Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 53 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18818578 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Wahlkampf allgemein
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Wahlkampf allgemein >> Kampf ums Weisse Haus

Thread-View:
1. revolutionsound, 08.09, 21:50 (Start) 
 2. Bodo, 10.09, 00:37 (1) 
  3. revolutionsound, 10.09, 13:20 (2) 
   4. revolutionsound, 25.10, 23:43 (3) 
    5. Bodo, 27.10, 02:22 (4) 
     6. revolutionsound, 28.10, 02:02 (5) 
      7. Bodo, 29.10, 00:55 (6) 
       8. revolutionsound, 29.10, 13:54 (7) 
        9. Bodo, 30.10, 17:01 (8) 
10. revolutionsound, 30.10, 22:21 (9) 
 11. Bodo, 31.10, 01:09 (10) 
  12. revolutionsound, 01.11, 03:02 (11) 
   13. Bodo, 01.11, 23:51 (12) 
    14. revolutionsound, 02.11, 00:52 (13) 
     15. Bodo, 04.11, 00:17 (14) 
      16. revolutionsound, 04.11, 22:19 (15) 
       17. Bodo, 05.11, 01:08 (16) 
        18. revolutionsound, 06.11, 00:30 (17) 
     19. Bodo, 07.11, 00:14 (18) 
      20. revolutionsound, 07.11, 23:40 (19)  *
       21. Bodo, 08.11, 13:28 (20)  *
        22. revolutionsound, 08.11, 22:16 (21) 
         23. Bodo, 09.11, 23:03 (22) 
          24. revolutionsound, 10.11, 10:35 (23) 
25. revolutionsound, 03.11, 13:59 (13) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Kampf ums Weisse Haus'
Beitrag Nummer 20 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 07.11.2004 um 23:40 (1202 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2004-11-07 00:14 hat Bodo geschrieben:

Am 2004-11-06 00:30 hat revolutionsound geschrieben:


Und wie kommt man dann überhaupt auf ein Promill. Auf dem Arbeitsplatz werden sie alle über die neue Regelung diskutieren - und das kostet Zeit. Und Zeit ist Geld. Der Trend wird wohl dahingehen, dass in der Woche wieder mehr Stunden gearbeitet werden müssen.

Ist den Unternehmen sicher recht. Aber ob man damit auch Arbeitsplätze schafft?

Wahrscheinlich lediglich einen etwas höheren Wirtschaftswachstum.

Das wär wirklich ein Schlag gewesen. Kerry hätte sich beweisen können, dass die Genfer Konvention nicht mit müssen treten wird und die Demokraten sich besser mit den UN können. Immerhin will ein populärer Politiker der Demokraten der oberste Kopf der UN werden: niemand weniger als Bill Clinton. (Noch mehr US-Dominanz - ist ein eigenes Thema)

Wessen Plan ist denn das? Aber klar, dass wenn schon ein Ami, dann ein Demokrat. Denn beim derzeitigen Ansehen der USA, und demnächst wird sich das nicht ändern, hat ein Gefolgsmann weniger als null Aussichten.

Clinton hat sich persönlich beworben. Das würden wahrscheinlich auch die Republikaner gerne sehen, die derzeit ohnehin beabsichtigen, für die vier Jahre Politik mit den Demokraten stärker "zusammenzuarbeiten" als zuvor: die USA sollen ja geeint sein. 2006 ist die Wahl des Generalsekrekärs der UN. Clinton würde sich sicherlich besser mit den USA können als Annan.

Wegen der Falschaussagen musste der CIA-Chef tanzen. Die Fehler wurden eingeräumt. Bush musste es auch eingestehen, hielt aber den Einmarsch aufgrund der Entmachtung Husseins für richtig. Welche Meinung hatte Kerry: sah er die Entmachtung Husseins ebenso als grundrichtig an, so wie Bush?

Weiss ich nicht. Aber zu dem Zeitpunkt, als der Kongress (oder war es der Senat?) dem Krieg abgesegnet hat, war noch von Massenvernichtungswaffen die Rede.

... und der Krieg schon eine lang ausgeheckte Sache, mit besonderer Beteiligung des OSP (Office of Special Plans).

Das Königshaus wäscht seine Hände in Unschuld. Was die Kreditinstitute angeht, ist das Unterfangen echt happig. Vorbei mit weisser Weste. Welche Kreditinstitute, Finanzströme usw. man genauer beleuchten sollte, lässt sich nachlesen, habe das Buch "Die Verbotene Wahrheit" gerade nicht griffbereit... Das Buch war ja in der Schweiz verboten (ist es das immernoch?), wie komisch.

Wie seltsam (-;

Letztendlich ist Politik hat Interessenvertretung. Die Schweiz vertritt die ihre, die USA deren und wir keine <-:

Irgendwie ist der Status der BRD nicht so souverän wie der Schweiz oder der USA. Die BRD steckt in der EU. Und dürfen wir gespannt sein, was für ein Gebilde es wird. Wohl u.a. ein mächtiger Gegenpol zu den USA.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 08.11.2004 um 13:28 (1182 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2004-11-07 23:40 hat revolutionsound geschrieben:


[Clinton für UN]
Clinton hat sich persönlich beworben. Das würden wahrscheinlich auch die Republikaner gerne sehen, die derzeit ohnehin beabsichtigen, für die vier Jahre Politik mit den Demokraten stärker "zusammenzuarbeiten" als zuvor: die USA sollen ja geeint sein. 2006 ist die Wahl des Generalsekrekärs der UN. Clinton würde sich sicherlich besser mit den USA können als Annan.

Garantiert. Wie an Kerry zu sehen, sind die Unterschiede zwischen der Aussenpolitik der Demokraten und der Reps sehr gering.


Letztendlich ist Politik hat Interessenvertretung. Die Schweiz vertritt die ihre, die USA deren und wir keine <-:

Irgendwie ist der Status der BRD nicht so souverän wie der Schweiz oder der USA.

Aber aus selbst auferlegten Gründen. Man hat hier eben immer Angst davor, das Unwollen der anderen anzuziehen.

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).