Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 54 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18830921 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Bürgerkrieg im Irak / Weltweite Anti-Kriegsproteste
Verfasst am Dienstag, 21. März 2006 um 10:46 von Achim
Freigegeben von Master

Weltpolitik Achim schreibt:

"Die selbsternannte "Weltpolizei" namens USA hat keinerlei Recht, sich in die Angelegenheiten anderer Staaten einzumischen.

Die selbsternannte "Weltpolizei" namens USA hat keinerlei Recht, sich in die Angelegenheiten anderer Staaten einzumischen. Wer selbst weltweit unter dem Vorwand der Friedens-, Freiheits- und Rechtschaffung Kriege anzettelt, in fremde Länder einfällt, sich dort festsetzt, Regierungen stürzt, Gefangene foltert, als "Säuberungsaktionen" getarnten staatlichen Terrorismus ausübt und die Menschenrechte mit Füssen tritt, muss sich nicht wundern, wenn er die Früchte seines ausgearteten Zorns erntet. Nur der Totalrückzug der Besatzer könnte dem Irak Ruhe und Frieden bringen. Danach sieht es derzeit leider nicht aus, da die USA von Verantwortungslosen geführt werden, denen wahre Menschlichkeit offenbar gleichgültig ist."

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Weltpolitik
· Artikel von Achim


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Weltpolitik":
Das letzte Kapitel - Ein Gedicht von Erich Kästner


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

7 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Bürgerkrieg im Irak / Weltweite Anti-Kriegsproteste (Punkte: 50)
von Bodo (BodoKaelberer@webkind.de) am Dienstag, 21. März 2006 um 11:01
(Userinfo | Dem Autor schreiben) http://www.webkind.de
Dem will ich gleich in zwei Punkten widersprechen:

1. Hat meiner Meinung nach jeder Staat nicht nur das Recht, sondern sogar die Pflicht, sich in die Angelegenheiten anderer Staaten einzumischen.
Staaten sind abstrakte Konstrukte, deren Beachtung ziemlich unwichtig ist. Wichtig sind die Menschen, die Bevölkerung eines Staates.
Und zu deren Vorteil sollten sich Staaten in die Innenpolitik anderer Staaten sehr wohl einmischen.

Das die USA bei Ihrer Art der Einmischungen nicht das Wohl der Bevölkerungen im Blick haben, kann man als allgemein akzeptierteTatsache bezeichnen. Ein pauschales Einmischungsverbot leite ich daraus aber nicht ab, weil eine Einmischung auch zum Vorteil der Bevölkerung sein kann.

2. Hast Du offenbar sehr gut unterrichtetete Quellen aus Kreisen irakischer "Aufständischer", wenn Du meinst, dass im Irak Ruhe einkehrt, wenn die US-Army sich zurückziehen würde. Ich glaube, die Amis sind sogar so weit, dass sie das gerne tun würden - wenn sie nur könnten.

Die Anschläge im Irak sind längst kein Widerstand gegen die USA mehr (falls sie das je waren). Gestern habe ich aktuelle Zahlen gelesen, glaube bei Telepolis: Die Anzahl der bei Anschlägen getöteten US-Soldaten liegt jetzt bei etwa 2300. Die der bei Anschlägen getöteten Zivilisten bei etwa 30.000 bis 35.000.
Das ist ein Terror gegen eine ganze Bevölkerung und kein herorischer Freiheitskampf.

Ich kann nicht abschätzen, welche Folgen es hätte, wenn die USA ihre Truppen abziehen würden. Ich glaube aber, dass erstens die Anschläge weitergehen würden und zweitens die Bevölkerung unter den korrupten Sicherheitskräften des Iraks noch mehr zu leiden hätte als bisher.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).