Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 47 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18812642 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Wahlkampf allgemein
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Wahlkampf allgemein >> KIRCH MEDIA: Insolvenz

Thread-View:
1. huflaikhan, 08.04, 13:48 (Start)  *
  2. Kunstguerilla, 08.04, 13:58 (1)  *
    3. huflaikhan, 08.04, 19:50 (2) 
      4. Kunstguerilla, 09.04, 13:11 (3) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'KIRCH MEDIA: Insolvenz'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: huflaikhan (Rang: Regular)   Beiträge: 111
Mitglied seit: 09.02.2002
Geschrieben am: 08.04.2002 um 13:48 (1434 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Soeben gemeldet vo rundy ... (neben fussball)

KIRCH MEDIA: Insolvenz
till - Um 11 Uhr bestaetigte das Amtsgericht Muenchen: Leo Kirch hat fuer die KirchMedia Insolvenz beantragt - designierter Insolvenzverwalter ist Wolfgang van Betteray. Die Kirch Media (5.500 Mitarbeiter) ist mit 52,52% Hauptaktionaer der ProSiebenSat.1 Media AG (Pro7, Sat.1, Kabel 1, N24), ausserdem betreibt sie Kirchs Filmrechtehandel und besitzt die Uebertragungsrechte an der Fussball-Bundesliga. Insgesamt arbeiten 10.000 fuer die KirchGruppe. Mit 6,5 Mrd Euro ist dies die groesste Firmenpleite der Nachkriegsgeschichte. Laut Vorstandsvorsitzendem der ProSiebenSat.1 Media AG, Urs Rohner, sei das TV-Unternehmen nicht "direkt" von der Insolvenz betroffen. Jetzt soll mit dem Modell einer Auffanggesellschaft unter Beteiligung von Bayerischer Landesbank, HypoVereinsbank, Commerzbank sowie DZ Bank eine Zerschlagung des Medienunternehmens verhindert werden. Auch ein weiterer Kredit von 800 Mio Euro sowie eine Beteiligung von Springer- oder WAZ-Gruppe sind im Gespraech. N24 uebertraegt die Pressekonferenz der Glaeubigerbanken um 15 Uhr live.

Bundeskanzler Gerhard Schroeder schloss auf der heutigen Pressekonferenz eine Zusammenarbeit der Bundesregierung mit einer Auffangsgesellschaft nicht aus. Eine direkte Beteiligung werde aber nicht stattfinden. Weiterhin kritisierte Schroeder vehement die Bayerische Landesregierung sowie Edmund Stoiber. Die Wirtschaftspolitik sowie die Absicherung der Kirch gewaehrten Kredite seien "hoechst fragwuerdig". Man versuche die Verantwortlichkeiten zu "verwischen".

Mittlerweile wurden die Rechte an der Fussball-WM 2002 + 2006 auf die schweizerische Tochterfirma KirchSport uebertragen.

rundy media GmbH
Tel.06027-20000
Fax.06027-200023
info@rundy.de

Huflaikhan

_________________
Nizza, den 24. November 1887

Aktionen:   Informationen zu huflaikhan   User-Website besuchen huflaikhan   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 08.04.2002 um 13:58 (1929 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Lieber Martin, erst einmal Dank für Deinen Newsservice!

Von rundy media GmbH:
[...] Jetzt soll mit dem Modell einer Auffanggesellschaft unter Beteiligung von Bayerischer Landesbank, HypoVereinsbank, Commerzbank sowie DZ Bank eine Zerschlagung des Medienunternehmens verhindert werden.

Natürlich, weil es sich weder die Banken noch die bayerische Staatsregierung leisten könnte, Kirch völlig untergehen zu lassen. Der politische Schaden für die halbe CSU nebst ihrem Vorsitzenden und Ministerpräsidenten wäre katastrophal.

[...] Weiterhin kritisierte Schroeder vehement die Bayerische Landesregierung sowie Edmund Stoiber. Die Wirtschaftspolitik sowie die Absicherung der Kirch gewaehrten Kredite seien "hoechst fragwuerdig". Man versuche die Verantwortlichkeiten zu "verwischen".

Ich gebe "uns Gerd" ja nur ungern recht, aber in diesem Punkt irrt er nicht. Die Verwicklungen zwischen CSU, den Banken und Kirch ist enorm und langjährig. Nicht nur, dass eine wirkliche Pleite Kirchs am Image der Champions-League-Bayern kratzen würde, es hätte auch zur Folge, dass Bayern das herrlichste Finanzproblem bekäme. Denn das Erfolgsrezept Bayern naht sich dem Ende, nachdem Stoiber kaum noch etwas zum Privatisieren hat und ihm somit immer mehr das Geld ausgeht.

Am Ende wird wieder nichts dabei heraus kommen und die Verantwortungen verschleppt werden

Grüße, Andreas.


_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).