Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 53 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18818479 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> Bundestrojaner

Thread-View:
1. revolutionsound, 29.08, 17:15 (Start) 
  2. Bodo, 04.09, 10:46 (1) 
    3. revolutionsound, 04.09, 21:35 (2) 
      4. Bodo, 05.09, 09:35 (3) 
        5. revolutionsound, 05.09, 22:52 (4)  *
          6. Bodo, 06.09, 09:49 (5)  *

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Bundestrojaner'
Beitrag Nummer 5 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 05.09.2007 um 22:52 (1261 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Andererseits werden sich bestimmt diverse Grüppchen zum Ziele setzen, den Bundestrojaner abzuholen und ihn zu knacken - vielleicht ja die chinesischen Hacker, die sich mal im Bundeskanzleramt, mal im Pentagon üben.

Dann haben andere Zugriff auf den Rechner oder können die Rolle des Trojaners übernehmen und gefälschte Daten an die Ermittler schicken.

Ein stetig steigender Anteil der Auseinandersetzungen werden über die Netz- und Informationsschiene ausgetragen.

Dort kann gezielt für jeden Benutzer etwas manipuliert werden, z.B. der Download der neuen Firefox-Version um ein paar zusätzliche Funktionen erweitert.

-> http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24766/1.html

Aber eigentlich wollen sie doch nur einzelne.

Der Download ist ja auch für eine einzelne Person und der Provider weiss sogar, welche Person es ist.

Dann müssten die Provider staatlich sehr kontrolliert werden. Sonst wäre der Provider eine Schwachstelle.

Andere Frage: Wer kommt für Schäden auf, die die Software verursacht?

Eventuell? Ginge das nicht ohne?

Nach den Erfahrungen mit der Archivierung beim MAD? <-:

Keine Haftung. Wie soll man etwas einklagen können, wenn man es nicht wissen darf.

~~ Wer soll ausgespäht werden?

Nur die links der Mitte (-;

Warum sollten die es überhaupt auf Terrorismus einschränken? Der Trojaner wäre ja für einen Haufen Kriminalität interessant, welche über PC und Internet läuft.

Natürlich. Die Ausweitung ist bei jeder Neueinführung bereits eingeplant. Jetzt wo er ohnehin schon da ist und auch keinem Wehtut - warum nicht auch Online-Banking etc. kontrollieren?

Zum Bleistift. Allerdings sind die Konten schon gläsern.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 06.09.2007 um 09:49 (1280 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2007-09-05 22:52 hat revolutionsound geschrieben:

Ein stetig steigender Anteil der Auseinandersetzungen werden über die Netz- und Informationsschiene ausgetragen.

Dass die Ermittlungsbehörden ein Interesse daran haben, die Kommunikation im Internet in einem ähnlichen Mass zu überwachen, wie das z.B. beim Telefon passiert, ist in meinen Augen legitim. Aber direkt auf den Computern zu schnüffel überschreitet diese Grenze.


Der Download ist ja auch für eine einzelne Person und der Provider weiss sogar, welche Person es ist.

Dann müssten die Provider staatlich sehr kontrolliert werden. Sonst wäre der Provider eine Schwachstelle.

Die sind wohl per Gesetz bereits verpflichtet und wer würde sich schon dem Druck des Staates entziehen?


Warum sollten die es überhaupt auf Terrorismus einschränken? Der Trojaner wäre ja für einen Haufen Kriminalität interessant, welche über PC und Internet läuft.

Natürlich. Die Ausweitung ist bei jeder Neueinführung bereits eingeplant. Jetzt wo er ohnehin schon da ist und auch keinem Wehtut - warum nicht auch Online-Banking etc. kontrollieren?

Zum Bleistift. Allerdings sind die Konten schon gläsern.

Soweit ich weiss nur die Nummern der Konten, die man hat. Der aktuelle Kontostand glaub nicht und einzelne Buchungen gar nicht.

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).