Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 54 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18830966 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Skandale & Bananen
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Skandale & Bananen >> Köln-Korruption: WDR 5 Sendung

Thread-View:
1. PeterWiehe, 12.03, 17:58 (Start)  *
  2. Bodo, 13.03, 22:44 (1)  *
    3. PeterWiehe, 14.03, 15:33 (2) 
      4. PeterWiehe, 14.03, 15:41 (3) 
        5. Bodo, 16.03, 12:07 (4) 
          6. Kunstguerilla, 21.03, 09:50 (5) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Köln-Korruption: WDR 5 Sendung'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: PeterWiehe (Rang: Teilnehmer)   Beiträge: 66
Mitglied seit: 05.03.2002
Geschrieben am: 12.03.2002 um 17:58 (1486 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Gerade (12.03.2002, 17.00 bis 18.00 Uhr) habe ich auf WDR 5 (Radio)
die Sendung "Westblick" gehört.
Da ging es unter anderem um den Müll-Korrupitons-Skandal.
Es gabe ein Interview mit Anke Brunn von der SPD, die zur Zeit
der AUftragsvergabe Bürgemeisterkandidatin war.
DIe sagt doch tatsächlich, daß die Bevorzugung einer (teureren)
FIrma sie nicht interessiert. Auch weitere mögliche Korruptionssknadale
sind nicht ihr Interesse.
Und da alle Beteilgten ständig, dem Feminismus sei dank, BÜrgerinnen und
Bürger, Kölnerinnen und Kölner usw. sagten, kan man die ohnehin kurze
Radioredezeit und ohnehin inhaltsarme Schwafelei der Politiker noch mehr
fülllen. Wen man sagt "Das sollten die Bürgerinnnen und Brüger nicht
zulassen. Die Kölnerinnen und Kölner werden benachteiligt" fällt viel
weniger auf daß man die Kölner bevormundet und verschaukelt
(besonders in einem kurzen Radiogepsräch) als wenn man sagt
"Das sollen die Bürger nicht zulassen. Die Kölner werden benachteiligt"
(Dieser Effekt fällt leider geschreiben nicht halb so deutlich auf wie
gesprochen)

Ich fand auch bemerkenswert, daß die Moderatorin Irene Geuer sagte
sie wäre überrascht daß Rethmann und die evtl bestechende Firma
(Ich weiß jetzt den Namen nicht) "nicht
inzwischen ihre claims abegesteckt hätten"! Also sowas von keine
Ahnung! Schnitzen die Firmen sich Ihr Geld, daß sie sich nicht mehr
um Aufträge bemühen müssen? Jede Mittelstand-Firma macht illegale
Gebietsabsprachen? Was denkt die eigentlich?
Obwohl wenn man von der Gr0ß(Auto, Öl, TV) industrie schhließen
würde würde es ja stimmen

Wenn eine Politikerin öffenltich Ihr Desinteresse an Korruption
bekundet und die Journalistin von Tuten und BLasen keine
Ahnung hat, dann ist eine Bananenrepublik die natürliche Folge.
Die Durchschnittsmenschen ob Kölner oder nicht, lassen sich
nunmal stark von Journalisten und Politkern, und dem,
was sie sagen, beeindrucken. Der Durchnittswähler hat aus eigenem
Antrieb wenig Wissen und Interesse zu/an Korruption.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Wiehe

Aktionen:   Informationen zu PeterWiehe   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 13.03.2002 um 22:44 (2002 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen

Wenn eine Politikerin öffenltich Ihr Desinteresse an Korruption
bekundet und die Journalistin von Tuten und BLasen keine
Ahnung hat, dann ist eine Bananenrepublik die natürliche Folge.

Henne oder Ei? Haben wir eine bananen-breiige Republik, weil der Waehler sich zuwenig fuer die Politik interessiert oder hat der Waehler das Interesse verloren, weil man vor scheinbar unloesbaren Problemen lieber die Augen verschliesst, als sich dran kaputtzustossen?

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).