Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 40 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18796609 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Wahlkampf allgemein
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Wahlkampf allgemein >> stoiber als kanzler

Thread-View:
1. jensrosenthal, 16.07, 00:08 (Start)  *
  2. revolutionsound, 16.07, 01:26 (1)  *
    3. Bodo, 16.07, 10:59 (2) 
      4. revolutionsound, 16.07, 11:14 (3) 
        5. Bodo, 16.07, 12:59 (4) 
          6. revolutionsound, 18.07, 01:03 (5) 
            7. Bodo, 21.07, 02:41 (6) 
            8. revolutionsound, 21.07, 13:20 (7) 
              9. Bodo, 21.07, 14:34 (8) 
                10. revolutionsound, 21.07, 21:11 (9) 
                  11. Bodo, 21.07, 23:04 (10) 
12. Bodo, 16.07, 10:59 (1)  *
  13. jensrosenthal, 16.07, 16:59 (12) 
    14. Bodo, 16.07, 19:13 (13) 
15. Kunstguerilla, 16.07, 16:31 (1)  *
16. regimekritiker, 16.07, 20:49 (1)  *
  17. revolutionsound, 18.07, 11:54 (16) 
    18. regimekritiker, 19.07, 20:02 (17) 
      19. revolutionsound, 20.07, 01:53 (18) 
20. Gabi, 21.07, 20:08 (1)  *
  21. revolutionsound, 21.07, 21:30 (20) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'stoiber als kanzler'
Beitrag Nummer 1 plus 5 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: jensrosenthal (Rang: Neuling)   Beiträge: 2
Mitglied seit: 15.07.2002
Geschrieben am: 16.07.2002 um 00:08 (1505 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
ich sitze im flugzeug und stelle mir einen kanzler stoiber vor. die erste frage: wohin kann ich schnellstmöglich auswandern?

ich habe seit 4 jahren das erste mal in meinem politischen leben so etwas wie einen hang zu nation, eine heimat gefunden. ich habe einen außenminister, der bedacht und wohl temperiert in seinen auftritten meine stimme vertritt. ich habe einen kanzler, der mich wieder spiegelt. ich stehe für mehr als dieser kanzler und dessen politik, ich bin nicht extrem gut wiedergespiegelt worden in den letzten vier jahren, aber ich bin anständig repräsentiert. viele gute gedanken wurden gedacht, einige schritte unternommen, die dazu führten, dass ich ganz und echt für deutschland war während der fußball-wm. endlich bin ich ein stück weit angekommen in diesem land.

und dann kommt stoiber mit ähnlich leeren versprechungen wie alle vor ihm. das schlimme dazu ist, dass er praktisch mit dem wahlvolk von kohl weiter machen will. ich kann mich damit nicht abfinden. politiker, die direkt oder indirekt an der spendenaffäre beteiligt waren, die uns 4 millionen arbeitslose und die höchste verschuldung der staatsgeschichte beschert haben, sollen nun verantwortung bekommen. ich glaube, ich lebe wieder einmal, wie schonmal 16 jahre, im falschen land.

es ist nicht zu fassen. die vorhersagen der demoskopen sind brutal, sie lassen darauf schließen, dass die menschen immer wieder denen vertrauen, die den karren in den dreck fahren, damit die spd am ende wieder hilft, für 4 jahre. unter schmidt wurde der laden deutschland aufgeräumt. jetzt ist es das gleiche. wir haben eine stabile wirtschaft, auch wenn wir letzter sind bzgl. wachstum. wir konsolidieren den haushalt und mir geht es ausgesprochen gut. ich habe einen job, ok, das ist ja fast schon nicht mehr fair, und ich verdiene auch ganz gut. aber so geht es doch fast allen in deutschland. und für die arbeitslosen wird in der nächsten periode von jedem etwas getan, das ist logisch. ansonsten denke ich auch, dass wir uns abfinden müssen mit den arbeitslosen, die wir haben. das ist traurig, aber es ist wahr. wir werden nie wieder vollbeschäftigung haben. wer das glaubt, ist einfach realitätsfremd. wir müssen daran arbeiten, dass es weniger werden, aber es werden nie wieder 0.

vor allem nicht unter stoiber. im nächsten jahr wird es einen aufschwung geben, den die spd gemacht hat. wir haben keine steigenden rentenbeiträge wie unter kohl, wir haben zwar ökosteuer, aber jeder bestimmt halbwegs selbst wie er damit umgeht, was am ende dabei für ihn auf der rechnung steht. wir haben alle, vielleicht, ein bisschen mehr im sack als vor der steuerreform. wir haben eine engagierte verbraucherministerin, wir haben einen sparkommissar, der unser defizit ausgleicht. wir haben einen spaßigen vertiedigungsminister, der doch ganz gut dazu passt, zu unserem land, weil wir doch alle spaß haben wollen und ihn irgendwo ablegen wollen. die letzten vier jahre waren doch trotz allem negativen angenehm bunt. und blühende landschaften hat uns keiner versprochen. nur 3,5 millionen. dass er das nicht geschafft hat, kann doch jetzt nicht das ende von schröder und fischer sein. endlich menschen, die man ernst nehmen kann.

alles erscheint mir wie ein witz. möllemann! meine güte, schaut euch um. ist doch nicht zu fassen. westerwelle! unglaublich. der soll lernen und irgendwann mal im spaß in rente gehen. stoiber, der merkel nicht von christiansen unterscheiden kann. ein armutszeugnis für deutschland. die beiden zusammen und mein land wäre nicht mehr mein land. außenminister gerhardt, ich kriege langsam krämpfe überall.

das schlimmste: die spd-anhänger wollen zu hause bleiben. schröder bestrafen. und damit sich selbst. nie wieder werde ich nachrichten schauen, nie wieder. alte cdu-fressen, die sich wieder die taschen füllen werden. ich will es noch nicht glauben.

jr

Aktionen:   Informationen zu jensrosenthal   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 16.07.2002 um 01:26 (1917 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2002-07-16 00:08 hat jensrosenthal geschrieben:

ich sitze im flugzeug und stelle mir einen kanzler stoiber vor. die erste frage: wohin kann ich schnellstmöglich auswandern?

Sollte er es werden, hat er mit Widerstand zu rechnen.

ich habe seit 4 jahren das erste mal in meinem politischen leben so etwas wie einen hang zu nation, eine heimat gefunden. ich habe einen außenminister, der bedacht und wohl temperiert in seinen auftritten meine stimme vertritt. ich habe einen kanzler, der mich wieder spiegelt. ich stehe für mehr als dieser kanzler und dessen politik, ich bin nicht extrem gut wiedergespiegelt worden in den letzten vier jahren, aber ich bin anständig repräsentiert. viele gute gedanken wurden gedacht, einige schritte unternommen, die dazu führten, dass ich ganz und echt für deutschland war während der fußball-wm. endlich bin ich ein stück weit angekommen in diesem land.

Es ist schade, dass eine Wahl möglicherweise die Heimat zerstören kann. Ich hoffe, dass die Wahl 'gemäßigt' ausgehen wird.

und dann kommt stoiber mit ähnlich leeren versprechungen wie alle vor ihm. das schlimme dazu ist, dass er praktisch mit dem wahlvolk von kohl weiter machen will. ich kann mich damit nicht abfinden. politiker, die direkt oder indirekt an der spendenaffäre beteiligt waren, die uns 4 millionen arbeitslose und die höchste verschuldung der staatsgeschichte beschert haben, sollen nun verantwortung bekommen. ich glaube, ich lebe wieder einmal, wie schonmal 16 jahre, im falschen land.

Es ist bezeichnend, wie Affären unter den Tisch gespielt werden, damit der Ruf des Politikers möglichst schadenfrei erhalten bleibt. Es ist bekannt, dass Stoiber und Kohl sich gut können - beide sind Affären verwickelt. Es ist ein widerholtes Phänomen der Geschichte, dass Personen an der Staatsspitze stehen, die offensichtlich das Volk betrogen haben.

es ist nicht zu fassen. die vorhersagen der demoskopen sind brutal, sie lassen darauf schließen, dass die menschen immer wieder denen vertrauen, die den karren in den dreck fahren, damit die spd am ende wieder hilft, für 4 jahre. unter schmidt wurde der laden deutschland aufgeräumt. jetzt ist es das gleiche. wir haben eine stabile wirtschaft, auch wenn wir letzter sind bzgl. wachstum. wir konsolidieren den haushalt und mir geht es ausgesprochen gut. ich habe einen job, ok, das ist ja fast schon nicht mehr fair, und ich verdiene auch ganz gut. aber so geht es doch fast allen in deutschland. und für die arbeitslosen wird in der nächsten periode von jedem etwas getan, das ist logisch. ansonsten denke ich auch, dass wir uns abfinden müssen mit den arbeitslosen, die wir haben. das ist traurig, aber es ist wahr. wir werden nie wieder vollbeschäftigung haben. wer das glaubt, ist einfach realitätsfremd. wir müssen daran arbeiten, dass es weniger werden, aber es werden nie wieder 0.

Das Versprechen, die Arbeitslosenzahl zu halbieren - Stimmenfang!
Ansonsten: Arbeit braucht eine gewisse Deregulierung, trotzdem Schutz für die Arbeitnehmer. Die Lohnnebenkosten sind irre hoch. Ist das nicht vielleicht auch ein Grund für die hohe Arbeitslosigkeit oder verstehe ich da die Zusammenhänge falsch?

vor allem nicht unter stoiber. im nächsten jahr wird es einen aufschwung geben, den die spd gemacht hat. wir haben keine steigenden rentenbeiträge wie unter kohl, wir haben zwar ökosteuer, aber jeder bestimmt halbwegs selbst wie er damit umgeht, was am ende dabei für ihn auf der rechnung steht. wir haben alle, vielleicht, ein bisschen mehr im sack als vor der steuerreform. wir haben eine engagierte verbraucherministerin, wir haben einen sparkommissar, der unser defizit ausgleicht. wir haben einen spaßigen vertiedigungsminister, der doch ganz gut dazu passt, zu unserem land, weil wir doch alle spaß haben wollen und ihn irgendwo ablegen wollen. die letzten vier jahre waren doch trotz allem negativen angenehm bunt. und blühende landschaften hat uns keiner versprochen. nur 3,5 millionen. dass er das nicht geschafft hat, kann doch jetzt nicht das ende von schröder und fischer sein. endlich menschen, die man ernst nehmen kann.

Die SPD hat auch einiges an Skandalen geliefert (Abhörskandal in NRW, etc.). In der internationalen Politik sind sie eine US-konforme Politik gefahren: das hat sehr genervt - da ist Stoiber auch nicht anders. Stoiber steht jedoch leider Gottes für mehr Rigorosität (Inlandeinsätze der Bundeswehr, etc.) und hat einen gefährlichen Hang nach rechts.

alles erscheint mir wie ein witz. möllemann! meine güte, schaut euch um. ist doch nicht zu fassen. westerwelle! unglaublich. der soll lernen und irgendwann mal im spaß in rente gehen. stoiber, der merkel nicht von christiansen unterscheiden kann. ein armutszeugnis für deutschland. die beiden zusammen und mein land wäre nicht mehr mein land. außenminister gerhardt, ich kriege langsam krämpfe überall.

Die FDP macht nicht gerade einen liberalen Eindruck.
Stoiber ist ganz schön berechnend. Er deutet seine politische Ausrichtung immer wieder geschickt an. Man muss es nur klarstellen. Aber mit ihm kommt ja eine ganze Mannschaft, wenn er die Wahl gewinnt. Leise wird auch hin und wieder über eine 'Große Koalition' gemunkelt.

das schlimmste: die spd-anhänger wollen zu hause bleiben. schröder bestrafen. und damit sich selbst. nie wieder werde ich nachrichten schauen, nie wieder. alte cdu-fressen, die sich wieder die taschen füllen werden. ich will es noch nicht glauben.

jr

Politikverdrossenheit ist so eine Sache. Mir gefällt grundsätzlich Parteienpolitik nicht. Und die Union lässt ihren Hang zur Radikalität immer wieder anmerken. Die SPD sollte aufhören, der Union die Bälle zuzuspielen.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 16.07.2002 um 10:59 (1907 mal angezeigt)   ( 2. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hallo Leute.

Am 2002-07-16 00:08 hat jensrosenthal geschrieben:

Und dabei viel Vernünftiges gesagt auf das ich hier dann auch gar nicht weiter eingehen will. Ich beschränke mich also auf das, was ich anders sehe.

es ist nicht zu fassen. die vorhersagen der demoskopen sind brutal, sie lassen darauf schließen, dass die menschen immer wieder denen vertrauen, die den karren in den dreck fahren, damit die spd am ende wieder hilft, für 4 jahre. unter schmidt wurde der laden deutschland aufgeräumt. jetzt ist es das gleiche. wir haben eine stabile wirtschaft, auch wenn wir letzter sind bzgl. wachstum.

Und woher kommt das dann? Wieso haben wir, wenn die SPD für die Sanierung der Wirtschaft so geeignet wäre (und Schröder kann man wohl kaum eine feindliche Haltung gegenüber der Industrie nachsagen), über 3 Jahre nach der Regierungsübernahme noch immer keine bemerkenswertes Auswirkungen?


wir haben einen spaßigen vertiedigungsminister, der doch ganz gut dazu passt, zu unserem land, weil wir doch alle spaß haben wollen und ihn irgendwo ablegen wollen.

Bei Scharping ist der Spaßfaktor ein pro-Argument, bei Westerwelle ein contra?


die letzten vier jahre waren doch trotz allem negativen angenehm bunt. und blühende landschaften hat uns keiner versprochen. nur 3,5 millionen. dass er das nicht geschafft hat, kann doch jetzt nicht das ende von schröder und fischer sein. endlich menschen, die man ernst nehmen kann.

Von Schröder würde ich weder behaupten, dass er ehrlich ist, noch daß ich ihn ernst nehmen kann. Für mich repräsentiert er den klassischen Typ des arroganten Egomanens.
Und er ist nun mal ganz eindeutig mit der Absicht angetreten, die Arbeitslosigkeit deutlich zu senken. Wenn er sich selbst ehrlich an diesen Ansprüchen messen würde, müßte er sich jetzt auf einen reichlich bezahlten Posten bei VW zurückziehen und für einen anderen, der nicht Stoiber heissen sollte, platzmachen.


Bye

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 16.07.2002 um 16:31 (1900 mal angezeigt)   ( 3. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hallo Jens!

Erst einmal noch ein herzliches Willkommen hier bei uns in MDW!

Am 2002-07-16 00:08 hat jensrosenthal geschrieben:

ich sitze im flugzeug und stelle mir einen kanzler stoiber vor. die erste frage: wohin kann ich schnellstmöglich auswandern?

Tja, und bereits da beginnt mein Problem. Dass ich über die Alpen Richtung Süden abhauen werde, war immer klar. Doch aus politischen Gründen nach Italia zu wandern, macht inzwischen auch keinen Sinn mehr mit einer Regierung, an der die Postfaschisten beteiligt sind

ich habe seit 4 jahren das erste mal in meinem politischen leben so etwas wie einen hang zu nation, eine heimat gefunden. ich habe einen außenminister, der bedacht und wohl temperiert in seinen auftritten meine stimme vertritt.

Gut, über den Außenminister Fischer fällt mir auch nicht viel zum Klagen ein - eher über den prominenten Grünen Fischer wüßte ich so manches zu jammern. Gerade weil ich ihn gewählt habe ...

ich habe einen kanzler, der mich wieder spiegelt.

Wow, Du kannst Dir auch so schicke Anzüge leiste? SCNR. Aber immerhin macht er Urlaub in der Toscana, das lässt ihn mir weit näher erscheinen als Bimbes-Kohl plus Wolfangsee.

ich stehe für mehr als dieser kanzler und dessen politik, ich bin nicht extrem gut wiedergespiegelt worden in den letzten vier jahren, aber ich bin anständig repräsentiert. viele gute gedanken wurden gedacht, einige schritte unternommen, die dazu führten, dass ich ganz und echt für deutschland war während der fußball-wm. endlich bin ich ein stück weit angekommen in diesem land.

Das wird mir wohl nie glücken. Aber, natürlich, wenn ich die letzten 4 Jahre mit den 16 Jahren davor vergleiche, blicke ich nicht in Düsternis zurück.

und dann kommt stoiber mit ähnlich leeren versprechungen wie alle vor ihm. das schlimme dazu ist, dass er praktisch mit dem wahlvolk von kohl weiter machen will.

Das scheint in der Tat offensichtlich. Nachdem nun vier Jahre "mal was anderes" dran war, versucht die Union das Prinzip weiter zu betreiben, dass schon unter Kohl über Legislaturperioden hinweg gut funktioniert hat. Und 1998 war einer der Hauptgründe für die Abwahl schlicht der, dass die Leute Kohl nicht mehr haben wollten.

ich kann mich damit nicht abfinden.

Das wirst Du leider müssen, wenn das Wahlvolk so entscheidet.

politiker, die direkt oder indirekt an der spendenaffäre beteiligt waren, die uns 4 millionen arbeitslose und die höchste verschuldung der staatsgeschichte beschert haben, sollen nun verantwortung bekommen. ich glaube, ich lebe wieder einmal, wie schonmal 16 jahre, im falschen land.

Dito, es ist eigentlich unvorstellbar. Die Union hat sich in den 4 Jahren nicht geändert, die Spendenaffäre wurde nur oberflächlich bearbeitet und der Umbau von den alten zu neuen Machtstrukturen ist misslungen. Noch immer halten die alten Haudegen um Kohl die Fäden bei der Union in der Hand.

Dem Rest Deines Postings kann ich nur kopfschüttelnd zustimmen. Man kann es kaum glauben - aber im Moment stehen die Karten noch (!) schlecht.

Grüße, Andreas.

_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: regimekritiker (Rang: Regular)   Beiträge: 322
Mitglied seit: 07.05.2002
Geschrieben am: 16.07.2002 um 20:49 (1910 mal angezeigt)   ( 4. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
schade, du scheinst überzeugter spd´ler zu sein!

die lösung aller probleme finden wir nicht bei der spd, sondern in einer parteilosen politik, die unentgeldlich als nebenjob geführt wird!(als lohn leichte steuerersparnisse und so!)


_________________
was sind das für zeiten in denen das gespräch über bäume schon fast ein verbrechen ist weil es das schweigen über soviele untaten einschliesst!(bert brecht)

Aktionen:   Informationen zu regimekritiker   User-Website besuchen regimekritiker   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: Gabi (Rang: Neuling)   Beiträge: 1
Mitglied seit: 21.07.2002
Geschrieben am: 21.07.2002 um 20:08 (1902 mal angezeigt)   ( 5. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
...meiner meinung nach ist schröder auch kein kompetenter kanzler...und die spd auch nicht DIE partei.
aber es gibt einfach momentan niemand in unserer politik, der kompetent genug wäre um deutschland gut zu\"führen\".nicht, dass ich stoiber bevorzuge.im gegenteil.
aber auch die spd hat mist gebaut, wie jede partei und meiner meinung nach fehlt es der spd teilweise an organisation. zufrieden ist man eh nie mit der regierung und momentan machen die kanzlerkandidaten sich sowieso nur lächerlich mit ihrem immer mehr amerikanisch werdenen wahlkampf, der überall präsent ist. anstatt wichtigere prioritäten zu setzen kümmern sie sich alle nur um prestige. meiner meinung nach steht ein großer teil deutschlands am rande der unsicherheit...niemand kann sich recht entscheiden und die kanzlerkandidaten kämpfen darum sich selbst bei jeder gelegenheit ins für deutschland beste licht zu rücken. schröder genauso dreist und lächerlich wie stoiber. und ich hoffe, dass deutschland nicht wie der rest europa ebenfalls an die konservative schiene abgibt.
naja, das war meine meinung...
gruß gabi

Aktionen:   Informationen zu Gabi   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).