Angezeigtes Thema: 'Nicht Nichtwähler sondern Protestwähler !'
Beitrag Nummer -1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: wintersiggi (Rang: Neuling)   Beiträge: 1
Mitglied seit: 25.08.2002
Geschrieben am: 26.08.2002 um 00:04 (3306 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Hallo liebe Nichtwähler,
was haltet Ihr davon, wenn Ihr statt Nichtwähler, Protestwähler werdet. Schaut auf unsere Homepage ""etwas-bewegen.de" nach.

Ihr habt die Nase voll, von den "Großen" Parteien?

Ihr geht deshalb nicht zur Wahl? Durch Nichtwahl werden jedoch die "Großen"
indirekt gestärkt.
Oder Ihr wählt die SPD, weil Ihr die CDU noch weniger mögt (oder umgekehrt)?
Ihr würdet gerne eure Stimme den "Großen" entziehen und ihnen dadurch mal
zeigen, dass Ihr nicht zufrieden seid ? Die kleineren (FDP, Grüne und PDS)
machen mit den anderen nur gemeinsame Sache und aus diesem Grund wollt Ihr
denen Eure Stimme auch nicht geben.

Wie könnt ihr etwas dagegen tun?

Durch Protestwahl! Ihr wählt eine der kleineren Splitterparteien. Dadurch
nehmt Ihr eure Stimme den "Großen" weg. Dadurch erkennen diese, daß sie sich
so keine Unterstützung von den Wählern erhoffen dürfen.

Auf www.etwas-bewegen.de könnt Ihr Euch näher informieren. Dort sind die
Parteien, die an der Bundestagswahl teilnehmen aufgelistet und (soweit sie
es geschickt haben) ihre Programme online gestellt. Außerdem wird Euch die
Wirkung einer Protestwahl anhand von Tabellen verdeutlicht.

Also, lasst Euch nicht mehr länger belügen, sondern tut etwas dagegen. Die
Stimme eines jeden von Euch ist sehr wertvoll und Ihr solltet gut überlegen,
wem Ihr sie gebt.

Und glaubt nicht denen, die Euch sagen, alleine könntet Ihr sowieso
nichts ändern!

Wenn keiner anfängt wird sich nie was ändern...

Wenn nicht einer sich nach dem Müll bückt um Ihn wegzuwerfen,
werden wir in Ihm ersticken.

Wenn nicht einer anfängt Elektro-Autos in Serie zu produzieren,
werden wir noch in 100 Jahren mit Benzin fahren...

Wenn einer nicht versucht die Atomenergie abzuschaffen,
werden in 100 Jahren in jedem Dorf ein eigener Reaktor stehen...

Man kann Sachen nur ändern wenn man über die Bequemlichkeit
hinaus kommt an festgefahrenen Sachen festzuhalten...

Keine abgegebene Stimme ist verschenkt !!!

Nur die Nichtwähler verschenken Ihre Stimme !!!

Einer kann nie was ändern,
aber er bringt einen Stein ins Rollen
und dieser kann eine Lawine auslösen !!!


Jeder kann etwas ändern!

www.etwas-bewegen.de



Aktionen:   Informationen zu wintersiggi   User-Website besuchen wintersiggi   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 27.08.2002 um 09:47 (4024 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Jeder kann etwas ändern!

Ein sehr guter Satz.

Beim Durchlesen deines Artikels kam mir noch der Gedanke: warum sollten Wähler, die Splitterparteien wählen, eigentlich Protestwähler heissen? Es klingt so, als wäre eine Nichtwahl der TV-Parteien gleich ein Protest oder eine Demonstration, die für den Ausnahmefall geeignet wäre, falls man einfach wirklich unzufrieden ist.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat