Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 54 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18834144 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> Zwei mal Blattwende

Thread-View:
1. revolutionsound, 15.04, 20:33 (Start)  *
  2. Bodo, 15.04, 23:36 (1)  *
    3. revolutionsound, 16.04, 19:49 (2) 
      4. Bodo, 16.04, 23:56 (3) 
        5. revolutionsound, 17.04, 12:09 (4) 
    6. revolutionsound, 19.04, 11:44 (2) 
      7. Bodo, 19.04, 23:35 (6) 
        8. revolutionsound, 20.04, 12:01 (7) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Zwei mal Blattwende'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 15.04.2004 um 20:33 (1210 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Beinahe zeitgleich treffen brisante politische Wenden den weltpolitischen Rahmen, vermögen ihn aber nicht zu sprengen. Da ist einmal die Offerte der Terroristen Nummer 1, von Terror abzusehen, wenn die Allierten ihre Truppen zurückzögen, ein andermal wendet sich die Regierung der Kriegsmacht Nummer 1 von einer Roadmap im Nahen Osten ab, die beide Seiten, die palästinensische und die israelische gleichermaßen berücksichtigt.
Was erhoffen sich die Terroristen? Einen Verhandlungstisch?
Was verfolgen die Nahostpolitiker? Eine Politik der Friedenserschwernis?

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 15.04.2004 um 23:36 (1568 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2004-04-15 20:33 hat revolutionsound geschrieben:

Beinahe zeitgleich treffen brisante politische Wenden den weltpolitischen Rahmen, vermögen ihn aber nicht zu sprengen. Da ist einmal die Offerte der Terroristen Nummer 1, von Terror abzusehen, wenn die Allierten ihre Truppen zurückzögen,...

Der Vorschlag ist so absurd, daß es schwer fällt zu glaube, daß er wirklich von Bin Laden ist. Welche Regierung kann schon ein Angebot eines international gesuchten Terroristen annehmen? Das zwingt einen geradezu dazu, sich mit den USA solidarisch zu erklären.
Der Vorschlag ist sehr naiv, hat eigentlich einen anderen Sinn oder stammt gar nicht von Bin Laden.


_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).