Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 45 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18833413 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

Sunnitische als auch shiitische Geistliche greifen an.
Verfasst am Donnerstag, 18. Dezember 2003 um 00:44 von yoppy
Freigegeben von Master

Weltpolitik yoppy schreibt:

">>Bei ihren Freitagsgebeten haben sowohl sunnitische als auch shiitische Geistliche in Baghdad die amerikanischen Besatzer scharf angegriffen.

Sayed Amer al-Hosni sagte in der Moshen-Moschee in dem Baghdader Stadtteil Sadr City: "Amerikanische Besatzungskräfte verteilen pornographische CDs und unabhängige Zeitungen, die anzügliche Bilder enthalten." Und weiter: "Moslems, nehmt Euch vor dem in Acht, was der ungläubige und korrupte Westen versucht, den Gläubigen anzutun."

Die Gläubigen antworteten mit Rufen von "Nein, nein zu Amerika" und "Nein, nein zum Teufel." Letzteres kann hierbei allerdings auch eine grundsätzliche Bedeutung gehabt haben, ohne sich auf die USA oder andere zu beziehen, da der "Teufel" im Islam grundsätzlich für das Böse - auch in ihnen selbst - steht, dem Gläubige widerstehen müssen.

In der sunnitischen Moschee al-Imam al-A'azam, dem Zentrum der geistigen Führung dieser Glaubensrichtung im Irak, warnte Scheich Ahmed Hassan al-Samaraai vor jeglicher Zusammenarbeit mit den Besatzern.

"Jeder, der mit amerikanischen Geheimdiensten zusammenarbeitet dient Amerika und Amerika dient Juden", sagte er. Die Bezeichnung "Geheimdienste" dürfte sich dabei auf alle Amerikaner im Irak beziehen und die Bezeichnung "Juden" eigentlich Israel meinen, wie dies von vielen Arabern verwendet wird. "Iraker sollten keine Spione sein und sich an die Besatzer verkaufen."> Die Gefangennahme Saddam Husseins - so er es
tatsächlich ist - hat zu einigen bemerkenswerten
Äußerungen geführt, die mehr als nur Zweifel an
dem Grundsatz "gleiches Recht für alle" wecken.<<
Ein Prozess im Irak vor einem Volkstribunal scheint
in weite Ferne zu rücken. Somit wird der
Verbrecher Saddam Hussein das goldene Ei im
goldene Käfig von Prozess zu Prozess gereicht wohl
aus dem Hinterhalt durch den goldenen Schuss
getötet werden ( nach US Methode und alt bewährtem
Rezept )"

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Weltpolitik
· Artikel von yoppy


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema "Weltpolitik":
Das letzte Kapitel - Ein Gedicht von Erich Kästner


Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

1 Kommentar
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Re: Sunnitische als auch shiitische Geistliche greifen an. (Punkte: 50)
von revolutionsound am Donnerstag, 18. Dezember 2003 um 12:59
(Userinfo | Dem Autor schreiben)
Es sieht so aus, als ob der Prozess gegen Hussein ein Showprozess wird. Ein berüchtigter französischer Staranwalt, der Faszinieren am Verbrechen gefunden hat, hat sich seiner angenommen und sieht darin den Prozess seines Lebens: Jacques Vergès.
Was von den hohen Kanzeln 'gepredigt' wird, sieht mal wieder nach Radikalisierung der Konflikte aus. Ausgerechnet jetzt muss sich Chirac einfallen lassen, in französischen Schulen das Kopftuch zu verbieten. Jeden Anhaltspunkt werden sich radikale nehmen, um gegen den Westen zu wettern.

Zu begrüssen sind alle Bemühungen, die sich gegen die Beschwörung des 'Zusammenpralls der Kulturen' richtet. Ein neues Buch ist erschienen, bei s.fischer, an dem auch Johannes Rau mit einigen anderen, besonders auch muslimischen Autoren, zusammengearbeitet hat.


[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]


 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).