Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 42 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18791857 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Wahlkampf allgemein
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Wahlkampf allgemein >> Das vorläufige amtliche Endergebnis

Thread-View:
1. Kunstguerilla, 23.09, 06:42 (Start) 
  2. revolutionsound, 23.09, 13:08 (1) 
    3. Kunstguerilla, 23.09, 14:05 (2) 
      4. revolutionsound, 24.09, 13:53 (3) 
        5. Kunstguerilla, 27.09, 13:47 (4) 
6. regimekritiker, 23.09, 18:41 (1) 
  7. Kunstguerilla, 24.09, 10:49 (6) 
    8. Bodo, 24.09, 22:39 (7) 
      9. Kunstguerilla, 27.09, 14:02 (8) 
        10. Bodo, 27.09, 14:27 (9) 
11. Kunstguerilla, 27.09, 14:32 (10) 
  12. Bodo, 27.09, 15:04 (11) 
    13. Kunstguerilla, 27.09, 17:01 (12) 
      14. Bodo, 27.09, 17:23 (13)  *
        15. Kunstguerilla, 01.10, 05:38 (14)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Das vorläufige amtliche Endergebnis'
Beitrag Nummer 14 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 27.09.2002 um 17:23 (1341 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2002-09-27 17:01 hat Kunstguerilla geschrieben:

[1. und 2. Stimme]
Du hast also Deinen lokalen SPD-Atzen gewählt und mit der zweiten Stimme Grün? Habe ich das richtig verstanden?

Genau. Habe übrigens keine Ahnung, wer hier fuer die SPD angetreten ist (-;

Und hast den/die dennoch gewählt? Was ist denn das für eine Wahltaktik?

Hab ich doch schon gesagt: In ganz Deutschland gab es von knapp 300 Wahlkreisen nur 3 (?), die nicht von der CDU oder SPD gewonnen wurden. Und da die Erststimme darüber entscheidet, wer den Wahlkreis gewinnt, fallen alle Erststimmen, die nicht dem Wahlkreisgewinner gehören, unter den Tisch. Die sind vollkommen nutzlos.

Aber die Stimme ist verschissen. Seine Erststimme jemandem zu geben, der nicht als Sieger hervorgehen kann, ist so nuetzlich wie seine Zweistimmer einer Partei zu geben, die unter 5% bleibt.

Scheisse, Bodo, Du hast unser Wahlsystem nicht verstanden Das war doch keine Stadtratswahl, sondern Bundestag, da entscheidet man mit der 1.Stimme, wer in den BT einzieht. Und weil es da so Landeslisten gibt, entscheide ich damit mit, wer von einer Partei hinein kommt und wer nicht. Siehe gerade Berlin und Ströbele: Den haben sie aus "Rache" so weit nach hinten auf die Landesliste gesetzt, dass er kaum eine Chance hatte, durch die Erststimme direkt in den BT einzuziehen. Hätte er seinen Wahlkreis nicht direkt erobert (wozu Roth in Augsburg natürlich nie eine Chance hätte), wäre er jetzt nicht im nächsten BT. Und so entscheidet eben meine Stimme auch, ob die Claudia Roth wieder hinein kommt oder jemand anderes von den Grünen, der mehr Stimmen erhalten hat.

Aber eben nur für solche Plätze, die per Zweitstimme zustehen! Kriegt eine Partei 8% der Zweitstimmen und 0% der Erststimmen, dann bekommt diese Partei etwa 8% der Plätze im Bundestag. Bekommt sie hingegen 8% der Erststimmen, aber 0% der Zweistimmen, dann hat sie im Bundestag 0 Sitze. D.h. alle Erstimmen sind hier verloren! Ausnahme ist, dass jemand Sieger wird, was aber in der Praxis bei Deiner Claudia nicht passiert ist -> eine Stimme für den Müll.

Mal ein ganz extremes, HPOTHETISCHES Beispiel: etwa 50% der Wähler haben Rot oder Grün gewählt.
Hätten die alle mit der Zweistimme grün gewählt, dann hätten die Grünen 300 Sitze bekommen. Hätten die dann auch noch alle mit der ersten Stimme Rot gewählt, dann hätte die SPD noch mal etwa der Hälfte der Wahlkreise gewonnen. Das hätte 150 Überhangsmandate gegeben, was 450 Sitze für die neue Regierung geworden wären (-:

Oder? Wer von uns hat das Wahlsystem nicht versstanden?


Wenn ich schon alle vier Jahre mal was sagen darf und eine von 60-Millionen Stimmen abgebe, dann doch wenigstens so, daß die Stimme nicht unter den Tisch fällt.

Meine fiel sicher nicht.

Ok. Dann erklär Du mir, was mit Deiner Erststimme bewirkt wurde.


Als wir von der Wahl nach hause kamen, fuhr die Nachbarin gerade zur Wahl. Die sagte dann nachher, sie mußte den Ausweis vorzeigen (-:

Bodo, Du hast die Demokratie gestärkt! :]

Dachte ich mir auch (-:

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 01.10.2002 um 05:38 (1312 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hi Bodo!

Am 2002-09-27 17:23 hat Bodo geschrieben:

[1. und 2. Stimme]

Hab ich doch schon gesagt: In ganz Deutschland gab es von knapp 300 Wahlkreisen nur 3 (?), die nicht von der CDU oder SPD gewonnen wurden. Und da die Erststimme darüber entscheidet, wer den Wahlkreis gewinnt, fallen alle Erststimmen, die nicht dem Wahlkreisgewinner gehören, unter den Tisch. Die sind vollkommen nutzlos.

So würde ich das einfach nicht sehen. Bzw. so kann man doch nicht wählen. Ich kann doch nicht mein "Recht auf Wahl" aufgrund parteipolitischer Gewichtung beschneiden lassen. Ich wähle, wen ich will bzw. wen ich für "besser" halte. Und wenn der/die dann nur 5 Stimmen insgesamt bekommt.

Aber eben nur für solche Plätze, die per Zweitstimme zustehen! Kriegt eine Partei 8% der Zweitstimmen und 0% der Erststimmen, dann bekommt diese Partei etwa 8% der Plätze im Bundestag. Bekommt sie hingegen 8% der Erststimmen, aber 0% der Zweistimmen, dann hat sie im Bundestag 0 Sitze. D.h. alle Erstimmen sind hier verloren! Ausnahme ist, dass jemand Sieger wird, was aber in der Praxis bei Deiner Claudia nicht passiert ist -> eine Stimme für den Müll.

Ich halte das für eine seltsame Vorstellung von Demokratie. Denn das bedeutet ja in der Praxis bzw. aufgrund der Realität des Bundestages, dass man mit der Erststimme nur entweder SPD oder CDU/CSU wählen sollte. Bullshit, ich wähle, was ich will. Und wenn meine Stimme jemand bekommt, der das nicht direkt nutzen kann - nun ja, dann ist das die Entscheidung der Wähler.

Mal ein ganz extremes, HPOTHETISCHES Beispiel: etwa 50% der Wähler haben Rot oder Grün gewählt.
Hätten die alle mit der Zweistimme grün gewählt, dann hätten die Grünen 300 Sitze bekommen.

Warum habt "Ihr" nur nicht?

Hätten die dann auch noch alle mit der ersten Stimme Rot gewählt, dann hätte die SPD noch mal etwa der Hälfte der Wahlkreise gewonnen. Das hätte 150 Überhangsmandate gegeben, was 450 Sitze für die neue Regierung geworden wären (-:

Cool, das wäre mal eine satte Mehrheit von rot-grün. Aber insgesamt gibt es ja nur 600+irgendwas Sitze, oder?


Oder? Wer von uns hat das Wahlsystem nicht versstanden?

Was muss man davon wissen, ausser die Grundsätze, die im Grundgesetz verankert sind? Und da steht unter anderem "frei". Und ich entscheide mich frei, wem ich meine Stimme gebe und wäre es auch der ÖDP-Kandidate gegeben. Verschwendet ist das nie (gibt ja auch Kohle ). Ich kann doch nicht gegen meine Überzeugung wählen, nur weil es im Bereich des Möglichen liegt, dass mein Kandidat nicht direkt rein kommt. Hätte ich den SPD-Kandidaten gegen meine Überzeugung gewählt, würde ich das als Stimmenverschwendung ansehen.

Ok. Dann erklär Du mir, was mit Deiner Erststimme bewirkt wurde.

Meinem politischen Willen wurde Rechnung getragen, alles andere ist mir beim Wählen bumbs

Bodo, Du hast die Demokratie gestärkt! :]

Dachte ich mir auch (-:

Hahaha

Grüße.

_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).