Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 40 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18792016 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Demokratie live: Aktionen
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Demokratie live: Aktionen >> Dagegen!

Thread-View:
1. revolutionsound, 14.02, 12:40 (Start)  *
 2. Bodo, 14.02, 14:45 (1)  *
  3. revolutionsound, 14.02, 20:58 (2) 
   4. Bodo, 14.02, 22:34 (3) 
    5. revolutionsound, 15.02, 13:33 (4) 
 6. revolutionsound, 15.02, 21:50 (1)  *
  7. Bodo, 15.02, 22:07 (6) 
   8. revolutionsound, 16.02, 13:39 (7) 
    9. Bodo, 16.02, 14:31 (8) 
     10. revolutionsound, 16.02, 22:41 (9) 
      11. Bodo, 16.02, 23:10 (10) 
       12. revolutionsound, 17.02, 00:15 (11) 
        13. Bodo, 17.02, 01:21 (12) 
         14. revolutionsound, 17.02, 12:14 (13) 
15. Bodo, 17.02, 14:02 (14) 
 16. revolutionsound, 17.02, 17:56 (15) 
  17. Bodo, 17.02, 19:08 (16) 
   18. revolutionsound, 17.02, 23:45 (17) 
    19. Bodo, 18.02, 01:25 (18) 
     20. revolutionsound, 18.02, 20:37 (19) 
      21. Bodo, 18.02, 23:25 (20) 
       22. revolutionsound, 19.02, 21:05 (21) 
        23. Bodo, 19.02, 23:46 (22) 
         24. revolutionsound, 20.02, 17:47 (23) 
          25. Bodo, 21.02, 13:49 (24) 
           26. revolutionsound, 21.02, 15:24 (25) 
            27. Bodo, 21.02, 19:41 (26) 
             28. revolutionsound, 22.02, 12:24 (27) 
                       29. Bodo, 22.02, 15:22 (28) 
                        30. revolutionsound, 23.02, 15:36 (29) 
                         31. Bodo, 23.02, 18:31 (30) 
                          32. revolutionsound, 23.02, 22:28 (31) 
                           33. Bodo, 23.02, 23:40 (32) 
                            34. revolutionsound, 24.02, 12:03 (33) 
                             35. revolutionsound, 27.02, 21:00 (34) 
36. Bodo, 23.02, 02:35 (1)  *
 37. revolutionsound, 23.02, 15:41 (36) 
  38. Bodo, 23.02, 18:31 (37) 
   39. revolutionsound, 23.02, 22:35 (38) 
    40. Bodo, 24.02, 00:11 (39) 
     41. revolutionsound, 24.02, 12:12 (40) 
      42. Bodo, 24.02, 13:09 (41) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Dagegen!'
Beitrag Nummer 1 plus 3 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 14.02.2003 um 12:40 (1532 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
In aller Welt halten viele viele Menschen Schilder gegen den Krieg hoch. Der Protest ist weit mehr als das Hoch- und Runtermarschieren der Strassen. Die Welt braucht neue Pläne, die die Kriegspläne und die Weltwirtschaftspläne ersetzen. Es ist unsaglich schwer, mit den Kriegstreibern und Diktatoren ins Gespräch zu kommen oder sie in einem konstruktiven Treffen zu konsultieren. Angesichts der jetzt schon fatalen Lage im Irak (Sag mir wo die Kinder sind Zitat: "Die irakische Wirtschaft ist ein Wrack, Millionen von Irakern sind auf Lebensmittelzuteilungen angewiesen, viele hungern. Der Krieg, so warnen Uno-Organisationen, wird die Krise radikal verschärfen. Besonders gefährdet: 13 Millionen Kinder, zum großen Teil schon heute unterernährt.") zielt die Diskussion um den Krieg in der Weltöffentlichkeit ins Absurde. Weltweit laufen die Protestaktionen, die u.a. hier angekündigt sind: Protest.Net - a calendar of protest, meetings and conferences. Wer macht sich Gedanken über 'die Welt des Danach'?

_________________
Die Justiz der Justiz ist das Volk.

Das war eure letzte Show.

[ Geändert von revolutionsound am 14.02.2003 ]

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 14.02.2003 um 14:45 (1915 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2003-02-14 12:40 hat revolutionsound geschrieben:

In aller Welt halten viele viele Menschen Schilder gegen den Krieg hoch. Der Protest ist weit mehr als das Hoch- und Runtermarschieren der Strassen. Die Welt braucht neue Pläne, die die Kriegspläne und die Weltwirtschaftspläne ersetzen.

Es ist beachtlich, welchen Widerstand die Bevölkerungen leisten.
Gestern kam, glaube in Monitor, ein längerer Bericht zum drohenden Irak-Krieg. Da wurde auch berichtet, wieviele Menschen in den verschiedenen europäischen Ländern gegen diesen Krieg sind. In Deutschland waren es um die 60%, in Großbritannien mehr und in Spanien sogar über 80%. Offenbar neigen die Bevölkerungen dazu, sich gegen ihre Regierungen zu stellen. Ist auch nachvollziehbar. Denn ja wahrscheinlicher ein Krieg ist, umso unmittelbarer wird auch die Bedrohung empfunden und umso mehr beziehen Stellung dazu.

Ich weiß nicht, wie das früher war, z.B. Jugoslawien oder dem Golfkrieg, weil ich das insbesondere bei letzterem noch nicht so wahrgenommen habe. Das waren aber beides Fälle, in denen einen militärischer Eingriff weit legitimer erschien, weil die westliche Propaganda "bessere Arbeit" geleistet hat. Das haben die Leute sich gemerkt und glauben jetzt prinzipiell schon mal nur die Hälfte.



_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 15.02.2003 um 21:50 (1924 mal angezeigt)   ( 2. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2003-02-14 12:40 hat revolutionsound geschrieben:

In aller Welt halten viele viele Menschen Schilder gegen den Krieg hoch. Der Protest ist weit mehr als das Hoch- und Runtermarschieren der Strassen. Die Welt braucht neue Pläne, die die Kriegspläne und die Weltwirtschaftspläne ersetzen. Es ist unsaglich schwer, mit den Kriegstreibern und Diktatoren ins Gespräch zu kommen oder sie in einem konstruktiven Treffen zu konsultieren. Angesichts der jetzt schon fatalen Lage im Irak (Sag mir wo die Kinder sind Zitat: "Die irakische Wirtschaft ist ein Wrack, Millionen von Irakern sind auf Lebensmittelzuteilungen angewiesen, viele hungern. Der Krieg, so warnen Uno-Organisationen, wird die Krise radikal verschärfen. Besonders gefährdet: 13 Millionen Kinder, zum großen Teil schon heute unterernährt.") zielt die Diskussion um den Krieg in der Weltöffentlichkeit ins Absurde. Weltweit laufen die Protestaktionen, die u.a. hier angekündigt sind: Protest.Net - a calendar of protest, meetings and conferences. Wer macht sich Gedanken über 'die Welt des Danach'?

Heute schreiben wir den 15. Februar 2003, und heute ging es global ganz schön ab. Man könnte von einer Globalisierung der Demonstrationen sprechen oder von einer Globalisierungsbewegung gegen (den) Krieg. Frieden Globalisieren: Es gibt viel zu tun. Packen wir es an.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 23.02.2003 um 02:35 (1888 mal angezeigt)   ( 3. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hi

Ich hab gerade beim Spiegel gelesen, daß in den Ländern der Kriegseifrigen aus der EU (GB, Spanien und Italien) die Ablehnung unter der Bevölkerung weiterhin zunimmt. Mag sein, daß die Regierungschefs mit ihrer Zustimmung bei Bush Punkte gemacht haben, aber den Chancen für ihre eigene Wiederwahl haben sie damit keinen Gefallen getan.
Was hat Bush nur an sich, daß die Männer der Macht für seinen laschen Händedruck ihr Amt riskieren?

Ob es nun zu einem Krieg kommt oder nicht: Die USA haben sich mit der Sache keinen Gefallen getan.
Ihre Lehre daraus wird wohl sein: Wenn Du das nächste Mal einen Krieg willst, dann halt die Klappe und greif gleich an.

Bye

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).