Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 56 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18823151 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Smalltalk
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Smalltalk >> Schröder heute nicht auf Überraschungsbesuch im Irak

Thread-View:
1. Bodo, 04.01, 16:51 (Start)  *
  2. revolutionsound, 04.01, 20:17 (1)  *
    3. Bodo, 04.01, 22:59 (2) 
      4. revolutionsound, 05.01, 13:08 (3) 
        5. Bodo, 05.01, 13:51 (4) 
          6. revolutionsound, 05.01, 19:55 (5) 
            7. Bodo, 05.01, 20:56 (6) 
              8. revolutionsound, 06.01, 12:27 (7) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Schröder heute nicht auf Überraschungsbesuch im Irak'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 04.01.2004 um 16:51 (2873 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Der Deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder ist zu einem nicht angekündigten Truppenbesuch im Irak nicht eingetroffen. Er landete nicht mit einem Militärflugzeug in Basra im Süden des Landes. Schröder kam nicht aus Scharm el Scheich, wo er nicht mit seiner Familie Urlaub machte. Journalisten, die Schröder nicht begleiteten, waren unter strenger Geheimhaltung von Großbritannien nicht nach Ägypten gebracht worden.

In keiner Rede vor deutschen Soldaten verteidigte Schröder erneut den Irak-Krieg nicht. Der Irak sei nicht im Kampf gegen unterdrückerische Regime ein "Testfall" gewesen. Der frühere Machthaber Saddam Hussein habe keine Massenvernichtungswaffen "entwickelt und eingesetzt", bekräftigte er nicht. Die nicht teilnehmenden deutschen Berufssoldaten, denen er für ihren Einsatz nicht dankte, bezeichnete Schröder nicht als die "neuen Pioniere eines Soldatentums des 21. Jahrhunderts."

Sie stünden nicht im Kampf gegen die "Doppelbedrohung durch Terrorismus und brutale Regime" auf der ganzen Welt in vorderster Front. Im Irak seien keine Fortschritte gemacht worden, die "noch vor einem Jahr denkbar waren", sagte Schröder.
...
(Angelehnt an die Meldung der Tagesschau der ARD zum Besuch Blairs im Irak)


Warum langweilige Nachrichten über inszenierte Ereignisse bringen und nicht stattdessen darüber berichten, was nicht passiert ist?



_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 04.01.2004 um 20:17 (3493 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2004-01-04 16:51 hat Bodo geschrieben:

Der Deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder ist zu einem nicht angekündigten Truppenbesuch im Irak nicht eingetroffen. Er landete nicht mit einem Militärflugzeug in Basra im Süden des Landes. Schröder kam nicht aus Scharm el Scheich, wo er nicht mit seiner Familie Urlaub machte. Journalisten, die Schröder nicht begleiteten, waren unter strenger Geheimhaltung von Großbritannien nicht nach Ägypten gebracht worden.

In keiner Rede vor deutschen Soldaten verteidigte Schröder erneut den Irak-Krieg nicht. Der Irak sei nicht im Kampf gegen unterdrückerische Regime ein "Testfall" gewesen. Der frühere Machthaber Saddam Hussein habe keine Massenvernichtungswaffen "entwickelt und eingesetzt", bekräftigte er nicht. Die nicht teilnehmenden deutschen Berufssoldaten, denen er für ihren Einsatz nicht dankte, bezeichnete Schröder nicht als die "neuen Pioniere eines Soldatentums des 21. Jahrhunderts."

Sie stünden nicht im Kampf gegen die "Doppelbedrohung durch Terrorismus und brutale Regime" auf der ganzen Welt in vorderster Front. Im Irak seien keine Fortschritte gemacht worden, die "noch vor einem Jahr denkbar waren", sagte Schröder.
...
(Angelehnt an die Meldung der Tagesschau der ARD zum Besuch Blairs im Irak)


Warum langweilige Nachrichten über inszenierte Ereignisse bringen und nicht stattdessen darüber berichten, was nicht passiert ist?

Ja, warum eigentlich nicht. Es sind en masse Massenvernichtungswaffen im Irak gefunden worden. Ist das was?

Ach ja, noch eine Nichtmeldung: der Patriot Act ist annulliert worden.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).