Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 47 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18837653 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> Politik, Parteien und die Welt

Thread-View:
1. revolutionsound, 30.04, 17:21 (Start)  *
  2. Bodo, 30.04, 22:56 (1)  *
    3. revolutionsound, 02.05, 00:43 (2) 
      4. Bodo, 03.05, 01:22 (3) 
        5. revolutionsound, 04.05, 00:28 (4) 
6. Bodo, 05.05, 00:08 (5) 
  7. revolutionsound, 05.05, 15:38 (6) 
    8. Bodo, 06.05, 00:46 (7) 
      9. revolutionsound, 06.05, 23:54 (8) 
        10. Bodo, 07.05, 12:56 (9) 
                11. revolutionsound, 08.05, 02:42 (10) 
                  12. Bodo, 08.05, 23:34 (11) 
                    13. revolutionsound, 09.05, 22:11 (12) 
                      14. Bodo, 10.05, 22:34 (13) 
15. revolutionsound, 10.05, 12:19 (2) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Politik, Parteien und die Welt'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 30.04.2005 um 17:21 (1256 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Etwas abgeglitten, eine Weiterführung...


Am 2005-04-28 23:40 hat Bodo geschrieben:

Am 2005-04-27 11:15 hat revolutionsound geschrieben:

Allerdings: wie überzeugt man die Nation und die Politik, einen Volksentscheid einzuführen wie beispielsweise in der Schweiz? Man muss selbst in die Politik, in die Parteienpolitik und die Basis für diese Idee gewinnen, beispielsweise.

Daran besteht wohl seitens der Politik kein Interesse.

Was wäre herausgekommen, wenn Italien über die Entsendung von Soldaten in den Irak das Volk entscheiden lassen hätte? Und was wäre passiert, wenn es gegen die Lüftung des Bankgeheimnisses ein Bürgerbegehren hätte sein dürfen. Die Durchsetzbarkeit würde rapide sinken.

Ähnliches sieht man aktuell in konservativen Kreisen, die vor einer Entmündigung durch die EU warnen. Da tun sie so, als wöllten sie uns schützen, aber uns kann es eigentlich egal sein, wer den Stuss verbrochen hat. Die wollen es einfach nur weiter selbst machen.

Wenn sie es selbst weiter machen wollen, müssen sie so argumentieren. Mit dem Zusammenschluss zu einem staatlichen Verband wird es ständig tausend Fragen geben über die Zuständigkeiten. Und es wird entschieden über - Fragen der Macht. Que vadis? Sehen die Konservativen uns in Zukunft als USE (United States of Europe)?

[Endlich loslegen]
Die wird sich die Hände reiben und der Union wird es auch passen. Warum sind sie so sehr auf die Option des Präventivangriffes aus?

Weiss nicht. Vor Jahren, als die rot-grüne Regierung suksessiv die Auslandseinsätze der Bundeswehr eingeführt hat, war die Opposition eher noch Bedenkenträger. Jetzt will man sogar selbst Kriege beginnen?

Das scheint auch einigen Mitgliedern der FDP nicht zu gefallen. Ob das Papier so durchkommt, steht noch in den Sternen.

Was man will und was nicht hat offenbar vor allem damit zu tun, was die anderen wollen (-;

Auf den Punkt. Man könnte meinen, die Farben wären mal zufällig verteilt worden. Aber wie gesagt, die SPD scheint mit der Kapitalismusschelte doch etwas zu der Farbe "Rot" zurückgefunden zu haben. Der linke Flügel der Union schliesst sich der Schelte sogar an. Oha, parteiübergreifend.

Na, das stellt man sich aber schön vor: die BRD (und weitere) im Sicherheitsrat der UN, die BRD auf das Bemühen hin von Rot/Grün hineinlanciert, ab 2006 unter Schwarz/Gelb regiert, und dann mit der intern geregelten Bevollmächtigung, Präventivkriege zu führen. Schwarz/Gelb würde die BRD wohl zu gerne neben den USA aufreihen.

Das geht dank dem Grundgesetz gar nicht so einfach.

Wobei mir auffällt: Wenn die FTP

FTP - sehr gut! Wo wir von Parteiprogrammen und Co. reden...

die Forderung nach Preventivangriffen stellt, ist sie keine verfassungskonforme Partei mehr. Sofort verbieten - so eine Chance bekommt Schilly nie wieder (-:

SchiLy... - Mensch Bodo Du bringst ihn und uns noch auf Ideen.

Naja. Schröder hängt ja nicht an Putins Zipfel, weil der so viel netter als Bush ist, sondern weil in Rußland mehr zur expandieren ist.

Meinst, das Schwarz/Gelb auf der Schiene bleibt?

Das läßt sich beides vereinen. Man muss heutzutage nicht mehr gegen die USA sein, um für Russland zu sein.

Es gibt schon merkwürdige Wechselspiele. Bis vor ein paar Tagen noch wollte Russland noch Syrien mit Waffen beliefern, bis zu dem historischen Besuch der Nummer 1 von Russland in Israel. Die "Achse des Bösen" lauert noch - und Russland war gar kurze Zeit rübergerutscht.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 30.04.2005 um 22:56 (1644 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2005-04-30 17:21 hat revolutionsound geschrieben:

Was wäre herausgekommen, wenn Italien über die Entsendung von Soldaten in den Irak das Volk entscheiden lassen hätte? Und was wäre passiert, wenn es gegen die Lüftung des Bankgeheimnisses ein Bürgerbegehren hätte sein dürfen. Die Durchsetzbarkeit würde rapide sinken.

Schilly wäre quasi gänzlich überflüssig weil er nichts mehr durchsetzen könnte (-:


Wenn sie es selbst weiter machen wollen, müssen sie so argumentieren. Mit dem Zusammenschluss zu einem staatlichen Verband wird es ständig tausend Fragen geben über die Zuständigkeiten. Und es wird entschieden über - Fragen der Macht. Que vadis? Sehen die Konservativen uns in Zukunft als USE (United States of Europe)?

Das hängt wohl davon ab, ob Du die Konservative im EU-Parlament fragst oder die in den nationalen (-;


Wobei mir auffällt: Wenn die FTP

FTP - sehr gut! Wo wir von Parteiprogrammen und Co. reden...

Ups.
Wieso ist das sehr gut?


_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).