Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 39 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18795873 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Die Gesellschaft
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Die Gesellschaft >> Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Thread-View:
1. revolutionsound, 19.05, 18:55 (Start)  *
 2. Kunstguerilla, 20.05, 10:59 (1)  *
  3. Bodo, 20.05, 13:08 (2) 
   4. Kunstguerilla, 21.05, 10:01 (3) 
    5. Bodo, 21.05, 11:58 (4) 
     6. Kunstguerilla, 22.05, 10:48 (5) 
      7. Bodo, 22.05, 11:10 (6) 
       8. Kunstguerilla, 22.05, 14:17 (7) 
  9. revolutionsound, 20.05, 15:09 (2) 
   10. Kunstguerilla, 21.05, 10:25 (9) 
  11. regimekritiker, 22.05, 11:38 (2) 
   12. Kunstguerilla, 22.05, 14:35 (11) 
    13. regimekritiker, 23.05, 11:45 (12) 
     14. Kunstguerilla, 24.05, 11:42 (13) 
      15. regimekritiker, 24.05, 15:32 (14) 
       16. Kunstguerilla, 26.05, 11:26 (15) 
        17. regimekritiker, 27.05, 13:46 (16) 
         18. Kunstguerilla, 28.05, 22:13 (17) 
        19. Bodo, 27.05, 14:24 (16) 
         20. regimekritiker, 28.05, 18:38 (19) 
          21. Bodo, 28.05, 18:53 (20) 
           22. regimekritiker, 29.05, 15:45 (21) 
            23. Bodo, 29.05, 16:05 (22) 
             24. Bodo, 29.05, 16:36 (23) 
             25. regimekritiker, 31.05, 10:41 (23) 
              26. Bodo, 31.05, 13:00 (25) 
               27. regimekritiker, 01.06, 15:20 (26) 
               28. Bodo, 01.06, 17:06 (27) 
                29. regimekritiker, 05.06, 15:13 (28) 
                 30. Bodo, 05.06, 16:33 (29) 
        31. Kunstguerilla, 28.05, 22:22 (19) 
         32. Bodo, 29.05, 01:00 (31) 
          33. Kunstguerilla, 29.05, 11:04 (32) 
           34. Bodo, 29.05, 12:09 (33) 
            35. Kunstguerilla, 29.05, 13:08 (34) 
             36. Bodo, 29.05, 14:00 (35) 
              37. Kunstguerilla, 30.05, 11:30 (36) 
               38. Bodo, 30.05, 12:17 (37) 
                39. Kunstguerilla, 30.05, 20:40 (38) 
                 40. Bodo, 30.05, 22:09 (39) 
                  41. Kunstguerilla, 01.06, 11:47 (40) 
                   42. Bodo, 01.06, 11:52 (41) 
                    43. revolutionsound, 01.06, 21:12 (42) 
                    44. Kunstguerilla, 02.06, 10:19 (42) 
                     45. Bodo, 02.06, 12:41 (44) 
                      46. Kunstguerilla, 03.06, 13:42 (45) 
                       47. Bodo, 03.06, 14:51 (46) 
                        48. Kunstguerilla, 04.06, 10:35 (47) 
49. Bodo, 20.05, 12:54 (1)  *
 50. revolutionsound, 20.05, 15:00 (49) 
  51. Bodo, 20.05, 15:46 (50) 
   52. revolutionsound, 22.05, 00:06 (51) 
    53. Bodo, 22.05, 00:24 (52) 
     54. revolutionsound, 22.05, 01:44 (53) 
      55. Bodo, 22.05, 10:34 (54) 
       56. revolutionsound, 23.05, 00:17 (55) 
        57. revolutionsound, 25.05, 02:54 (56) 
         58. Bodo, 25.05, 13:24 (57) 
          59. revolutionsound, 25.05, 16:46 (58) 
         60. Kunstguerilla, 28.05, 22:29 (57) 
          61. revolutionsound, 28.05, 23:20 (60) 
           62. Kunstguerilla, 29.05, 10:51 (61) 
            63. revolutionsound, 01.06, 15:48 (62) 
             64. Kunstguerilla, 03.06, 14:03 (63) 
              65. revolutionsound, 04.06, 12:49 (64) 
               66. regimekritiker, 05.06, 15:22 (65) 
                67. revolutionsound, 06.06, 12:35 (66) 
                 68. regimekritiker, 07.06, 08:43 (67) 
                  69. revolutionsound, 08.06, 17:50 (68) 
                70. revolutionsound, 11.06, 11:39 (66) 
               71. Kunstguerilla, 08.06, 11:55 (65) 
                72. revolutionsound, 11.06, 11:20 (71) 
                 73. Kunstguerilla, 11.06, 18:48 (72) 
                  74. revolutionsound, 13.06, 11:57 (73) 
                   75. Kunstguerilla, 13.06, 12:52 (74) 
                    76. revolutionsound, 13.06, 18:18 (75) 
                     77. Kunstguerilla, 17.06, 11:08 (76) 
                      78. revolutionsound, 17.06, 16:00 (77) 
79. revolutionsound, 15.07, 13:11 (1)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Gewalt gegen Frauen und Mädchen'
Beitrag Nummer 1 plus 3 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 19.05.2002 um 18:55 (1470 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Auf einer Demonstration für den Frieden viel mir ein Blatt mit unter anderem folgenden ernstzunehmenden Inhalt in die Hände:

Laut der Kinderorganisation UNICEF ist Gewalt gegen das weibliche Geschlecht weltweit die häufigste Verletzung der Menschenrechte.*

Über eine Million Mädchen auf der Welt werden jährlich in die Prostitution gezwungen.**

Vergewaltigungen werden in allen Kriegen als systematische Kriegsstrategie eingesetzt.***

Im Jahre 2000 wurden in der Bundesrepublik:

    1105 Frauen ermordet, totgeschlagen oder es wurde ein Mordversuch an ihnen unternommen
    145992 mal wurde Anzeige erstattet, weil Frauen körperlich, z.T. schwer verletzt wurden.
    12898 mal wurde Anzeige wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung erstattet.
    15581 mal wurde Anzeige wegen sexuellen Mißbrauchs an Kindern, darunter zu 3/4 an Mädchen, erstattet
****

Das Dunkelfeld nicht angezeigter Straftaten ist enorm, es steigt mit dem Bekanntheitsgrad zwischen Tätern und Opfern. Da Frauen und Mädchen in den meisten Fällen Gewalt von bekannten Männern erleben, geht das Ausmaß der Gewalt um ein Vielfaches über die angezeigten Gewalttaten hinaus. wir müssen davon ausgehen, daß mindestens jede/s dritte Frau/Mädchen (sexuelle) Gewalt erlebt hat.*****


*: Im GG in der Präambel heisst es: Die Würde des Menschen ist unantastbar.
**: Daran sind weltweit das Militär verschiedenster Staaten und Organisationen beteiligt.
***: Diese seit dem Altertum eingesetzte Strategie dient zur Einschüchterung und Demoralisierung. (Im Militär wurden auch zahlreiche Vergewaltigungen an Männern bekannt.)
****: die Zahlen sprechen für sich. Die Zahlen der Gewalt von Frauen gegenüber Männer und Jungen sind vergleichbar klein. Besonders wenn es um Mißbrauch an Kindern geht, ist eine juristische Aufklärung schwierig, obwohl der Tatbestand und ihre Psychologie oft eindeutig sind.
*****: Bei einer solchen Annahme können wir den Schluss ziehen, dass die Gesellschaft der BRD geprägt ist. (Sexuelle) Gewalt kann hinter vielen Türen angenommen werden, ohne dass man eine juristische Aufklärung erwarten kann. Die Zahlen würden aber andererseits auch zwangsläufig bedeuten, dass zahlreiche Personen aus der Justiz Täter sein müssen.

Aus einer völlig anderen Quelle wurde bekannt, dass in der BRD unter der männlichen Bevölkerung bis 47 ein erheblicher Anteil mindestens einmal gefreit hat. Dunkelziffern gehen von bis zu 70 Prozent aus. Auch wenn solche Nennungen ersteinmal weit zu hoch gegriffen erscheinen, verhärten zahlreiche Untersuchungen die Tatsache, dass der Anteil der männlichen Personen, die gefreit hat, einen erheblichen Anteil der männlichen Bevölkerung ausmacht. Die oben genannten Fakten über die Gewalt gegen das weibliche Geschlecht und auch diese letzten Zeilen über das Freien in der BRD sind mitunter Gründe, warum ich (ehrlich gesagt) dem weiblichen Geschlecht raten würde, seine erotischen Erfahrungen bewusst eher mit dem gleichen Geschlecht zu machen.
Die Verhinderung der Gewalt muss dem Anschein nach mit einer dauerhaften breiten Kampagne und Aufklärung geschehen. Eine Rollenumverteilung ist dementsprechend ein logischer Schluss. (Anm. d. Verf.)

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 20.05.2002 um 10:59 (1927 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hi!

Am 2002-05-19 18:55 hat revolutionsound geschrieben:

Die Verhinderung der Gewalt muss dem Anschein nach mit einer dauerhaften breiten Kampagne und Aufklärung geschehen. Eine Rollenumverteilung ist dementsprechend ein logischer Schluss. (Anm. d. Verf.)

Sage ich doch immer: Frauen an die Macht, dann ginge es allen besser.

Bedenkenswert dabei ist doch - gerade am Fakt, dass Missbrauch gegenüber Mädchen und Frauen gerade auch in sogenannten "zivilisatorischen Gesellschaften" an der Tagesordnung ist -, wie es dazu kommt. Es geht mit dem Bild einher, dass "man" von Frau hat. Man sieht Frau als geringeres Wesen an und das hat ja auch beste Tradition gerade in der christlichen Welt (man bedanke sich dabei unter anderem bei Martin Luther für seinen eklatanten (absichtlichen?) Übersetzungsfehler von der "Rippe").
Also ist die einzige wirklich verändernde Lösung eine tatsächliche Emanzipation, eine Gleichstellung.

Grüße, Andreas.


_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 20.05.2002 um 12:54 (1921 mal angezeigt)   ( 2. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2002-05-19 18:55 hat revolutionsound geschrieben:

Aus einer völlig anderen Quelle wurde bekannt, dass in der BRD unter der männlichen Bevölkerung bis 47 ein erheblicher Anteil mindestens einmal gefreit hat. Dunkelziffern gehen von bis zu 70 Prozent aus. Auch wenn solche Nennungen ersteinmal weit zu hoch gegriffen erscheinen, verhärten zahlreiche Untersuchungen die Tatsache, dass der Anteil der männlichen Personen, die gefreit hat, einen erheblichen Anteil der männlichen Bevölkerung ausmacht.

"gefreit hat"?
Also da, wo ich herkomme, benutzt man den begriff "freien" im Sinne von "Um die Hand anhalten".


Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 15.07.2002 um 13:11 (1831 mal angezeigt)   ( 3. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Gewalt gegen Frauen und Mädchen passiert weltweit. Weltweit sind auch Initiativen und Organisationen gegen diese Gewalt aktiv.

Beispiel: Zimbabwe

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).