Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 44 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18842594 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> Buch eines anonymen Antiterrorexperten

Thread-View:
1. revolutionsound, 24.06, 12:02 (Start)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Buch eines anonymen Antiterrorexperten'
Beitrag Nummer 1 plus 0 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 24.06.2004 um 12:02 (1219 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Ein ehemaliger hoher CIA-Insider hat ein Buch namens "Imperial Hybris" verfasst, in dem er die Antiterrorpolitik der US-Regierung unter Beschuss nimmt. Vor allem den Irak-Krieg und die Besatzung des Landes verurteilt der unbekannte Autor scharf: "Es gibt nichts, worauf Bin Laden mehr hätte hoffen können." Die Besatzung sei ein "gieriger, vorsätzlich geplanter, unprovozierter Krieg" gegen einen Gegner gewesen, der "keine unmittelbare Bedrohung" dargestellt habe. Die islamische Welt lehne nicht die amerikanischen Werte, sondern Politik und Handlungen der US-Regierung ab, betont der Anonymus.
Die weltweiten Brandherde in islamischen Ländern bezeichnet er als Aufstand, nicht als Terrorismus - also als Antwort auf imperiale Politik. Die Frust des Osama-Jägers Hat er getroffen?

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).