Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 49 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18790875 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Entwicklungen weltweit
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Entwicklungen weltweit >> "War now!"

Thread-View:
1. Thallus, 08.03, 12:50 (Start)  *
  2. revolutionsound, 08.03, 13:19 (1)  *
  3. revolutionsound, 08.03, 13:46 (1)  *
  4. Sozialist, 08.03, 16:09 (1)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: '"War now!"'
Beitrag Nummer 1 plus 3 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Thallus (Rang: Neuling)   Beiträge: 2
Mitglied seit: 05.10.2002
Geschrieben am: 08.03.2003 um 12:50 (1319 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Bomben werden nicht ausreichen, um Saddam Hussein von seiner verrückten Kriegstreiberei und seinem irrationalen Größenwahn abzubringen. Die gesamte Weltgemeinschaft müssen offen zugeben, daß das widerliche Todesregime in Bagdad und der Mann an seiner Spitze ein für allemal wegmüssen. Wer meint es sei problematisch, wenn ausländische Kräfte sich in die Angelegenheiten eines souveränen Staates 'einmischen', tut gut daran, an die jüngsten Präzedenzfälle zu denken: Festnahmen und Prozesse wegen Menschenrechtsverletzungen gegen chilenische und serbische Generäle.
Die Hände Saddams und seiner kriminellen Komplizen sind viel blutiger und das irakische Regime - mit seinem unstillbaren Hunger nach biologischen und nuklearen Waffen - eine klare Gefahr für die Menschheit, den Frieden und die Stabilität überall!



Aktionen:   Informationen zu Thallus   User-Website besuchen Thallus   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 08.03.2003 um 13:19 (1713 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2003-03-08 12:50 hat Thallus geschrieben:

Bomben werden nicht ausreichen, um Saddam Hussein von seiner verrückten Kriegstreiberei und seinem irrationalen Größenwahn abzubringen. Die gesamte Weltgemeinschaft müssen offen zugeben, daß das widerliche Todesregime in Bagdad und der Mann an seiner Spitze ein für allemal wegmüssen. Wer meint es sei problematisch, wenn ausländische Kräfte sich in die Angelegenheiten eines souveränen Staates 'einmischen', tut gut daran, an die jüngsten Präzedenzfälle zu denken: Festnahmen und Prozesse wegen Menschenrechtsverletzungen gegen chilenische und serbische Generäle.

Eine etwas einseitige Aufteilung der Welt in Gut und Böse. Wie kam das Regime in Chile denn an die Macht? 11. September 1973 lief ein Putsch durch das Militär. In den USA hockt auch ein widerliches Todesregime, dass absurderweise immernoch sein Atomwaffenarsenal ausweiten will und ständig äussert, dass es sie einsetzen würde. Das ist auch ein Präzedenzfall. Und vergess nicht, wie wenig die Situation in Afghanistan geändert worden ist: das ist nach dem Krieg immernoch Krieg, nun auch noch unter offizieller Obhut der Allianz. Und wessen Zuchtbulle ist eigentlich Hussein und sein Regime? Der wurde nämlich ganz fleissig in seinem Amt gelassen.

Die Hände Saddams und seiner kriminellen Komplizen sind viel blutiger und das irakische Regime - mit seinem unstillbaren Hunger nach biologischen und nuklearen Waffen - eine klare Gefahr für die Menschheit, den Frieden und die Stabilität überall!

Die Ausgaben der USA in Rüstung und Militär lagen im Jahre 2002 über 350 Mrd. Dollar. Das würde ich aber im gleichen Atemzug auch Hunger nach biologischen und nuklearen Waffen nennen.

nicht vergessen!!!
Schlüsselrolle der USA beim Putsch in Chile

Was sagst du eigentlich dazu: Waffenlieferanten und Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen?
Also meiner Meinung nützt also ein Territorialkonflikt der Menschheit nichts sondern schadet ihr. Es müsste effektiv gegen die verdammte Rüstungsindustrie vorgegangen werden. Dann hat die Menschheit was gewonnen.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 08.03.2003 um 13:46 (1693 mal angezeigt)   ( 2. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Ich bin für solche Dinge:
Stop the war on Iraq!
unreasonable women

Ob denen das schon aufgefallen ist? :->

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: Sozialist (Rang: Vielschreiber)   Beiträge: 783
Mitglied seit: 29.09.2002
Geschrieben am: 08.03.2003 um 16:09 (1682 mal angezeigt)   ( 3. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2003-03-08 12:50 hat Thallus geschrieben:

Bomben werden nicht ausreichen, um Saddam Hussein von seiner verrückten Kriegstreiberei und seinem irrationalen Größenwahn abzubringen. Die gesamte Weltgemeinschaft müssen offen zugeben, daß das widerliche Todesregime in Bagdad und der Mann an seiner Spitze ein für allemal wegmüssen. Wer meint es sei problematisch, wenn ausländische Kräfte sich in die Angelegenheiten eines souveränen Staates 'einmischen', tut gut daran, an die jüngsten Präzedenzfälle zu denken: Festnahmen und Prozesse wegen Menschenrechtsverletzungen gegen chilenische und serbische Generäle.
Die Hände Saddams und seiner kriminellen Komplizen sind viel blutiger und das irakische Regime - mit seinem unstillbaren Hunger nach biologischen und nuklearen Waffen - eine klare Gefahr für die Menschheit, den Frieden und die Stabilität überall!


Nunja, die USA sind auch eine Gefahr für den Frieden und die menschheit. Und im Gegensatz zum Irak ist es bei ihnen keine Übertreibung, wenn man davon spricht, dass sie das weltweit sind.

_________________
wieder da...

Aktionen:   Informationen zu Sozialist   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).