichbedeutend mit "Türkenhass ist richtig, weil Türken stinken", "Zigeunerhass ist richtig, weil sie klauen", "Negerhass ist richtig, weil die faul sind."

Sicherlich ist das auf die Gesamtheit der Juden bezogen falsch. Ganz klar! Nicht jeder Deutsche ist ein Rassist. Ich hoffe eher, dass es die wenigsten sind. Aber für Friedman trifft dieses Klischee zu. Aber es würde auf ihn auch dann zu treffen, wenn er kein Jude wäre. Es ist nun einmal seine Art. Für mich bleibt einfach fraglich, ob Möllemann versteckt seine rassistische, antisemitische Ader ausleben wollte oder wirklich kläglich versuchen wollte, Kritik an Friedman zu äußern.

Kannst Du jederzeit - an Einzelpersonen! Du kannst nicht alle über einen Kamm scheren bzw. wenn Du es tust und wenn Du es gegenüber einer bestimmten Volks- oder religiösen Gruppe tust, musst Du Dir zurecht Rassismus vorwerfen lassen.

Aber es ist nun einmal so, dass man heute schon als Rassist bezeichnet wird, wenn man Kritik an einer einzelnen Person äußert. Als Rassist abgestempelt zu werden, das ist eine schwere Anschuldigung.

Natürlich nicht, oder kannst Du Dich in den letzten 100 Jahren erinnern, wo man die Vergehen einiger Christen *allen* Christen angelastet und gegen sie gehetzt hätte? Ich kann mich nicht entsinnen, dass das jemand abgesehen von kleinen Gruppen islamistischer Fanatiker getan hätte. Wenn Bush scheisse baut, werfe ich das Bush und seiner Regierung vor und nicht "den Christen". Wenn aber Sharon Scheisse baut, wirft man es "den Juden" vor bzw. sieht ihn als Rechtfertigung und Legitimation für Judenhass an.

Im Folgenden beziehe ich mich auch gleich auf meinen Vorschreiber, Bodo. Hetzen in dieser Form sind ja auch falsch. Aber dadurch, wie es Bodo schon angesprochen hat, dass Israel auf das Haus der Juden reduziert wird, entsteht ein falsches Bild. Die Israelis spielen dort unten einfach falsch. Und wenn die Vertretung einer Religion politische Interesse eines Landes vertritt, sehe ich das nicht so gern. Das ist wie wenn ein Fußballer namens Effenberg über Arbeitslosenzahlen schwafelt. Völlig falsch angebracht. Mit einem politischen Motiv kann man nicht eine solche Debatte entfachen, zumindest nicht wenn man eine Weltreligion vertritt. Das widerspricht mir einfach und ich kann es nicht ausstehen.

Was kann ich dafür, wenn sich ein paar hirnlose Idioten dem anschließen, was ich sage?
Man ist immer für das verantwortlich, was man verbockt, wusste schon Sartre. Und als Politiker, der in der Öffentlichkeit hantiert, erst recht. Das geht nicht: Erst zündeln, dann die Feuerwehr rufen und so tun, als hätte man nichts damit zu tun.

Dann müsste die Union schon lange auf dem Index stehen. Mit ihren (meiner Meinung nach) hoch rassistischen Gesetzen ... Da freuen sich die kleinen Faschisten doch auch ein Loch in den Bauch. Da redet ja auch keiner mehr drüber. Einige Interessen decken sich ja auch. Bei Rechten und Linken – Gesundheitspolitik oder ähnliches. Da redet auch niemand von solchen Thesen.

Ich fürchte, lieber Pierre, es ist schlimmer: Möllemann ist höchst intelligent, er ist ein Stratege, der die FDP ihren Aufwind vor allem zu verdanken hat. Nein, nein, der macht das ganz gezielt.

Da bin ich mir noch immer nicht sicher. Er ist ein Stratege, das sollte man für den Job als Politiker auch schon von Haus aus mitbringen. Auf solche trifft man ja auch woanders und an anderen Positionen. Ich denke an Merz (CDU).

Aktionen:   Informationen zu geloescht1   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).