Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 10 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18838430 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Entwicklungen weltweit
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Entwicklungen weltweit >> Chirac setzt sich im 2. Wahlgang gegen Le Pen durch

Thread-View:
1. Kunstguerilla, 06.05, 09:44 (Start)  *
  2. revolutionsound, 06.05, 12:45 (1)  *
    3. Kunstguerilla, 06.05, 13:25 (2) 
  4. Bodo, 06.05, 13:11 (1)  *
    5. Kunstguerilla, 06.05, 13:27 (4) 
      6. Bodo, 06.05, 14:27 (5) 
        7. Kunstguerilla, 06.05, 14:47 (6) 
        8. Bodo, 06.05, 21:19 (6) 
          9. Kunstguerilla, 07.05, 09:54 (8) 
            10. Bodo, 07.05, 11:40 (9) 
11. Kunstguerilla, 07.05, 12:31 (10) 
  12. Bodo, 07.05, 12:53 (11) 
    13. Kunstguerilla, 07.05, 13:15 (12) 
      14. Bodo, 07.05, 13:36 (13) 
        15. Kunstguerilla, 07.05, 15:23 (14) 
          16. Bodo, 07.05, 15:41 (15) 
            17. Kunstguerilla, 07.05, 19:42 (16) 
              18. Bodo, 07.05, 21:11 (17) 
                19. Kunstguerilla, 08.05, 05:27 (18) 
  20. huflaikhan, 07.05, 18:15 (11) 
                21. Kunstguerilla, 07.05, 19:53 (20) 
                  22. huflaikhan, 07.05, 20:16 (21) 
                    23. Kunstguerilla, 08.05, 05:19 (22) 
                24. Bodo, 07.05, 21:25 (20) 
                  25. huflaikhan, 08.05, 12:45 (24) 
                    26. Bodo, 08.05, 13:50 (25) 
            27. revolutionsound, 07.05, 13:13 (10) 
28. regimekritiker, 12.05, 12:14 (1)  *
  29. Kunstguerilla, 13.05, 11:25 (28) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Chirac setzt sich im 2. Wahlgang gegen Le Pen durch'
Beitrag Nummer 1 plus 3 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 06.05.2002 um 09:44 (1329 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Erwartungsgemäss hat sich Chirac beim zweiten Wahlgang gegen Le Pen durchgesetzt. Viele Sozialisten haben das geringer Übel gewählt, um eine weitere Stärkung von Le Pen zu verhindern.

Einen klugen Kommentar hat Dorothea Hahn in der heutigen taz veröffentlicht:
http://www.taz.de/pt/2002/05/06/a0087.nf/text

Betrachtet man das ein wenig auf der abstrakten Ebene, könnte man sich vielleicht die Frage stellen, in wieweit die Situation bei uns vergleichbar ist. Gut, Schröder ist nicht wie Chirac und Stoiber, so sehr ich ihn auch kritisieren kann, ist weit von Le Pen entfernt. Und dennoch werden wohl viele bei dieser Wahl das geringere Übel Schröder wählen.

Kann das günstig für Demokratie sein? Wohl kaum. Aber was wäre die Alternative? Weder Westerwelle noch Fischer (hat die PDS eigentlich auch einen Spitzenkandidaten/-kandidatin?) sind wohl eine ernstzunehmende Bundeskanzler-Alternative, es sei denn, das Wahlvolk würde so entscheiden, wie die Saalzuschauer täglich bei der Harald-Schmidt-Show

Was also tun, wenn man einerseits Stoiber auf keinen Fall als Kanzler will, andererseits aber auch einen ganzen Katalog an Kritik gegenüber Schröder und seinem Kabinett zusammen stellen kann?

Grüße, Andreas.


_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 06.05.2002 um 12:45 (1758 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Die 'Analogsituationen' in Österreich, Italien, Frankreich und Deutschland sind bezeichnend. An der Spitze sind nun entweder sehr undemokratische Spitzenpolitiker oder Rechtspopulisten, die es geniessen wollen, dass ihre Kontrahenten grosser Kritik ausgesetzt sind. Herausstellen sollte man dabei auch, dass beispielsweise Schröder seinen Kontrahenten nicht beweist, dass jener einen starken Rechtsdrall ist, und damit die Demokratie noch mehr gefährdet. Eher ebnet er Stoiber den Weg, wie Chirac es Le Pen ermöglicht hat, so weit aufzusteigen. Die Kritik, die Wahlgegner aneinander üben, ist nicht ernstzunehmen. 'Rechts' wird geschürt. Die erhobene Kritik beispielsweise der taz oder von Dir stellen unser Parteiensystem in Frage. Mit ihnen wird undemokratische Politik geschürt und offensichtlich eine Verlagerung nach rechts herausgefordert. Der Verfassungsschutzskandal kann ebenfalls als ein Schritt in diese Richtung angesehen werden. Stoiber oder Schröder werden zu schätzen wissen, dass viele Bürger der BRD sie nicht an der Spitze haben wollen. Damit ist der Kampf um die Demokratie in vollem Gange, eben gegen die Personen an der Spitze und ihren 'V-Leuten' und 'Wahlhelfern'.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 06.05.2002 um 13:11 (1727 mal angezeigt)   ( 2. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2002-05-06 09:44 hat Kunstguerilla geschrieben:

Betrachtet man das ein wenig auf der abstrakten Ebene, könnte man sich vielleicht die Frage stellen, in wieweit die Situation bei uns vergleichbar ist. Gut, Schröder ist nicht wie Chirac und Stoiber, so sehr ich ihn auch kritisieren kann, ist weit von Le Pen entfernt. Und dennoch werden wohl viele bei dieser Wahl das geringere Übel Schröder wählen.

Le Pens-Partei ist eine Personen-Partei. Sie wird wegen Ihm gewaehlt. Der Mann ist 70 und sieht nicht gerade fit aus. Da haben die Franzosen ein Problem, welches die Zeit fuer sie loesen wird, bevor er bei 50% angelangt ist (-;
Deutschland hingegen bleibt die CSU wohl dauerhaft erhalten.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: regimekritiker (Rang: Regular)   Beiträge: 322
Mitglied seit: 07.05.2002
Geschrieben am: 12.05.2002 um 12:14 (1729 mal angezeigt)   ( 3. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
@kunstguerilla

Was also tun, wenn man einerseits Stoiber auf keinen Fall als Kanzler will, #q1#andererseits aber auch einen ganzen Katalog an Kritik gegenüber Schröder und #q1#seinem Kabinett zusammen stellen kann?

wie wärs mit wahlboykott?
mach deinen stimmzettel ungültig!dann wirst du gezählt und die rechten erhalten nicht prozentual mehr stimmen!(ich hoffe man darf hier sowas sagen.ich möchte keine vorkommnisse haben!)

gruss felix.

Aktionen:   Informationen zu regimekritiker   User-Website besuchen regimekritiker   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).