Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 47 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18803973 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Politik Aktuell
Moderiert von: Bodo, revolutionsound
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Politik Aktuell >> USA wollen Guantanamo-Häftlinge in die BRD abschieben

Thread-View:
1. revolutionsound, 14.04, 23:34 (Start) 
 2. Bodo, 23.04, 23:45 (1) 
  3. revolutionsound, 25.04, 00:31 (2) 
   4. Bodo, 25.04, 09:56 (3) 
    5. revolutionsound, 25.04, 17:05 (4) 
     6. Bodo, 26.04, 21:56 (5) 
      7. revolutionsound, 27.04, 23:00 (6) 
       8. Bodo, 28.04, 11:20 (7) 
        9. revolutionsound, 28.04, 21:01 (8) 
         10. Bodo, 02.05, 14:46 (9) 
          11. revolutionsound, 02.05, 23:45 (10) 
           12. Bodo, 05.05, 15:09 (11) 
            13. revolutionsound, 06.05, 19:20 (12) 
14. Bodo, 08.05, 22:08 (13) 
 15. revolutionsound, 10.05, 00:52 (14) 
  16. Bodo, 13.05, 21:30 (15) 
   17. revolutionsound, 16.05, 11:58 (16) 
    18. Bodo, 18.05, 22:02 (17) 
     19. revolutionsound, 21.05, 13:01 (18) 
      20. Bodo, 25.05, 18:57 (19) 
       21. revolutionsound, 29.05, 23:25 (20) 
        22. Bodo, 30.05, 10:35 (21) 
         23. revolutionsound, 01.06, 00:10 (22) 
          24. Bodo, 05.06, 22:47 (23) 
           25. revolutionsound, 14.06, 10:18 (24) 
            26. Bodo, 14.06, 11:27 (25)  *
27. revolutionsound, 16.06, 01:05 (26)  *
 28. Bodo, 17.06, 13:22 (27) 
  29. revolutionsound, 17.06, 21:52 (28) 
   30. Bodo, 19.06, 14:01 (29) 
    31. revolutionsound, 22.06, 23:55 (30) 
     32. Bodo, 25.06, 00:24 (31) 
      33. revolutionsound, 26.06, 22:21 (32) 
       34. Bodo, 02.07, 20:32 (33) 
        35. revolutionsound, 03.07, 22:31 (34) 
         36. Bodo, 05.07, 22:58 (35) 
          37. revolutionsound, 18.07, 20:58 (36) 
           38. Bodo, 18.07, 21:12 (37) 
            39. revolutionsound, 21.07, 00:30 (38) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'USA wollen Guantanamo-Häftlinge in die BRD abschieben'
Beitrag Nummer 26 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 14.06.2006 um 11:27 (1205 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2006-06-14 10:18 hat revolutionsound geschrieben:

[Wwelt ohne USA]
Was nicht unbedingt bedeuten muss, dass es der Welt bald besser gehen wird.

Diese Entwicklung ist offen. Es ist auch die Frage, ob der ständige wirtschaftliche Wachstum aufrechterhalten werden kann.

Ja. Die USA sind schon ein riesiger Konsument. Allerdings wachsen, insbesondere in China, auch andere grosse Konsumenten heran.


Gewonnen haben nicht nur, die im Irak investiert haben. Das wird sogar eher die Minderheit sein. Gewonnen haben die, die Dienstleistungen für das Militär erbringen, die, die im Auftrag aufgebaut haben (die haben ihr Geld, auch wenn ihr Werk morgen gesprengt wird) und natürlich die Waffenlieferanten, die an der Zerstörung ihrer Produkte mehr verdienen als an der Erhaltung.

Tja, welche Kräfte machen in den USA eigentlich die Politik?

Da die Politik von der Regierungspartei abhängt wohl schon die Regierung (-;


Sarkawi getötet, Bush auf Überraschungsbesuch im Irak. Jetzt wird noch einmal medial inszeniert.

Fehl noch ein netter Versprecher (-:

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 16.06.2006 um 01:05 (1177 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Am 2006-06-14 11:27 hat Bodo geschrieben:

Am 2006-06-14 10:18 hat revolutionsound geschrieben:

[Quo vadis, internationales System?]
Was nicht unbedingt bedeuten muss, dass es der Welt bald besser gehen wird.

Diese Entwicklung ist offen. Es ist auch die Frage, ob der ständige wirtschaftliche Wachstum aufrechterhalten werden kann.

Ja. Die USA sind schon ein riesiger Konsument. Allerdings wachsen, insbesondere in China, auch andere grosse Konsumenten heran.

Und China will nicht alleine dastehen. In Asien baut sich gerade ein weiteres Bündnis auf, zumindest sitzen einige Staaten am Verhandlungstisch: China, Russland, Kasachstan, Kirgisien, Tadschikistan und Usbekistan. Beobachter sind Indien, Pakistan und Iran. Gegengewicht zur NATO?
Die SCO ist die Shanghai Cooperation Organisation (SCO), die sich ursprünglich insbesondere mit Fragen der Sicherheit beschäftigte. Nun spielen auch Wirtschaft und Handel eine große Rolle.

Gewonnen haben nicht nur, die im Irak investiert haben. Das wird sogar eher die Minderheit sein. Gewonnen haben die, die Dienstleistungen für das Militär erbringen, die, die im Auftrag aufgebaut haben (die haben ihr Geld, auch wenn ihr Werk morgen gesprengt wird) und natürlich die Waffenlieferanten, die an der Zerstörung ihrer Produkte mehr verdienen als an der Erhaltung.

Tja, welche Kräfte machen in den USA eigentlich die Politik?

Da die Politik von der Regierungspartei abhängt wohl schon die Regierung (-;

Die Regierung kann dort nicht so auf die eigene Partei zählen wie bei uns es die Regierung aufgrund der Fraktionsdisziplin tun kann. In den USA können der Kongress und der Senat die Regierung durch Gesetzgebung kontrollieren. Abwählbar ist der Präsident ja nicht. Ist ein anderes Regierungssystem als bei uns: der Präsident ist nicht davon abhängig, ob die Mehrheit in Repräsentantenhaus und Senat zu ihm steht. Keine Vertrauensfrage möglich, kein konstruktives Misstrauensvotum.
Mir scheinen die gesellschaftlichen Gruppen dort ziemlich stark zu sein, insbesondere die christliche Rechte.

Sarkawi getötet, Bush auf Überraschungsbesuch im Irak. Jetzt wird noch einmal medial inszeniert.

Fehl noch ein netter Versprecher (-:

Ist schon sehr interessant, was man für Pläne auf Sarkawis Compi gefunden hat. Sarkawi war demnach ein entschiedener Unterstützer einer militärischen Auseinandersetzung der USA mit dem Iran. Er wollte die USA in zwei Fronten sich die Zähne ausbeissen lassen. Die USA werden doch wohl die Lehre schon gezogen haben...


_________________
Wir haben keinen freien Willen, wir empfinden ihn.

[ Geändert von revolutionsound am 16.06.2006 ]

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).