Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 56 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18810660 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Entwicklungen weltweit
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Entwicklungen weltweit >> AIDS

Thread-View:
1. revolutionsound, 01.12, 01:13 (Start)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'AIDS'
Beitrag Nummer 1 plus 0 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 01.12.2004 um 01:13 (1322 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
1. Dezember: Weltaidstag. Circa 40 Millionen Menschen sind infiziert. Die Tendenz ist stark steigend. Aus einem Interview der WELT: Die Welt: Aids, Malaria und Tuberkulose - an diesen Seuchen sterben jährlich mindestens sechs Millionen Menschen weltweit. Eine dreifache globale Bedrohung?

Jack C. Chow: Ja, es sind Krankheiten der Massenvernichtung. Das ist der größte Krieg, in dem sich unsere Zivilisation befindet. Und er breitet sich mit einer ungeheuren Dynamik weiter aus.
"Der größte Krieg unserer Zivilisation"
Und wie bringt man dieses Ungeheuer, dass man nicht sehen kann, zum Erlischen?

Warum diese immense Zahl an Opfern? - An der Vorsicht wird gespart: der Preis ist das Leben. An der Aufklärung wird gespart. An Hilfsmittel für arme Bevölkerungen wird gespart.

Der Ratschlag totaler Abstinenz ist realitätsfern. Viele unter den Personen, die laut "Abstinenz!" rufen, haben sich selbst nicht daran gehalten. Das einmal. Zum Zweiten gibt es heute Möglichkeiten und Wege, auch nicht abstinent das Risiko, sich diesen Retrovirus einzufangen, erheblich zu verringern. Und ebenso gibt es die Möglichkeit, als Abstinentler sich doch zu infizieren, oder wie in armen Ländern es vielfach geschieht, als benachteiligte treue Ehefrau.

Den entschiedenen Kampf gegen das Virus (und andere Pandemien wie Tuberkulose) führen zu wenige, um die Gefahr zu bannen - sie haben zu wenig Mittel. In Asien und Afrika ist dieses Virus am Meisten verbreitet, ein Europa darf sich nicht sicher wähnen. Die Opferzahlen nehmen stark zu.

Was wird getan? Was ist zu tun? Wer hat zu tun?

HIV & AIDS - Zusammenstellung der ZEIT

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).