Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 47 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18823609 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Smalltalk
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Smalltalk >> Aliens im Kopf und das Universum ist in der Nussschale

Thread-View:
1. revolutionsound, 26.03, 23:24 (Start) 
  2. Bodo, 28.03, 00:51 (1) 
    3. revolutionsound, 28.03, 22:11 (2) 
      4. Bodo, 28.03, 22:34 (3) 
        5. revolutionsound, 29.03, 20:15 (4) 
          6. Bodo, 30.03, 00:34 (5) 
            7. revolutionsound, 30.03, 20:10 (6) 
8. Bodo, 31.03, 01:48 (7) 
  9. revolutionsound, 01.04, 00:01 (8) 
    10. Bodo, 01.04, 19:52 (9)  *
      11. revolutionsound, 01.04, 21:24 (10)  *
        12. Bodo, 01.04, 23:32 (11) 
          13. revolutionsound, 02.04, 20:15 (12) 
            14. Bodo, 02.04, 23:21 (13) 
15. revolutionsound, 03.04, 12:45 (14) 
  16. Bodo, 03.04, 17:01 (15) 
    17. revolutionsound, 03.04, 22:35 (16) 
      18. Bodo, 04.04, 12:31 (17) 
        19. revolutionsound, 04.04, 14:55 (18) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Aliens im Kopf und das Universum ist in der Nussschale'
Beitrag Nummer 10 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 01.04.2004 um 19:52 (1140 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Gruess Dich.


[Leben im Universum]
Hat der Steuerzahler Geld für so etwas?

Nee, hat er nicht. Steuernachlass!

Da muss man schon überlegen, ob das Geld nicht in der Bildung fuer die Techniken der naechsten 20 Jahre besser aufgehoben waere.


[Taxi to Omega Alpha]
Mit dem Körper geht auch seine Elektronik flöten. :-> Darüber denken die Leute auch nach, ausgehend davon, dass jeder Mensch ja doch "nur" Energie ist - denn Materie ist nur eine Form der Energie - nämlich, ob "Beamen" möglich ist.

Und Apfelmus wird aus Äpfeln gemacht. Man kann aber trotzdem aus Mus keine Äpfel mehr machen.


[Tief im Meer]
Zwei weitgehend unabhängige Kreisläufe, also zwei Personen. Wie es bei den Fischen ist, weiss ich nicht. Redet man denn bei dem Endprodukt von einem Fisch oder zweien?

Weiss nicht (-:


Aber klar - wo Methan ist, ist Leben! Weiß doch jeder. Ist ja schon alleine dadurch bewiesen, daß auf allen Planeten, auf denen wir bisher Leben gefunden haben (also ein einziger) Methan vorkommt. Wenn das kein Beweis ist - was dann (-:

Natürlich Dihydrogenoxid. ;->

Das Thema ist mir auch noch nicht so recht aufgegangen.


[Mars]
Nicht unbedingt. Auf bakterieller Ebene ist ein Austausch zwischen Erde und Mars durchaus möglich. Und wenn erst mal irgendeine Form von Leben etabliert ist, kann die Evolution loslegen.

Was ist eigentlich diese ominöse Kraft dahinter, dass die Evolution loslegt. Kann sie es nicht einfach auch mal sein lassen?

Ich würde auch gerne wissen, wie das funktioniert. Ob das mehr ist als reiner Zufall.
Das Prinzip ist eigentlich einfach: Die Natur ist fehlbare und daher kommt es zu Änderungen in allen Bereichen (vom Wetter bis zur DNA). Und wenn eine Änderung gut ist, bleibt sie bestehen und entwickelt sich weiter.

Aber das so etwas in nur 200 Mio Jahre vom ersten Landlebewesen bis zum 10 m hohen Saurier geführt hat, ist trotzdem erstaunlich. Vielleicht steckt doch mehr als Zufall dahinter.


Nicht-Materielle Lebewesen könnten wir wahrscheinlich gar nicht wahrnehmen.

Erschreckend. Sie huschen zwischen uns rum ohne dass wir es merken und machen sich möglicherweise noch über uns lustig.

Oder heulen über uns (-;


Mit gänzlich anders meine ich z.B. dass es nicht auf Kohlenstoff aufbaut. Daß es keine Zellen besitzt. Und all das, was mir nicht einfällt, weil es nicht in mein Weltbild paßt.

Es würde sich wohl am Ehesten noch Schwefel anbieten, da Schwefel in seinen Verbindungen auch sehr flexibel ist. Ich meine, kein andere Stoff macht es Kohlenstoff und Schwefel nach.

Schwefel ist glaub eher ein reaktives Element. Ich glaube, solche Verbindungen können nicht sehr lange bestehend und daher ist die Wahrscheinlichkeit von komplexeren Lebensformen eher gering.
Ist jetzt aber geraten - dafür kostet es den Steuerzahler auch nichts (-;


Tschuessi

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 01.04.2004 um 21:24 (1171 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Moin

Am 2004-04-01 19:52 hat Bodo geschrieben:

Gruess Dich.
[Taxi to Omega Alpha]
Mit dem Körper geht auch seine Elektronik flöten. :-> Darüber denken die Leute auch nach, ausgehend davon, dass jeder Mensch ja doch "nur" Energie ist - denn Materie ist nur eine Form der Energie - nämlich, ob "Beamen" möglich ist.

Und Apfelmus wird aus Äpfeln gemacht. Man kann aber trotzdem aus Mus keine Äpfel mehr machen.

Irreversibel. Es ist erstaunlich, wie viel 'Ordnung' in unserem Universum eigentlich entstanden ist. Eigentlich müsste es chaotischer sein, nach den Sätzen der Thermodynamik.

Aber klar - wo Methan ist, ist Leben! Weiß doch jeder. Ist ja schon alleine dadurch bewiesen, daß auf allen Planeten, auf denen wir bisher Leben gefunden haben (also ein einziger) Methan vorkommt. Wenn das kein Beweis ist - was dann (-:

Natürlich Dihydrogenoxid. ;->

Das Thema ist mir auch noch nicht so recht aufgegangen.

Wasser - haben sie gesucht - und gefunden.

[Mars]
Nicht unbedingt. Auf bakterieller Ebene ist ein Austausch zwischen Erde und Mars durchaus möglich. Und wenn erst mal irgendeine Form von Leben etabliert ist, kann die Evolution loslegen.

Was ist eigentlich diese ominöse Kraft dahinter, dass die Evolution loslegt. Kann sie es nicht einfach auch mal sein lassen?

Ich würde auch gerne wissen, wie das funktioniert. Ob das mehr ist als reiner Zufall.

Try and Error? Die Natur müsste bewerten können.

Das Prinzip ist eigentlich einfach: Die Natur ist fehlbare und daher kommt es zu Änderungen in allen Bereichen (vom Wetter bis zur DNA). Und wenn eine Änderung gut ist, bleibt sie bestehen und entwickelt sich weiter.

Wie aber 'entscheidet' die Natur, dass es ein Fehlschlag war oder schlecht? Wenn man sich die Erde anschaut: das ist ein äusserst komplexes System, so kompliziert und doch funktionierend, dass man es einfach nicht simulieren kann.

Aber das so etwas in nur 200 Mio Jahre vom ersten Landlebewesen bis zum 10 m hohen Saurier geführt hat, ist trotzdem erstaunlich. Vielleicht steckt doch mehr als Zufall dahinter.

Am gerissensten ist meines Erachtens die Wahrnehmungsfähigkeit.

Nicht-Materielle Lebewesen könnten wir wahrscheinlich gar nicht wahrnehmen.

Erschreckend. Sie huschen zwischen uns rum ohne dass wir es merken und machen sich möglicherweise noch über uns lustig.

Oder heulen über uns (-;

Kein neuer Gedanke. Manch Vorstellung ging ja davon aus, dass diese Wesen in Menschen eindringen konnten. Heute spricht man eher von Fehlfunktionen im Gehirn.

Mit gänzlich anders meine ich z.B. dass es nicht auf Kohlenstoff aufbaut. Daß es keine Zellen besitzt. Und all das, was mir nicht einfällt, weil es nicht in mein Weltbild paßt.

Es würde sich wohl am Ehesten noch Schwefel anbieten, da Schwefel in seinen Verbindungen auch sehr flexibel ist. Ich meine, kein andere Stoff macht es Kohlenstoff und Schwefel nach.

Schwefel ist glaub eher ein reaktives Element. Ich glaube, solche Verbindungen können nicht sehr lange bestehend und daher ist die Wahrscheinlichkeit von komplexeren Lebensformen eher gering.

Geringere Lebenszeiten zur Folge vielleicht, weil es ja mehr reagiert. Oder die Lebewesen werden einfach nicht so riesig wie mithilfe des Kohlenstoff.

Ist jetzt aber geraten - dafür kostet es den Steuerzahler auch nichts (-;

War jetzt auch nur geraten.

Tschuessi

Bis denne.


_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).