Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 50 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18835045 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Erderwärmung
Verfasst am Donnerstag, 02. November 2017 um 11:03 von pabstha
Freigegeben von Master

Weltpolitik pabstha schreibt:

"Es geht schief wenn die Umwelteiferer ihren Glauben für Wahrheit halten. In Deutschland betrifft mich die Erderwärmung zweifach. Als Schifahrer vermisse ich Schnee für die Bretteln, als Frankenweinliebhaber schmeckt mir der sonnengereifte Wein besser als der frühere Sauerampfer. Auch der vergangene Sommer war ein Geschenk des Himmels.
Zurück zu den „Klimaforschern und Experten”. Der Belzebu heißt bei ihnen CO2.

Die mittlere Erdoberflächentemperatur ist vergleichbar mit dem Wasserstand in der Badewanne, wenn gleichzeitig Wasser zuläuft und der Abfluß offen ist. Wie sieht es mit der Wärmebilanz der Erde aus?

1. Die Erde ist ein Atomreaktor. Im Inneren wird ständig durch Kernspaltung Wärme erzeugt.
2. Die Hauptwärmequelle sind die Gestirne, vorrangig die Sonne mit Kernfusionswärme. Die Sonne ändert auch ihre Strahlungsintensität ohne eine plausible Erklärung durch die Menschen.
3. Die Erde strahlt ständig ihre Wärme in den Weltraum.
4. Der Abstrom der Wärme hängt von der Oberflächentemperatur, der Emissionszahl der Erdoberfläche der Isolation und Reflexion der Erdatmosphäre ab.
5. Spiegelnde Aludächer, helle Wüsten und weniger Wald brächten eine Verbesserung.
6. Bei der Reflexion spielt Staub eine wesentliche Rolle wie Vulkanausbrüche und Atombombenexplosionen.
7. Zweite Priorität haben „kleinatomige Gase”. Hier steht das Methan als Atmosphäre fremdes Molekül ganz vorn, aber auch alle anderen Gase wie CO2, SO2, O3... sind beim Zustrom der Sonnenenergie mit dabei.
8. Der „große Hammer” ist aber Wasserdampf. Wir kennen das Phänomen: klarer Himmel = kalte Nacht, bewölkter Himmel = warme Nacht. Den größten Isolationseffekt hat das kleinatomige H2O. Wegen der wachsenden Zahl der Menschen wird immer mehr Ackerbau notwendig und damit künstliche Bewässerung. Der Wasseranteil in der Atmosphäre steigt ständig. Mit zunehmender Temperatur kann noch mehr Wasser verdampft werden, das ist ein selbstverstärkender Teufelskreislauf.
9. Beim Zustrom der Sonnenenergie spielen Staub und kleinatomige Gase die gleiche reflektierende Rolle. Also mehr Schmutz in der Atmosphäre würde uns mehr schützen!

Bei den CO2-Experten fragt man sich wer von der einseitigen Betrachtung profitiert. Das Auto hat z.B. am fossilen Energieverbrauch nur einen Anteil von 12 %, genau so viel wie der Verbrauch bei Warmwasser in den Haushalten. Übrigens ist der Gesamtwirkungsgrad bei einem benzingetriebenen Auto max 24%, beim Diesel 35% und beim E-Antrieb nur 16 %.
Alle Formeln und Modelle der Experten zur Berechnung der Erderwärmung haben für die Vergangenheit (Probe auf´s Exempel) falsche Ergebnisse geliefert. Sie sind wohl kaum aussagefähig.
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Weltpolitik
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Weltpolitik":
Das letzte Kapitel - Ein Gedicht von Erich Kästner


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

1 Kommentar
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Erderwärmung (Punkte: 50)
von Bodo (mdw2008@webkind.de) am Donnerstag, 02. November 2017 um 11:04
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de/
Ein sachlicher Artikel ohne Beschimpfungen? Was ist los? :)


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).