Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 7 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18838969 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Entwicklungen weltweit
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Entwicklungen weltweit >> anderswo, z.B. Afrika

Thread-View:
1. revolutionsound, 30.04, 13:59 (Start)  *
  2. Kunstguerilla, 02.05, 10:51 (1)  *
    3. revolutionsound, 02.05, 12:25 (2) 
      4. Kunstguerilla, 02.05, 13:37 (3) 
        5. revolutionsound, 02.05, 20:32 (4) 
          6. Kunstguerilla, 03.05, 06:09 (5) 
            7. revolutionsound, 06.05, 23:47 (6) 
              8. Kunstguerilla, 07.05, 09:47 (7) 
                9. revolutionsound, 08.05, 18:26 (8) 
10. Kunstguerilla, 09.05, 09:59 (9) 
  11. revolutionsound, 09.05, 12:28 (10) 
    12. regimekritiker, 09.05, 16:40 (11) 
      13. regimekritiker, 09.05, 16:42 (12) 
      14. revolutionsound, 10.05, 00:12 (12) 
        15. regimekritiker, 12.05, 11:58 (14) 
          16. revolutionsound, 13.05, 00:31 (15) 
            17. regimekritiker, 02.07, 16:44 (16) 
      18. Kunstguerilla, 10.05, 11:04 (12) 
19. regimekritiker, 12.05, 12:06 (18) 
  20. Kunstguerilla, 13.05, 10:54 (19) 
    21. regimekritiker, 13.05, 14:02 (20) 
      22. Kunstguerilla, 15.05, 09:59 (21) 
        23. regimekritiker, 16.05, 14:21 (22) 
          24. Kunstguerilla, 19.05, 11:43 (23) 
            25. regimekritiker, 02.07, 16:40 (24) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'anderswo, z.B. Afrika'
Beitrag Nummer 1 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 30.04.2002 um 13:59 (1438 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Gerade über die Dritte Welt wird wenig berichtet. DIE ZEIT berichtete beispielsweise über einige 'Verlierer in der Weltgeschichte': ärmste afrikanische Staaten. Statistiken machen es immer wieder deutlich. Und während in der BRD sich um die Affäre Scharpings gemacht haben, sind auf dem afrikanischen Kontinent blutige Kriege am Laufen gewesen (und sind es noch). Man könnte behaupten, dass die Medien die tatsächlichen Geschehen auf der Welt, unentschuldbare Verbrechen, einfach aussen vorhalten oder verdecken. Wofür gibt es die dpa?
Eine Seite, die ein wenig über Afrika informiert:
www.allafrica.com
Auch Ereignisse z.B. in Somalia oder im Sudan sind für uns wichtig.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Kunstguerilla (Rang: Moderator)   Beiträge: 508
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 02.05.2002 um 10:51 (1864 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Hi revolutionsound!

Wir schwimmen da auf der selben Welle ...

Am 2002-04-30 13:59 hat revolutionsound geschrieben:

Gerade über die Dritte Welt wird wenig berichtet. DIE ZEIT berichtete beispielsweise über einige 'Verlierer in der Weltgeschichte': ärmste afrikanische Staaten. Statistiken machen es immer wieder deutlich. Und während in der BRD sich um die Affäre Scharpings gemacht haben, sind auf dem afrikanischen Kontinent blutige Kriege am Laufen gewesen (und sind es noch). Man könnte behaupten, dass die Medien die tatsächlichen Geschehen auf der Welt, unentschuldbare Verbrechen, einfach aussen vorhalten oder verdecken. Wofür gibt es die dpa?

Gute Frage. Es ist wirklich erstaunlich, wie wenig Medienressonanz Geschehnisse in Afrika im Westen erhalten. Und später wundert sich jeder, warum man humanitäre Einsätze in Somalia macht ... Das erste Mal so richtig bewusst wurde mir das - ich habe das gestern in einem anderen Thread geschrieben -, als ich anno 2000 angefangen hatte, die taz zu lesen (inzwischen kann ich sie nicht mehr lesen, weil mich all die miserablen Nachrichten komplett fertig gemacht haben - ich muss da im Moment ein grosses Mass verdrängen, sonst wäre ich wohl der nächste Amok-Läufer). Ich war wie vor den Kopf gestossen, was in Afrika alles "ab geht", wie die Menschen dort leiden und vor allem, wie wenig das hierzulande interessiert. Das reduziert sich doch auf ein paar Bilder von "neuen" Hungerskatastrophen mit kleinen Kindern nebst Blähbauch, was dann eine kurze Spendenwelle hervorruft. Und dann ist auch wieder gut. Dass die Äthiopien die Hungerskatastrophe keine Pausen kennt und die Menschen durchgehend an Unterernährung und medizinischer Unterernährung leiden, will keiner wissen.

Und auch heute noch "blättere" ich des öfteren in der Online-Ausgabe der taz, und lese Artikel zum Thema Afrika. Das Beispiel von Karlheinz Böhms "Menschen für Menschen" zeigt - stellvertretend - dass gar nicht viel nötig wäre, um die Lebenssituation der Menschen dort nachhaltig, wenn auch in kleinen Schritten, zu verbessern.

Eine Seite, die ein wenig über Afrika informiert:
http://www.allafrica.com

BBCode Quote End -->

Danke für den Hinweis. Ich erlaube mir, den Link in unsere Sammlung zu übernehmen.

Auch Ereignisse z.B. in Somalia oder im Sudan sind für uns wichtig.

Das ist sehr wichtig zu betonen. Wenn Menswchen mit dem nötigsten versorgt sind, sind sie auch weit eher in die Lage versetzt, zu politisch stabilen Verhältnissen beizutragen, als wenn die grösste Sorge ist, wie man den nächsten Tag überlebt.

Grüße, Andreas.


_________________
Wir haben die Demokratie längst verschlafen, deshalb müssen wir
endlich wieder mehr-demokratie-wagen.de!

Aktionen:   Informationen zu Kunstguerilla   User-Website besuchen Kunstguerilla   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).