Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 36 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18792585 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Medien, die 4. Macht im Staat, wollen uns ihre Meinung aufzwingen
Verfasst am Mittwoch, 16. Oktober 2013 um 21:06 von pabstha
Freigegeben von Master

Weltpolitik pabstha schreibt:

"Viele Tageszeitungen drucken nur noch die vorgefertigten Berichte der Agenturen ab. Der Einfluß aus den USA ist unverkennbar. Unser Wissen über die Welt ist verbogen.
Das gilt wohl für fast alle heute lebenden Menschen in Deutschland:


Schlägt man eine Tageszeitung auf so dominieren die Berichte der Presseagenturen (dpa, AP, UP, Reuters ...). Im Donau Kurier sind nahezu 90% der Artikel von der dpa. Deutsch nennt sich immer eine ausländische Firma, wenn sie hier eine Niederlassung zu bezeichnen hat z.B. Deutscher Supermarkt.
Die unabhängigen, eigenen Korrespondenten sind zu wenige und Artikel von anderen namhaften Zeitungen werden aus egoistischen Gründen nicht ausgetauscht oder übernommen.
Beim TV sieht es ähnlich aus. Viele Filme sind amerikanischer Schrott ohne geistigen Inhalt mit brutalen Gewaltszenen und politischer Verdrehungen der Geschichte. Auch rassistische Züge sind zu erkennen (Japaner sind gelbe Affen, Deutsche alle Judenmörder und Nazis, Russen ohne Kultur und Ethik.)
Im Bayrischen Rundfunk gibt es gute Wortsendungen auf BR II, dazwischen dominiert amerikanisches Gejaule und Gewinsel. Die Geräusch-Angebote aus den USA müssen entweder saubillig sein oder der auswählende Leiter sucht gerade ein neues Konto wo ihm Schäuble nicht auf die Schliche kommt.

Amerika hat uns seine repräsentative Demokratie nach dem Krieg geschenkt bzw aufgezwungen.
Inzwischen ist auch dem Messias Obama ein oh-erbarm-dich geworden. Das skrupellose Establishment hat ihn fest im Griff, die Einwanderer-Gene schlagen voll durch. Heerscharen aus Europa flohen um im neuen Kontinent ihr Glück zu erobern. Es waren nicht nur die enterbten Töchter und Söhne der bayrischen Großbauern, alle Strolche und Widersacher der Obrigkeit versuchten dort der Gerechtigkeit zu entgehen. Zuerst schlachteten sie die alteingesessenen Indianer und schossen die Büffel, Bären und Wölfe ab. Im Bruderkrieg schossen sie auf die bunt gekleideten Soldaten mit Explosivgranaten -genau so wie der Nationalheld Kit Carson auf die Brüder und Schwestern seiner Ehefrau, den Navajo im Canyon del Muerto- es gab keine Sanitäter und so war es der blutigste Krieg aller Zeiten.
Im ersten Weltkrieg versuchten sie Militärmacht Nr. 1 zu werden. Im 2. Weltkrieg klappte es perfekt. Die alten Freunde waren so ausgeblutet, dass sie die Herrschaft in den Kolonien nicht mehr halten konnten. Die USA übernahmen diese Rolle auch über die befreundeten Europäischen Staaten hinweg.
Der 2. Weltkrieg war so lukrativ durch die erbeuteten Schätze. Alle deutschen Patente wurden geklaut, die Deutschen Firmen im Ausland wurden enteignet, der deutsch Staatsschatz wurde in Hessen gefunden und stillschweigend in die USA transportiert, Ich habe nie gehört, dass Russen, Engländer und Franzosen etwas abbekommen hätten.
Schaut man auf wesentliche Entwicklungen der Neuzeit, so saussen die Flieger mit Gasturbinen durch den Himmel, bedrohen Flüssig- und Feststoffraketen die ganze Menschheit –alles Entwicklungen “Made in Germany”.
Wenn die Berichte im internet nur ein Körnchen Wahrheit haben, so war Deutschland am Abwurf der Atombomben in Japan mitschuldig. Nicht die lauteren Heisenberg, Hahn, v. Weizsäcker waren mit der Bombe in Deutschland am Ball, sondern andere Gruppen, die bereits 1945 eine Bombe in Thüringen gezündet haben. (radioaktive Spuren seien nachgewiesen)
Mit Hilfe dieser Forscher hätten die USA erst ihre Bomben mit einem funktionierenden Zünder ausrüsten können.
Aber, die Entgleisungen der amerikanischen Rambos hatte mit dem Ausradieren von Zivilbevölkerung in Hamburg, Dresden, München, Frankfurt, Würzburg noch kein Ende. Skrupellos warfen sie ihre Vernichtungswaffen auf Japan.
Dieser selbsternannten Elitenation sind wir und fast die ganze Welt ausgeliefert.
Die Sammlung von Geheimdiensten beschnüffeln uns persönlich und unsere Wirtschaft. Historisch gab es den deutschen Geheimdienst unter Hitler, genannt „Amt Gehlen”. Er wurde komplett vom CIA übernommen. Nach dem Entstehen der BRD durfte er wieder von den Deutschen bezahlt werden, das Sagen haben aber weiterhin die US-Freunde. Der NSA befiehlt also BND, MAD, Verfasungsschutz usw.
Es wird Zeit, dass wir Bürger uns befreien. Es gibt zaghafte Ansätze. In Südtirol steht auf einer sogg. Heldengedenktafel wo die jungen Menschen geschlachtet wurden (Russland, Sizilien, Frankreich, Finnland, Norwegen...) und nichts von Vaterland und Helden sondern schlicht: „Wofür gaben sie ihr Leben?”

Wichtiger als die Nationalhymne sind Lieder, mit denen sich Reinhard Mey von den öffentlichen Einladungen herauskatapultiert hat. Er wird nur noch als Talk-Show-Clown verwendet. Alle, die nicht nach unserer etablierten, amerikanisch gefärbten Meinung reden, werden totgeschwiegen.( Eva Herman) Zwei Lieder von Mey sollten Pflichtlektüre unserer Schulkinder sein!
Seid wachsam!
Nein meine Söhne geb` ich nicht!
Man kann sie übrigens im internet hören. Sie treffen genau so ins Volle wie „Was kann schöner sein auf Erden als Politiker zu werden”.

Wie kommen wir wieder zu freien, nicht vom amerikanischen Mainstream ausgerichteten Medien? Ist der vorverurteilte Weg Ungarns ein Ausweg? Dort können lügende Journalisten zur Rechenschaft gezogen werden per Strafgesetz und zur finanziellen Wiedergutmachung gezwungen werden. Klein gedruckte Gegendarstellungen werden zu recht nicht akzeptiert.
Eine kleine Chancen haben wir Deutschen, wenn wir Schweizer Nachrichten lesen, hören und sehen (Weltwoche, NZZ, DRS II, oder die Le Monde diplomatique)
"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Weltpolitik
· Artikel von pabstha


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Weltpolitik":
Das letzte Kapitel - Ein Gedicht von Erich Kästner


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

1 Kommentar
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Medien, die 4. Macht im Staat, wollen uns ihre Meinung aufzwingen (Punkte: 50)
von Bodo (mdw2008@webkind.de) am Donnerstag, 17. Oktober 2013 um 13:26
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de/
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/pierre-omidyars-plaene-journalismus-im-stil-von-silicon-valley-12621811.html


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).