Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 36 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18782022 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> Dunkle Vor- und Nachkriegsgeschichten

Thread-View:
1. revolutionsound, 27.02, 00:53 (Start)  *
  2. Bodo, 27.02, 01:45 (1)  *
    3. revolutionsound, 27.02, 10:50 (2) 
4. Bodo, 27.02, 19:11 (3) 
  5. revolutionsound, 27.02, 21:52 (4) 
    6. Bodo, 27.02, 22:15 (5) 
7. revolutionsound, 27.02, 22:47 (6) 
  8. Bodo, 28.02, 00:43 (7) 
    9. revolutionsound, 29.02, 21:59 (8) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Dunkle Vor- und Nachkriegsgeschichten'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 27.02.2004 um 00:53 (1235 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Es geht mal wieder um den Vor- und den Nachhall der Irakpolitik. Im Vorfeld liefen die Interessen der UN und der USA in Allianz mit Großbritannien konträr, was zum Abhören von Funktionären des UN-Sicherheitsrates geführt hat. Die frühere Entwicklungsministerin Claire Short erhebt den Vorwurd, dass selbst Kofi Annans Büro durch den britischen Geheimdienst abgehört worden sein soll, sie habe selbst Abschriften von Aufzeichnungen gelesen. „Ich habe einige Abschriften von Aufzeichnungen seiner Gespräche gelesen“, und sie sei überzeugt, dass auch Gespräche zwischen ihr und Annan mitgeschnitten worden seien. Auf eine aufklärende Stellungnahme wartet natürlich die Medienwelt: Dass er zu den Vorwürfe selbst keine Stellung nehme, dürfe man nicht dahingehend interpretieren, dass sie wahr seien, sagte Blair. Damit hätte sich die Regierung Blair einiges bei den UN verpatzt: Ein UN-Repräsentant in Brüssel sagte laut Agenturmeldungen, ein Ausspähen von Annan wäre illegal, und es gebe auch keinen Grund dafür: „Die UN arbeiten in voller Transparenz.“ Annan abgehört? Wer wird untersuchen?

Nun zu den Begebenheiten danach. Der wohl größte Missbrauchs-Skandal ihrer Geschichte erschüttert die US-Armee. In den letzten 18 Monaten wurden in Irak, Kuweit und Afghanistan 112 Fälle von sexuellen Übergriffen auf Soldatinnen gemeldet. Den Einsatzkräften komme fern der Heimat der Sinn für Recht und Gesetz abhanden, so Politiker und Anwälte. Sex-Skandal erschüttert US-Militär

Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst, aber wohl gleich neben ihr die Moral.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 27.02.2004 um 01:45 (1622 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2004-02-27 00:53 hat revolutionsound geschrieben:

Ob Blair das auch noch überlebt?


Nun zu den Begebenheiten danach. Der wohl größte Missbrauchs-Skandal ihrer Geschichte erschüttert die US-Armee. In den letzten 18 Monaten wurden in Irak, Kuweit und Afghanistan 112 Fälle von sexuellen Übergriffen auf Soldatinnen gemeldet. Den Einsatzkräften komme fern der Heimat der Sinn für Recht und Gesetz abhanden, so Politiker und Anwälte. Sex-Skandal erschüttert US-Militär

Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst, aber wohl gleich neben ihr die Moral.

Die stirbt bereits davor. Wie kann man erwarten, hunderttausende von Menschen darauf zu trainieren, andere Menschen zu töten, ihnen einzutrichtern, dass Gewalt legitimes Mittel zum Erreichen eines Ziels ist und sich dann wundern, wenn eben diese Techniken angewendet werden?
Eigentlich müßte es für Vergewaltigungen Orden geben - denn solche Männer braucht das Militär.

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).