Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 45 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18835480 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Abgesang auf die politische Kultur
Verfasst am Dienstag, 03. Dezember 2002 um 01:34 von Bodo
Freigegeben von Master

Skandale & Bananen Bodo schreibt:

"Ich denke, selbst den Nachsichtigsten schüttelt es beim Anblick dessen, was unsere Vertreter uns in den vergangenen Monaten und Jahren zugemutet haben.

Im mittleren Kurzzeitgedächnis erhalten geblieben ist ein oberflächlicher Wahlkampf im Stil einer Waschmittelwerbung, gefolgt von einem Offenbarungseid der Parteien, die sich durch Verschweigen der häßlichen Haushaltslage den Wahlsieg erlogen haben (das kann man leider wirklich nicht anders sagen).
Aktive Schauplätze sind:
- Ein Kanzler, der eine geheime Absprache mit der Atomwirtschaft trifft.
- Ein Finanzminister, der eigentlich besser ein Insolvenzberater wäre.
- Ein Verteidigungsminister, der (aus Versehen?) an bestehenden Gesetzen vorbei Offensiv-Waffen in die Krisenregion Israel liefern will.
- Eine Verbraucherministerin, die sich (auf Druck des Kanzlers hin?) gegen ein Verbot von Tabakwerbung einsetzt und nun, weil die anderen anderer Meinung waren, dagegen klagen will/soll.
- Ein Fraktionsvorsitzenden und Ex-Profiler des Kanzlers, der öffentlich meint, es wäre besser, dem Bürger das Geld direkt über Steuern aus der Tasche zu ziehen als erst den Umweg über den Konsum in der Volkswirtschaft zu gehen.

Aktueller, formeller Höhepunkt dieser Serie von Unverschämtheiten und Debilitäten ist der Entschluß einer für ihre Mauscheleien bekannten Partei einen Außschuß einzuberufen, der die Mauschelein der anderen Mauschal-Partei untersuchen soll. Und zwar mit Blick "nach vorne" weil hinten sieht es für den Auftragsgeber auch nicht besser aus.

Ein Wunder, daß der Kanzler nicht noch das Dosenpfand gekippt hat. Sollte das in vier Jahren der einzige Reformschritt gewesen sein? Dann könnte man immerhin zurückblicken und sagen: "OK. Es hat sich nicht gerade viel getan, aber es hätte weniger sein können.""

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Skandale & Bananen
· Artikel von Bodo


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Skandale & Bananen":
Was läuft mit unserem Gesundheitssystem schief ?


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

3 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Abgesang auf die politische Kultur (Punkte: 50)
von revolutionsound am Dienstag, 03. Dezember 2002 um 22:30
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
Wie kann man das zusammenfassen?

Sie sind nicht unsere Vertreter.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]

Re: Abgesang auf die politische Kultur (Punkte: 50)
von Bodo (BodoKaelberer@webkind.de) am Freitag, 13. Dezember 2002 um 00:05
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de
Nachträglich auf der Liste zu ergänzen lohnt sich:
- Schills Forderung das Gas, welchem in Moskau rund 150 Musical-Besucher zum Opfer fielen, auch für Geiselnahmen in Deutschland anzuschaffen.
- Kochs entlarvender Vergleich die namentliche Nennung von von der Vermögenssteuer betroffenen Personen mit dem gelben Stern gleichzusetzen, den sich einst die Juden in Deutschland anheften mußten und dabei dann auch noch zu betonen, daß Reiche eben keine Schmarotzer der Gesellschaft sind.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).