Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 55 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18825442 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Religion
Moderiert von: Bodo, Kunstguerilla, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Religion >> Wer ist schuld am Tod Jesu?

Thread-View:
1. revolutionsound, 22.02, 13:53 (Start)  *
  2. Bodo, 23.02, 22:49 (1)  *
    3. revolutionsound, 24.02, 16:43 (2) 
      4. Bodo, 24.02, 23:33 (3) 
        5. revolutionsound, 25.02, 19:45 (4) 
          6. Bodo, 25.02, 23:08 (5) 
            7. revolutionsound, 27.02, 01:30 (6) 
              8. Bodo, 27.02, 01:38 (7) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Wer ist schuld am Tod Jesu?'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 22.02.2004 um 13:53 (2676 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Die Frage dürfte neu entbrennen. Denn nun zeigt Mel Gibson auf Veranlassung "göttlicher Zeichen" hin eine x-te Neuverfilmung von Jesu Leben und so. Dabei wird die Entscheidung um die Kreuzigung Jesu im Film auf die hohepriesterliche Seite gelegt. Juden sind durch diese Auslegung verunsichert - verständlicherweise - da man sie aufgrund von solchen Auslegungen im Laufe der Geschichte grausamen Verfolgungen ausgesetzt hat. Das nachzuzeichnen, wäre im Übrigen deutliche mehr Wert, als uns noch mal mit Krallengewalt und Geldgier Jesus zu verkaufen, zu dem schon seit zwei Jahrtausenden nur Streit durch Lehre und Politik geliefert wird. Also Postulate:

  • Sollten sich die Christen bewusst sein, dass ihre Religion zu einem großen Maß auf eine römische Hinrichtungsart basiert.
  • Sollten sich die Laien und die Experten bewusst sein, dass die Römer ganz gewiss das letzte Wort hatten.


Ich bin der Ansicht, dass es ein taktischer Zug war, dass sich ein Pilatus die Hände "in Unschuld" gewaschen hat. Ausserdem: Kaiphas ist kein jüdischer Zimmermann genauso wenig wie ein iranischer Chamenei ein Friseur in Bakhtaran ist. Wer begreift das eigentlich heute (noch alles nicht), dass man ein Volk nicht einfach so über einen Kamm scheren kann?

US-Juden durch Mel Gibsons Jesus-Film verunsichert

_________________
Die Justiz der Justiz ist das Volk.

Wisse oder Diskutiere.

[ Geändert von revolutionsound am 22.02.2004 ]

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 23.02.2004 um 22:49 (3296 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2004-02-22 13:53 hat revolutionsound geschrieben:

Ich bin der Ansicht, dass es ein taktischer Zug war, dass sich ein Pilatus die Hände "in Unschuld" gewaschen hat. Ausserdem: Kaiphas ist kein jüdischer Zimmermann genauso wenig wie ein iranischer Chamenei ein Friseur in Bakhtaran ist. Wer begreift das eigentlich heute (noch alles nicht), dass man ein Volk nicht einfach so über einen Kamm scheren kann?

Meiner bescheidenen Meinung nach ist es scheissegal, wer damals Christus - so es ihn gegeben hat - Tod veranlaßte - so er getötet wurde. Denn wer es warum auch immer gemacht hat: Er lebt heute nicht mehr und damit ist die Sache erledigt.
Selbst wenn er auf Forderung jüdischer Geistlicher hingerichtet wurde und jeder damals lebende Jude da namentlich seine Zustimmung druntergesetzt hat: Es ist 2000 Jahre her und wer mit einem solchen Argument im Rücken heute Junden auf die Pelle rückt, der ist einfach nur blöd.

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).