Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 32 Gäste und 1 Mitglied online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18802332 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Entwicklungen weltweit
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Entwicklungen weltweit >> Zunehmende Rücksichtslosigkeit der Aggressoren

Thread-View:
1. Bodo, 09.04, 03:37 (Start)  *
  2. revolutionsound, 09.04, 11:55 (1)  *
    3. Bodo, 09.04, 13:17 (2) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Zunehmende Rücksichtslosigkeit der Aggressoren'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 09.04.2003 um 03:37 (1278 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Mist! Jetzt kann ich den Text noch mal machen, weil diese IT-ioten, die Opera programmiert haben, einen Shortkey zum Schliessen des Browsers auf Strg + q gelegt habe. Und das liegt genau einen halben cm neben Strg + a welches ich soeben vor dem Versenden des fertigen Textes verwenden wollte, um den gesamten Text auszuwählen und eine Sicherheitskopie zu machen.
Das ist übrigens nur einer der Gründe, einen Bogen um Opera zu machen - das mal für den, der vielleicht gerade einen neuen Browser sucht.

Aaaaaalso:
Mir scheint, die britischen wie amerikanischen Streitkräfte gehen bei ihrer Invasion mit zunehmender Rücksichtslosigkeit vor. Ein Restaurant wird bombardiert, weil Saddam dort gerade dinieren soll und alleine in Bagdad haben amerikanische Truppen bei Ihren tapferen Angriffen heute u.a. drei Journalisten getötet.
Woher mag diese Verschärfung kommen? Denken die Kriegsbetreiber, daß da bisher bei zivilen Opfern nicht außerordentlich viel Protest zustande kam, man es nicht mehr so genau zu nehmen braucht? Hat man es eiliger und kann sich Rücksicht auf Unschuldige einfach nicht mehr leisten - kostet ja Zeit.
Eine hohergestellte Maschine der US-Army, ich glaube, es war ein General, kommentierte den Tot von zwei Reuters-Journalisten (diese waren im 13. Stock Ihres Hotels von einer Panzergranate getötetet worden, die man abgefeuert hatte, weil angeblich aus der Lobby des Hotels mit einem Gewehr auf den Panzer geschossen wurde - ich hoffe, es hat keine Kratzer am Gerät gegeben) mit folgenden Worten: "Das ist mir scheissegal - von mir aus kann die ganze Welt verrecken." Ach halt. Das war, was er gedacht hat. Gesagt hatte er: "Unsere Soldaten haben das Recht und die Pflicht sich zu verteidigen. Auch dann, wenn nicht erkennbar ist, von wo sie angegriffen werden.". Im Klartext: Wenn einer mit einem Gewehr auf einen Panzer schiesst und nicht zu sehen ist, dann schiesst man halt auf alles, was sonst so zu sehen ist und vielleicht ist der Betreffende dann auch unter den Toten.


Muss noch mal ändern. Man sollte nicht Idioten mit "d" schreiben. Das kann doch keiner deuten. Dann ist mir aber aufgefallen, dass IT-ioten noch besser ist (-:
_________________
Hochreißet den Stern!!!

[ Geändert von Bodo am 09.04.2003 ]

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 09.04.2003 um 11:55 (1667 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2003-04-09 03:37 hat Bodo geschrieben:

Mist! Jetzt kann ich den Text noch mal machen, weil diese IT-ioten, die Opera programmiert haben, einen Shortkey zum Schliessen des Browsers auf Strg + q gelegt habe. Und das liegt genau einen halben cm neben Strg + a welches ich soeben vor dem Versenden des fertigen Textes verwenden wollte, um den gesamten Text auszuwählen und eine Sicherheitskopie zu machen.
Das ist übrigens nur einer der Gründe, einen Bogen um Opera zu machen - das mal für den, der vielleicht gerade einen neuen Browser sucht.

Gibt es eigentlich noch irgendetwas neben Explorer, Netscape und Opera?

Aaaaaalso:
Mir scheint, die britischen wie amerikanischen Streitkräfte gehen bei ihrer Invasion mit zunehmender Rücksichtslosigkeit vor. Ein Restaurant wird bombardiert, weil Saddam dort gerade dinieren soll und alleine in Bagdad haben amerikanische Truppen bei Ihren tapferen Angriffen heute u.a. drei Journalisten getötet.

So bringt man unbequeme Journalisten um.

Woher mag diese Verschärfung kommen? Denken die Kriegsbetreiber, daß da bisher bei zivilen Opfern nicht außerordentlich viel Protest zustande kam, man es nicht mehr so genau zu nehmen braucht? Hat man es eiliger und kann sich Rücksicht auf Unschuldige einfach nicht mehr leisten - kostet ja Zeit.

Man darf ihnen einfach nur kein Wort glauben. Menschenleben sind ihnen nichts wert, wenn sie mit ihnen nichts anfangen können. Also wird nicht geschont noch werden Waffen eingesetzt, die selektieren noch wird diskutiert.

Eine hohergestellte Maschine der US-Army, ich glaube, es war ein General, kommentierte den Tot von zwei Reuters-Journalisten (diese waren im 13. Stock Ihres Hotels von einer Panzergranate getötetet worden, die man abgefeuert hatte, weil angeblich aus der Lobby des Hotels mit einem Gewehr auf den Panzer geschossen wurde - ich hoffe, es hat keine Kratzer am Gerät gegeben) mit folgenden Worten: "Das ist mir scheissegal - von mir aus kann die ganze Welt verrecken." Ach halt. Das war, was er gedacht hat. Gesagt hatte er: "Unsere Soldaten haben das Recht und die Pflicht sich zu verteidigen. Auch dann, wenn nicht erkennbar ist, von wo sie angegriffen werden.". Im Klartext: Wenn einer mit einem Gewehr auf einen Panzer schiesst und nicht zu sehen ist, dann schiesst man halt auf alles, was sonst so zu sehen ist und vielleicht ist der Betreffende dann auch unter den Toten.

Ein anderer höhergestellter Militär bezeichnete die Iraker als Untermenschen und 'legitimierte'/'begründete' so die Vehemenz des rücksichtslosen Einsatzes sämtlicher Feuerwaffen.
Es ist irgendwie ein ironisches und sarkastisches Zusammenspiel der kriegstreibenden Kräfte. Hussein jagt die Kämpfer des Volkes (das soll seiner Meinung das gesamte irakische Volk sein) mit all seinen Waffen in das Geschützfeuer überlegener militärischen Kräfte, die sie rücksichtslos abknallen.

Muss noch mal ändern. Man sollte nicht Idioten mit "d" schreiben. Das kann doch keiner deuten. Dann ist mir aber aufgefallen, dass IT-ioten noch besser ist (-:

IT-iot (m): auf den Kopf Gefallener aus der Netzwerkbranche

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).