Willkommen
  Einen Account anlegen    
Mehr Demokratie wagen
· Startseite
· Diskussionsforen
· Artikel Themen
· Artikel schreiben
· Artikelarchiv
· Artikel Top 10
· Artikel-Suche
· Neues/Änderungen
· Ihre Userdaten
· Für Einsteiger
· Mitglieder-Liste
· Mitglieder-Chat
· Statistik
· Partner-Links
· Linksammlung
· Weiterempfehlen
· Ihre Meinung
· FAQ

Login
Username

Passwort


Kostenlos registrieren!

Wer ist online?
Zur Zeit sind 43 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind anonymer User und können sich hier unverbindlich anmelden

Wer ist im Chat?
Derzeit sind keine Mitglieder im Chat.

Seitenzugriffe
18843244 seit Januar 2002

Impressum
© 2002 Bodo Kaelberer

mehr-demokratie-wagen.de: Foren-Beitrag

Forum: Wissenschaft und Politik
Moderiert von: revolutionsound, Bodo
Frame-Version des Forums aufrufen
Neues Thema
mehr-demokratie-wagen.de Forum Index >> Wissenschaft und Politik >> Mehr Leben im All?

Thread-View:
1. revolutionsound, 22.05, 12:27 (Start) 
  2. Bodo, 22.05, 13:39 (1) 
    3. revolutionsound, 22.05, 15:35 (2) 
      4. Bodo, 22.05, 19:25 (3) 
        5. revolutionsound, 22.05, 20:34 (4) 
          6. Bodo, 23.05, 00:12 (5)  *
            7. revolutionsound, 23.05, 12:46 (6)  *
8. Bodo, 23.05, 13:36 (7) 
  9. revolutionsound, 23.05, 14:11 (8) 
    10. Bodo, 23.05, 15:44 (9) 
      11. revolutionsound, 23.05, 19:41 (10) 
        12. Bodo, 23.05, 23:10 (11) 
          13. revolutionsound, 24.05, 17:36 (12) 
            14. Bodo, 24.05, 23:19 (13) 
15. revolutionsound, 25.05, 20:07 (14) 
  16. Bodo, 26.05, 00:40 (15) 
    17. revolutionsound, 26.05, 00:57 (16) 
      18. Bodo, 26.05, 02:28 (17) 
        19. revolutionsound, 26.05, 21:20 (18) 
          20. Bodo, 26.05, 21:31 (19) 
            21. revolutionsound, 26.05, 22:12 (20) 

Erklärung: Vor jedem Beitrag, repräsentiert durch den Namen seines Autors, steht seine Nummer. Dahinter folgt in Klammern die Nummer des Beitrags, auf den er die Antwort ist.
Klicken sie auf ein Beitrag, so werden Ihnen unten dieser Beitrag sowie alle seine Antworten angezeigt.
Ein * markiert die gerade angezeigten Beiträge, ein 'N' markiert die seit Ihrem letzten Besuch neu hinzugekommenen.

Angezeigtes Thema: 'Mehr Leben im All?'
Beitrag Nummer 6 plus eine Antwort

Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat
Von: Bodo (Rang: Moderator)   Beiträge: 2722
Mitglied seit: 13.01.2002
Geschrieben am: 23.05.2003 um 00:12 (1160 mal angezeigt)   (Aktuell gewählter Beitrag)
Am 2003-05-22 20:34 hat revolutionsound geschrieben:

Es gibt Bakterien auf der Erde, die kein Wasser brauchen. Und die halten wahnsinnig hohe Temperaturen aus. Da wäre Wasser so oder so schon durch alle Ritzen verdampft. Jetzt können wir schon nicht mehr nur davon ausgehen. ;->

Meines Wissens gibt es auf der Erde keine zellbasierte Lebensform (also auch kein Bakterium), daß nicht auf Wasser basiert. Bei diesen komische Bakterien, die an irgendwelchen Unterwasser-Vulkanschloten bei 300° leben, mußt Du bedenken, daß die Wasser nicht unter allen Bedingungen bereits bei 100° kocht. Das hängt nämlich vom Druck ab. Ist der hoch genug, dann ist Wasser auch bei 300° noch flüssig.


Was macht Leben eigentlich aus? Die DNA ist zweifelsohne Beispiel komplizierter Strukturen und Programmierung.
Andererseits: es macht auch die Hypothese möglich, dass in unserem Sonnensystem schon kompliziertes Leben auf einem anderen Planeten existiert hat, aber gleichwie angenommenerweise auf der Erde vor etwa 62 Mio Jahren durch eine Katastrophe weitgehend bis völlig zerstört worden ist.

Möglich ja. Aber Hinweise oder gar Beweise dafür stehen aus.
Erdähnliches Leben kann eigentlich in unserem Sonnensystem nur auf der Erde existieren. Alle anderen Planten sind zu heiss oder zu kalt und haben kein Wasser.


Dann haben wir eventuell 'Leben' im ganzen Weltall. Blos: wie versucht man zu erklären, dass das Universum die 'Von-Neumann-Maschine' erfunden hat?

Bitte?


Noch etwas erstaunliches, das vielen gar nicht bewußt ist: (Manche) Bakterien leben ewig. Die pflanzen sich ja durch Zellteilung fort und dabei stirbt keine der Zellen ab, sondern beide leben weiter und teilen sich und leben und teilen sich. Das einzelne Bakterium durchläuft daher keinen Alterungsprozeß.

Ja, das ist echt erstaunlich, doch so normal. Veranlasst vielleicht dazu, über andere 'Zellteilung' nachzudenken, wie es die komplizierteren Lebensformen praktizieren.

Oder über gar keine. Warum sollte Leben nicht auch ohne Fortplanzung bzw. Zellteilung existieren?

_________________
Seelig sind die, die da arm an Geist sind, denn sie werden sich Christlich Soziale Union nennen.

Aktionen:   Informationen zu Bodo   User-Website besuchen Bodo   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Antworten:
Von: revolutionsound (Rang: Moderator)   Beiträge: 3739
Mitglied seit: 18.02.2002
Geschrieben am: 23.05.2003 um 12:46 (1171 mal angezeigt)   ( 1. Antwort auf aktuellen Beitrag)   Diesen Beitrag als Aktuellen nehmen
Was macht Leben eigentlich aus? Die DNA ist zweifelsohne Beispiel komplizierter Strukturen und Programmierung.
Andererseits: es macht auch die Hypothese möglich, dass in unserem Sonnensystem schon kompliziertes Leben auf einem anderen Planeten existiert hat, aber gleichwie angenommenerweise auf der Erde vor etwa 62 Mio Jahren durch eine Katastrophe weitgehend bis völlig zerstört worden ist.

Möglich ja. Aber Hinweise oder gar Beweise dafür stehen aus.
Erdähnliches Leben kann eigentlich in unserem Sonnensystem nur auf der Erde existieren. Alle anderen Planten sind zu heiss oder zu kalt und haben kein Wasser.

Oder zu heiss und zu kalt. Für den Roten Planeten stehen die Chancen noch etwas anders: auf ihm wird von vielen Wasser vermutet bzw. die Prägung einiger Oberflächenformationen durch Einwirkung von Wasser - das mitunter Jahrmillionen zurück liegen kann. Wasser auf dem Mars?

Dann haben wir eventuell 'Leben' im ganzen Weltall. Blos: wie versucht man zu erklären, dass das Universum die 'Von-Neumann-Maschine' erfunden hat?

Bitte?

Das ist einfach eine theoretische Maschine, die sich ausbreitet, indem sie sich an einem anderen Ort niederlässt, sich alles sucht, um sich selbst zu reproduzieren, und sich dann wieder auf den Weg macht, um sich woanders auszubreiten. Eigentlich arbeiten die Bakterien nach diesem Prinzip. Diese Überlegungen gehen in die Panspermie-Theorie mit ein. Auftrieb für Panspermie-Theorie?

Noch etwas erstaunliches, das vielen gar nicht bewußt ist: (Manche) Bakterien leben ewig. Die pflanzen sich ja durch Zellteilung fort und dabei stirbt keine der Zellen ab, sondern beide leben weiter und teilen sich und leben und teilen sich. Das einzelne Bakterium durchläuft daher keinen Alterungsprozeß.

Ja, das ist echt erstaunlich, doch so normal. Veranlasst vielleicht dazu, über andere 'Zellteilung' nachzudenken, wie es die komplizierteren Lebensformen praktizieren.

Oder über gar keine. Warum sollte Leben nicht auch ohne Fortplanzung bzw. Zellteilung existieren?

Warum nicht. Eine ganz andere Lebensform. Wie könnte das aussehen?

_________________
Wir leben nicht, wir werden gelebt.

Aktionen:   Informationen zu revolutionsound   User-Website besuchen revolutionsound   Antworten mit Zitieren   Antworten ohne Zitieren
Legende:  - Infos zur Person  - E-Mail  - Homepage öffnen  - Editieren  - Antworten  - Antw. ohne Zitat

 
This web site is based on PHP-Nuke.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
The comments are property of their posters, all the rest © 2002 by the webmasters of mehr-demokratie-wagen.de
Technische Betreuung: Bodo Kälberer (Kaelberer All-In-One / WEBKIND).