Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 47 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18844101 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Wissenschaft und Politik
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Wissenschaft und Politik >> Menschroboter "greifbar nahe"

Thread-View:
1. revolutionsound, 14.08, 23:42 (Start) 
 2. Bodo, 17.08, 00:49 (1) 
  3. revolutionsound, 19.08, 19:58 (2) 
   4. Bodo, 19.08, 22:01 (3) 
    5. revolutionsound, 24.08, 01:26 (4) 
     6. Bodo, 24.08, 13:57 (5) 
      7. revolutionsound, 26.08, 23:55 (6) 
       8. Bodo, 27.08, 01:26 (7) 
        9. revolutionsound, 28.08, 21:13 (8) 
10. Bodo, 30.08, 00:05 (9) 
 11. revolutionsound, 30.08, 19:06 (10) 
  12. Bodo, 02.09, 01:20 (11) 
   13. revolutionsound, 03.09, 03:53 (12) 
    14. Bodo, 03.09, 22:03 (13) 
     15. revolutionsound, 04.09, 21:26 (14) 
      16. Bodo, 05.09, 02:01 (15) 
       17. revolutionsound, 06.09, 18:24 (16)  *
        18. Bodo, 10.09, 00:31 (17)  *
19. revolutionsound, 10.09, 13:10 (18) 
 20. Bodo, 12.09, 23:58 (19) 
  21. revolutionsound, 13.09, 00:51 (20) 
   22. Bodo, 23.09, 15:18 (21) 
    23. revolutionsound, 23.09, 20:46 (22) 
     24. Bodo, 24.09, 22:26 (23) 
      25. revolutionsound, 26.09, 13:32 (24) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Menschroboter "greifbar nahe"'
Beitrag Nummer 17 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 06.09.2004 um 18:24 (1205 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2004-09-05 02:01 hat Bodo geschrieben:

Am 2004-09-04 21:26 hat revolutionsound geschrieben:

Man muss doch nur mal logisch denken: Ein Gott, der eine Welt mit Menschen schaffen kann, sitzt der im Himmel und führt Strichlisten über die Missetaten von 6 Mrd Menschen? Oder zählt er mit, wie oft wer in der Kirche war?

Ja, absolut absurd. Als ob er sonst nichts zu tun haette. Man hat Gott quasi eine Verwalterrolle zugeordnet. Aber was auch absurd ist: warum predigt man gegen die Natur an, die in uns hineingelegt ist?

Selbstkasteiung.

Die Menschen koennen einfach einiges nicht erfuellen, auch wenn sie es wollten, da sie so "programmiert" sind. Welch Gemeinhalt eigentlich. Dann legt man ihnen die Schuld auf, fuer die sie, manchmal trotz "goettliche" Erloesung, doch noch bezahlen muessen. Und schon muss das Silber fliessen.

Oder legt jemand so gewaltiges wert darauf, dass man sich vor ihm auf den Boden wirft? Wie kann man Gott für so kleinkariert halten?

Besonders: was hilft es? Nach den gaengigen Vorstellung kommt er mit den Menschen nicht direkt in Beruehrung. Sehen tun alle Anbeter Gott auch nicht. Viele suchen vielleicht. Aber es sieht so aus, also ob das Universum oder auch Gott etwas ganz anderes darstellen muesse, als dem Menschen vorgepredigt wird. Und so komisch es klingt: dadurch, dass Gott als eine Art Regent angesehen wird, hat man ihn interessanterweise vermenschlicht (obwohl: manche Regenten sind ganz schoen unmenschlich).

Der Vater eben. Streng aber gerecht.

Und darf nicht in Frage gestellt werden. Aber wer hat schon nicht die Situation erlebt, in der sogar der Sohn oder die Tochter recht gehabt haben. Solls auch geben.

Und da poltert auch schon unüberhörbar das nächste unlösbare Problem an die Tür: Wir Menschen sind Produkt unser Gene und unser Umwelt. Für unsere Gene können wir nichts und dafür, wie unsere Umwelt uns macht, auch nichts. Wen soll Gott also wofür bestrafen? Unsere Eltern für das, was wir tun? Oder deren Eltern dafür, was sie mit unseren Eltern gemacht haben, dass diese uns so gemacht haben?

Frueher gab es diese schlimme Idee der Erbsuende. Hauptsache, es gibt fuer den Menschen selbst keinen Ausweg - per Definition. Es war fuer die "insstallierten" Religionen ein herber Schlag, als man der Natur auf die Schliche kam, naemlich dass auch Gene Leute machen.

Das funzt doch alles nicht. Das per se Böse gibt es nicht. Es gibt lediglich Menschen, die von anderen böse gemacht werden und die selbst zuvor von wieder anderen böse gemacht wurden.

Nun fragt man doch eigentlich doch: wie kommt dann das Boese ins Rollen? Mit "Apfelessen" fing das bestimmt nicht an, denn man darf mal neugierig sein und Gut und Boese unterscheiden duerfen. Warum will jemand eine andere Person boese machen?
Auch die Umstaende und Interessen machen Leute. Aktuell sehen wir das am Beispiel Beslan. Grausame Situationen machen Menschen zu Grausamen faehig ebenso wie ruecksichtslose Interessen. Welchen Gewinn hat eine Frau mit Sprengstoff um den Bauch davon, dass sie in der Schule Kinder umlegt und anschliessend von russischen Maschinengewehren durchloechert wird?

Die einzige logische und faire Lösung wäre, dass Konzept von Himmel&Hölle in den Lokus zu kippen. Wenn schon Paradies, dann für alle.

Wenn sich ein paar unbedingt selbst aus der Gemeinschaft ausschliessen wollen oder andere zu ihren eigenen Gunsten ausbeuten wollen, bewusst und gezielt, dann sollen sie ihre Fruechte ernten. Aber das sind wahrscheinlich genau die, die anderen am Liebsten in die Hoelle schicken wuerden. In meinem Paradies haben die nichts zu suchen.

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 10.09.2004 um 00:31 (1201 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Frueher gab es diese schlimme Idee der Erbsuende. Hauptsache, es gibt fuer den Menschen selbst keinen Ausweg - per Definition. Es war fuer die "insstallierten" Religionen ein herber Schlag, als man der Natur auf die Schliche kam, naemlich dass auch Gene Leute machen.

Das löst aber nicht die Erbsünde ab. Denn wenn Sünden von eine Person auf die anderen vererbt werden könnten, dann eben genau nur über die Gene (-;



Das funzt doch alles nicht. Das per se Böse gibt es nicht. Es gibt lediglich Menschen, die von anderen böse gemacht werden und die selbst zuvor von wieder anderen böse gemacht wurden.

Nun fragt man doch eigentlich doch: wie kommt dann das Boese ins Rollen? Mit "Apfelessen" fing das bestimmt nicht an, denn man darf mal neugierig sein und Gut und Boese unterscheiden duerfen.

Es ging ja nicht nur um die Erkenntnis, sondern Gott hatte auch verboten, vom Baum zu naschen. Das ist also erst einmal ein Regelverstoss.

Warum eigentlich Äpfel? Ist das Luthers Übersetzung?


Warum will jemand eine andere Person boese machen?

Mal abgesehen von Eigeninteresse muss gar keine konkrete Absicht vorliegen. Es genügt schon, schlechtes vorgelebt zu bekommen.


Auch die Umstaende und Interessen machen Leute. Aktuell sehen wir das am Beispiel Beslan. Grausame Situationen machen Menschen zu Grausamen faehig ebenso wie ruecksichtslose Interessen. Welchen Gewinn hat eine Frau mit Sprengstoff um den Bauch davon, dass sie in der Schule Kinder umlegt und anschliessend von russischen Maschinengewehren durchloechert wird?

Von dem Standpunkt aus ist es nutzlos. Deswegen muss man betrachten, was zuvor passiert ist und die Frau dazu getrieben hat, dies zu tun.
Gibt es nach Schulkindern noch eine Steigerung? Gibt es eine Gruppe, mit der man jetzt noch Versuchen kann, die Politik zu erpressen. Vielleicht die Politiker selbst - das wäre mal eine gute Idee.


Die einzige logische und faire Lösung wäre, dass Konzept von Himmel&Hölle in den Lokus zu kippen. Wenn schon Paradies, dann für alle.

Wenn sich ein paar unbedingt selbst aus der Gemeinschaft ausschliessen wollen oder andere zu ihren eigenen Gunsten ausbeuten wollen, bewusst und gezielt, dann sollen sie ihre Fruechte ernten. Aber das sind wahrscheinlich genau die, die anderen am Liebsten in die Hoelle schicken wuerden. In meinem Paradies haben die nichts zu suchen.

Können die denn etwas dafür, wie sie sind?

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).