Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 32 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18846530 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Der Wahlkampf der PDS
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Der Wahlkampf der PDS >> Die Linke etabliert sich als drittstärkste Partei-Landtagswahl Niedersachsen,Hessen,Hamburg,Bremen

Thread-View:
1. rosoftxl, 22.05, 19:15 (Start)  *
  2. Bodo, 23.05, 00:11 (1)  *
    3. revolutionsound, 25.05, 14:09 (2) 
      4. Bodo, 25.05, 18:24 (3) 
        5. revolutionsound, 25.05, 23:42 (4) 
          6. Bodo, 26.05, 08:40 (5) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Die Linke etabliert sich als drittstärkste Partei-Landtagswahl Niedersachsen,Hessen,Hamburg,Bremen'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: rosoftxl (Rang: Neuling)   Beiträge: 4
Mitglied seit: 09.02.2006
Geschrieben am: 22.05.2008 um 19:15 (2789 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
İch glaube ,Die Linke hat sich als drittstärkste Partei nach den Landtagswahlen in Niedersachsen und Hessen,Hamburg,Bremen etabliert.Die Linke kann als drittstärkste Partei vor FDP und Grüne bei der Bundestagswahl 2009 hervorgehen.

http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/343/156927/

08.02.2008

Umfragen
Linke etabliert sich als drittstärkste Partei

Nach ihrem Einzug in die Parlamente in Hessen und Niedersachsen legt die Linke in Umfragen weiter zu. Demoskopen sehen die Partei inzwischen als drittstärkste Kraft in Deutschland.

Auch nach ihren Wahlerfolgen in Hessen und Niedersachsen legt die Linke in Umfragen weiter zu. Sowohl im ARD-Deutschlandtrend als auch im ZDF-Politbarometer steht die Partei inzwischen souverän an dritter Stelle.

Im jüngsten Deutschlandtrend hat die Linke im Vergleich zum Januar zwei Prozentpunkte zugelegt und liegt mittlerweile bei elf Prozent. Die Union muss im Vergleich zum Vormonat einen Punkt abgeben und erreicht 38 Prozent. Die SPD verharrt unverändert bei 30 Prozent, Grüne und FDP nach wie vor bei je neun Prozent.

Auch bei der Sonntagsfrage des ZDF-Politbarometers hat sich die Linke als drittstärkste Kraft in Deutschland etabliert. Die Forschungsgruppe Wahlen errechnet 41 Prozent für die Unionsparteien und 30 Prozent für die SPD. Die Linke machte im Vergleich zum Januar einen Punkt auf 10 Prozent gut. Grüne und FDP blieben unverändert bei je 7 Prozent.

Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) belegt mit einem Wert von minus 0,7 das Ende der Liste der zehn wichtigsten Politiker. Auf Platz eins liegt die Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel (1,9) vor Vizekanzler und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD).

Die Deutschen sind gespalten, welche Koalition sie im Bund nach der nächsten Bundestagswahl gut fänden. Einzig klar ist, dass es keine rot-rot-grüne Koalition unter Einschluss der Linken sein soll: Das fänden 65 Prozent der Befragten schlecht und nur 18 Prozent gut.

Zweier-Koalitionen werden ähnlich beurteilt (Schwarz-Gelb: 36 Prozent gut, 36 Prozent schlecht; Rot-Grün: 35 Prozent gut, 45 Prozent schlecht; Große Koalition 33 Prozent gut, 42 Prozent schlecht). Ein schwarz-gelb-grünes Jamaika-Bündnis (45 Prozent schlecht) wird mehrheitlich ebenso abgelehnt wie eine rot-gelb-grüne Ampelkoalition (48 Prozent schlecht).

Für ihre Erhebung befragte die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen 1275 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte telefonisch. Die Fehlerquote wurde mit 1,4 bis 2,7 Punkten angegeben.


Aktionen:   Informationen zu rosoftxl   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 23.05.2008 um 00:11 (3719 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen

Kann es sein, daß Du Dich zwei mal angemeldet hast?
Die zwei Schreibstile sind sehr ähnlich und bei gleich zwei neuen Usern an einem Tag...


Am 2008-05-22 19:15 hat rosoftxl geschrieben:

İch glaube ,Die Linke hat sich als drittstärkste Partei nach den Landtagswahlen in Niedersachsen und Hessen,Hamburg,Bremen etabliert.Die Linke kann als drittstärkste Partei vor FDP und Grüne bei der Bundestagswahl 2009 hervorgehen.

Ist mir lieber, die Frustrierten wählen die Linke aus die Rechte (-;


Die Linke hat es immernoch recht leicht, weil sie sich der Praxis nicht stellen muss. Sie erscheint als Gegenprogramm zum politischen Establishment. Aber davon kann eine Partei nicht ewig leben. Wozu eine Partei wählen, die ohnehin in der Politik kaum Einfluß hat? Dann kann man gleich der Wahl fernbleiben.

Ich denke daher, dass die Linke sich nicht dauerhaft an 3. Stelle positionieren kann. Und spätestens zur nächsten Bundestagswahl wird die SPD deutlich von der Union abrücken und das kann sie nur nach links. Und damit zu Ungunsten der Linken.


_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).