Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 57 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18832965 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Die Gesellschaft
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Die Gesellschaft >> Deutschlands Rettung!

Thread-View:
1. beziehungsweise, 11.08, 09:50 (Start)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Deutschlands Rettung!'
Beitrag Nummer 1 plus 0 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: beziehungsweise (Rang: Teilnehmer)   Beiträge: 32
Mitglied seit: 07.03.2004
Geschrieben am: 11.08.2004 um 09:50 (2077 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Deutschland, rette nicht die Welt die vor dir auf ihr Gewohnheitsrecht pocht (unter dem Motto: "Wir sind es gewohnt gerettet zu werden."), sondern rette dich selber, denn der ködernde Angeber vor der Welt richtet sich, ganz entsprechend seiner schmerzsüchtigen Anspruchshaltung, der Undank ist nämlich nun mal der Welten Lohn und hält sie in Schwung, und die Selbstvernichtung, diese ist dann des scheinbar wohltätigen Gönnerstaates Richtung.
Warum will Deutschland nicht alle Gewohnheitszahlungen die außer Landes fließen einstellen? Es hat Angst vor Disharmonie unter Freunden und drohende Kriegserklärungen, unter dem ganz einfachen Motto: "Willst du nicht mein nützlicher Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein."

Deutschland rette dich selber, denn du hast genug Nationen großspurig in ihr Verderben hineingeködert, unter dem Motto: "Wir sind Deutschland und retten euch (als die, die ihres Wohlstands wegen von allen die sich verblenden lassen bewundert werden möchten) vor dem Gedanken der Selbsthilfe die euch Not täte, denn wer sich selbst hilft den hilft Gott, und das wollen wir lieber nicht zulassen, weil wir Fortschrittsgläubigen (jeden der über uns scheinbar bestimmen will und noch dazu wissenschaftlich überhaupt nicht bewiesen ist) Gott hassen, wir Deutschen können es nämlich einfach nicht fassen, wie kann Gott nur so viel nach Wohlstand süchtiges Elend auf dieser Welt zulassen."
Wir Deutschen werden wohl in aller Welt geliebt, denn als Neidzeuger würde man uns doch niemals hassen, und alle die in ihrer listigen Gier auf Deutschland schaue denken heimlich: "Warte nur, du Deutschland aller großspurigen Angeber, dich bekommen wir auch noch einmal zu fassen, und dann wirst du mächtig Federn lassen."

Parteien sind die, die gemeinsam und sehr mutig im tiefen Gewässer schwimmen, und die mangels wahrhaftigen Geistes untergehen, wenn all ihre potentiellen Wähler nicht mehr für die Lüge stimmen, ganz unter dem Motto: "Wir wollen endlich festen Boden unter den Füßen und nicht immer welche über uns haben die aus Angst vor ihrem Untergang kräftig rudern und schwimmen, so dass alle immer wieder total verschwimmt, ganz unter dem erzieherischen Motto von oben: "Damit sich das zahlende Volk endlich (in Eigenverantwortung) bewusster und besser benimmt."
Aber natürlich, das passiert, wenn es für keine Partei mehr stimmt, und sich mal wieder Gott in voller Geistesinhaltlichkeit zum Vorbild nimmt, doch dazu ist es nötig dem Kirchenglauben ein Ende zu setzen, in dem verhaftet die Wunderlichen nur noch von Errettungen und Wundern schwätzen.

http://home.arcor.de/uniperversum
Das Wort ist der Weg und viel zu heiß der Beweis.

Aktionen:   Informationen zu beziehungsweise   User-Website besuchen beziehungsweise   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).