Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 60 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18834782 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> Cap Anamur - ein "Präzedenzfall"

Thread-View:
1. revolutionsound, 12.07, 21:33 (Start)  *
  2. revolutionsound, 15.07, 20:28 (1)  *
    3. Bodo, 18.07, 23:47 (2) 
      4. revolutionsound, 19.07, 20:27 (3) 
        5. Bodo, 20.07, 00:51 (4) 
          6. revolutionsound, 21.07, 00:04 (5) 
            7. Bodo, 21.07, 01:11 (6) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Cap Anamur - ein "Präzedenzfall"'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 12.07.2004 um 21:33 (1233 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Die Nachrichten haben wir gesehen und ein filmtüchtiges Flüchtlingsdrama mitverfolgt. Die Cap Anamur, die 37 Schiffsbrüchige auf Hochsee gerettet hat, ist nun nach zehn Tagen Hin und Her in Italien eingelaufen, der Kapitän und der Chef der Hilfsorganisation sind in Haft: Vorwurf ist die Begünstigung illegaler Einwanderung. Wer kann und soll die Flüchtlinge aufnehmen? Es ist ein Streit um Zuständigkeiten, der die Aufnahme aufhält oder sogar unmöglich macht. Die Flüchtlinge sind aus Sudan, ein Land, das mehr als eine Million politische Flüchtlinge auf sich zählen kann. Europa wird sich nicht wie vielleicht vor Jahrzehnten wie ein barmherziger Samariter verhalten. Vor 25 Jahren wurde die Cap Anamur nach einer Rettungsaktion wie diese noch von Tausenden mit Jubel begrüsst. Nun folgt auf eine Rettung Schiffsbrüchiger kein Wohlwollen mehr. Was hat sich geändert?

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 15.07.2004 um 20:28 (1608 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Für die Flüchtlinge werden wenige Chancen eingeräumt, Asyl zu bekommen. Ihre Nationalitäten teilen sich mittlerweile wie folgt auf: 30 Männer kämen aus Ghana, sechs aus Nigeria und einer aus Niger. Streitpunkt war auch, in welchen Hoheitsgewässer sich das Schiff bewegt hat und ob Italien überhaupt zuständig wäre. Deutschland lehnte eine Aufnahme grundsätzlich ab. Das Schiff ist beschlagnahmt worden ihm droht die Verschrottung, die Mitarbeiter der Cap Anamur verhaftet, Bundesentwicklungsministerin Wieczorek-Zeul fordert ihre Freilassung.
Cap Anamur droht die Verschrottung

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).