Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 59 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18839657 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> Hartz sein oder nicht sein.

Thread-View:
1. Bodo, 24.11, 00:02 (Start)  *
  2. revolutionsound, 25.11, 14:18 (1)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Hartz sein oder nicht sein.'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 24.11.2002 um 00:02 (1228 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Im turbulenten Wahlkampf um die Sitz-Verteilung im Reichstag hatte uns die dann wiedergewählte Regierung das Hartz-Konzept als Stein der Weisen zur Kompensation ihrer inkompetenten Wirtschaftspolitik präsentiert. Besonders betont wurde, daß das Konzept nach langen Rangeleien den Segen der Arbeitgeber wie der Gewerkschaften habe und darin seine Stärke liege.
Dann kam die Wahl.
Danach ließ man die Hosen runter und zeigte uns, daß der blanke Arsch nicht nur auf Grundeis angelangt ist, sondern eigentlich schon erfroren ist und schwarzgrün vor sich hinschimmelt. Aber man sprach, die Rettung stehe vor der Tür, denn nun endlich wölle man das großartigste aller Konzepte umsetzen und natürlich dürfe man den Erfolg nicht innerhalb weniger Wochen erwarten, aber es könne gar nicht anders ausgehen, als das uns eine ungeahnte Zeit der Blüte bevorstehe.
Heute sah ich Herrn Hartz im TV und er gestand mir, daß er ziemlich unglücklich sei, daß das Konzept in den vergangenen Wochen von den Interessengruppen so verändert worden sei, daß er sich damit nicht mehr beschäftigen will und seine Mitarbeit als beendet ansieht.
Auf gut deutsch: Das Konzept der Konzepte ist da angelangt, wo fast alles unaufhaltbar endet, das unsere Politiker in die Hand nehmen: im Müll.

Wer glaubt, daß es gut ausgeht, möge die Stimme erheben.
Und mir glaubhaft erklären, wie er/sie zu diesem Glauben gekommen ist (-;

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 25.11.2002 um 14:18 (1624 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2002-11-24 00:02 hat Bodo geschrieben:

Im turbulenten Wahlkampf um die Sitz-Verteilung im Reichstag hatte uns die dann wiedergewählte Regierung das Hartz-Konzept als Stein der Weisen zur Kompensation ihrer inkompetenten Wirtschaftspolitik präsentiert. Besonders betont wurde, daß das Konzept nach langen Rangeleien den Segen der Arbeitgeber wie der Gewerkschaften habe und darin seine Stärke liege.
Dann kam die Wahl.
Danach ließ man die Hosen runter und zeigte uns, daß der blanke Arsch nicht nur auf Grundeis angelangt ist, sondern eigentlich schon erfroren ist und schwarzgrün vor sich hinschimmelt. Aber man sprach, die Rettung stehe vor der Tür, denn nun endlich wölle man das großartigste aller Konzepte umsetzen und natürlich dürfe man den Erfolg nicht innerhalb weniger Wochen erwarten, aber es könne gar nicht anders ausgehen, als das uns eine ungeahnte Zeit der Blüte bevorstehe.
Heute sah ich Herrn Hartz im TV und er gestand mir, daß er ziemlich unglücklich sei, daß das Konzept in den vergangenen Wochen von den Interessengruppen so verändert worden sei, daß er sich damit nicht mehr beschäftigen will und seine Mitarbeit als beendet ansieht.
Auf gut deutsch: Das Konzept der Konzepte ist da angelangt, wo fast alles

Nun ja. Vielleicht ist das Unding erstmal nur im Kühlschrank oder Gefrierfach. Irgendeiner könnte ja nach operativen Kunstgriffen das Unding in modifizierter Form wieder auf den Tisch bringen. Ein Rückgriff auf eine alte Idee. Wär doch nichts neues unter der Sonne.

Wer glaubt, daß es gut ausgeht, möge die Stimme erheben.
Und mir glaubhaft erklären, wie er/sie zu diesem Glauben gekommen ist (-;

Ich bin Ungläubiger. :->


_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).