Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 41 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18815149 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Demokratie live: Aktionen
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Demokratie live: Aktionen >> Engländer wählen per Computer

Thread-View:
1. Kunstguerilla, 02.05, 10:33 (Start)  *
  2. revolutionsound, 02.05, 12:15 (1)  *
    3. Kunstguerilla, 02.05, 13:32 (2) 
      4. revolutionsound, 02.05, 20:40 (3) 
        5. Kunstguerilla, 03.05, 06:14 (4) 
          6. revolutionsound, 03.05, 11:26 (5) 
            7. Kunstguerilla, 03.05, 12:40 (6) 
8. Bodo, 05.05, 23:27 (1)  *
  9. Kunstguerilla, 06.05, 05:42 (8) 
    10. Bodo, 06.05, 11:01 (9) 
      11. Kunstguerilla, 06.05, 11:18 (10) 
        12. Bodo, 06.05, 12:40 (11) 
          13. Kunstguerilla, 06.05, 13:09 (12) 
            14. Bodo, 06.05, 14:33 (13) 
15. Kunstguerilla, 06.05, 14:55 (14) 
  16. Bodo, 06.05, 16:18 (15) 
    17. Kunstguerilla, 06.05, 17:28 (16) 
      18. Bodo, 06.05, 18:35 (17) 
        19. Kunstguerilla, 07.05, 09:40 (18) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Engländer wählen per Computer'
Beitrag Nummer 1 plus 2 Antworten

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 02.05.2002 um 10:33 (1450 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Liebe Freunde der gepflegten Demokratie!

Bei den aktuellen Kommunalwahlen in Großbritannien erprobt man in 30 Wahlbezirken die Abstimmung via Internet und per Handy. Damit ist England die erste Nation weltweit, die eDemocracy praktisch probieren. Sollte der Versuch erfolgreich verlaufen, will man das System auch bei den nächsten Wahlen zum Unterhaus im Jahr 2006 einsetzen.

Generell verspricht man sich davon eine höhere Wahlbeteilung, da die Beteilung bei den letzten Wahlen in 2001 unter 60% lagen.

Ich bin ja ebenso ein Befürworter der Möglichkeit, elektronisch seine Stimme abzugeben - Briefwahl ist ja auch möglich, also kann der Gang zur Urne nicht ein entscheidendes Argument gegen "Fernwahlen" sein. Aber natürlich stelle ich mir die Frage, ob man damit tatsächlich der immer weiter sinkenden Wahlbeteiligungen begegnen kann. Denn der Hauptgrund, nicht zu wählen, scheint mir eher in dem zu liegen, was gerne plakativ als "Politverdrossenheit" durch die Medienwelt tuckert. Erfolgsversprechend ist das Projekt aber sicherlich bei den jungen Wählern, deren Spass am virtuellen Abstimmen man kennt. Und gerade diese Gruppe ist es, die am seltensten den Weg in das Wahllokal finden.

Nun würde mich Eure Meinung zum Thema "eDemocracy" interessieren. Vor allem, wenn man das einmal in die Zukunft weiter spinnt und sich vorstellt, dass damit eine direktere Demokratie mit zig Volksabstimmungen etc. praktisch besser durchführbar wäre bzw. vielleicht dafür sorgen würde, dass den Leuten dann nicht aufgrund der häufigen Wahlgänge die Lust verloren geht.

Grüße, Andreas.

PS: Einen ausführlichen Artikel findet Ihr unter http://www.heute.de/ZDFheute/artikel/0,1251,POL-0-182887,00.html.


_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 02.05.2002 um 12:15 (1850 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am Besten, jeder hat XP und weiss selber einfach nicht, was so alles rausgeht, während er seine anonyme Wahl vornimmt. Er unterschreibt ja beim Kauf sehr interessante Klauseln:(
Bezeichnend ist auch noch, dass aus den Sicherheitschefkreisen von M$ jemand zur Regierung von Bush gewechselt ist - als Sicherheitsberater. Und die Regierung der UK scheint der Politik der USA ja sehr aufgeschlossen zu sein. 1984 lässt grüssen. Also, das mit EWahlen sehe ich doch eher skeptisch...

Die Gedanken sind frei;)

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 05.05.2002 um 23:27 (1841 mal angezeigt)   ( 2. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen

Am 2002-05-02 10:33 hat Kunstguerilla geschrieben:
Aber natürlich stelle ich mir die Frage, ob man damit tatsächlich der immer weiter sinkenden Wahlbeteiligungen begegnen kann. Denn der Hauptgrund, nicht zu wählen, scheint mir eher in dem zu liegen, was gerne plakativ als "Politverdrossenheit" durch die Medienwelt tuckert. Erfolgsversprechend ist das Projekt aber sicherlich bei den jungen Wählern, deren Spass am virtuellen Abstimmen man kennt. Und gerade diese Gruppe ist es, die am seltensten den Weg in das Wahllokal finden.

Ich denke, es wuerde sich bei der Wahlbeteiligung positiv bemerkbar machen. Aber ob das zu einem "besseren" Ergebnis fuehrt?
Wenn jemand fuer ein so wichtiges Element der Demokratie nicht alle paar jahre 15 Minuten fuer den Gang in's Wahlstudio aufwenden will dann ist es vielleicht wirklich besser, wenn diese Person nicht mit abstimmt.

Nun würde mich Eure Meinung zum Thema "eDemocracy" interessieren. Vor allem, wenn man das einmal in die Zukunft weiter spinnt und sich vorstellt, dass damit eine direktere Demokratie mit zig Volksabstimmungen etc. praktisch besser durchführbar wäre bzw. vielleicht dafür sorgen würde, dass den Leuten dann nicht aufgrund der häufigen Wahlgänge die Lust verloren geht.

Zum Zweck der direkteren Beteiligung ist das unbedingt ausbauenswert. Damit wird es vielleicht sogar eines Tages gelingen, den ebenso teuren wie ineffizenten Wasserkopf der Politiker selbst loszuwerden.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).